Style-Recording erste Schritte am Tyros 1: Zwischenteil für "Abenteuerland"

  • Ersteller irgendwer12345
  • Erstellt am
I
irgendwer12345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.19
Registriert
15.04.12
Beiträge
30
Kekse
0
Hallo,

an meinem Tyros 1 spiele ich "Abenteuerland" mit dem Preset-Style "SoftRock". Die Variationen A und B kann man dafür sofort in die Tonne treten, C ist absolut göttlich und D auch ganz nett. Deshalb laufen die Strophen und der erste Zwischenteil auf C, der Refrain und der 2. Zwischenteil auf D. So weit, so gut...doch nach dem 2. Zwischenteil (nach "Es liegt in deiner Hand") kommt für vier Takte diese leisere Stelle, in der Gitarren, Bass und Schlagzeug für dreieinhalb Takte Pause machen und dann mit "Schmackes" wieder einsetzen. Mit dem Style lässt sich das so leider nicht umsetzen; es anders zu machen wäre sicher möglich, ist aber im Hinblick auf das Original ein No Go für mich. Deshalb hatte ich mir gedacht, ich setze mich nochmal mit dem Stylerecording auseinander und versuche einfach mal, für diese vier Takte auf eines der nicht benötigen Intros aufzunehmen.

Zuerst lief es gut, viel besser als in früheren Versuchen, wo ich über eine einzige Spur nicht hinauskam und dann an der Bedienung verzweifelte. Ich habe ein Pad aufgenommen, dann die Toms ab der Hälfte des 4. Taktes, dann ein durchgängiges leises Becken dazu (um nicht aus dem Takt zu geraten...im Moment brauch ich das da noch :D) und den Bass. Doch mit der Gitarre fangen die Probleme an. Ich habe das in den letzten Tagen mehrfach nach der Methode "Versuch und Irrtum" durchgeführt, aber es klappt einfach nicht; ich bekomme beim Spielen des Styles immer andere Noten, als die die ich haben will bzw. aufgenommen habe. Das Problem kenne ich noch aus der Zeit, als ich mit meinem alten PSR-1700 mal versucht habe, einen Style aufzunehmen, aber ich steige da irgendwie nicht durch. Damals gab es ja nur diese M7-Variante, am Tyros hat man so ca. 30 Einstellmöglichkeiten für Akkorde, auf denen dann die Noten basieren, die man spielen kann/darf/muß, doch ohne Durchblick hilft mir das auch nicht weiter. Ich möchte jetzt auch (noch) nicht unbedingt intensiv in das Stylerecording einsteigen, sondern einfach nur diese Stelle meistern, um das Stück zu Ende zu bringen (damit ich bald ein neues anfangen kann :) ).

Deshalb meine Fragen: Kann man das nicht irgendwie abstellen, so daß man die Noten einfach genauso wie in einem aufgenommenen Song "absolut" spielen kann, und damit hätte es sich dann? Es muß ja nicht transponiert werden können oder je nach gegriffenem Begleitakkord auf Dur/Moll/wasauchimmer abgestimmt werden wie in einer "richtigen" Styleaufnahme, die dann nachher universell einsetzbar ist. Oder kann mir jemand vielleicht mit verständlichen Worten erklären, was ich tun muß oder kann, um die Aufnahme in der Standardeinstellung M7 richtig durchzuführen? Vielleicht gibt es ja auch ein vernünftiges Tutorial, in dem das besser erklärt wird als in der Bedienungsanleitung. Da steht für meine Augen nämlich immer nur "Bahnhof Bahnhof Bahnhof..."

Danke schon mal für eure Bemühungen :)

Gruß Smine

P.S.: Falls ihr euch wundert, wie jemand noch Fragen zum T1 haben kann, wo doch bald schon das T5 auf den Markt kommt: Ich habe mein T1 erst seit einem Jahr (leide praktisch von Geburt an an chronischer Pleiteritis). Aber das dürfte ja bei den neueren Modellen durchaus ähnlich funktionieren.
 
Eigenschaft
 
Dromeus
  • Gelöscht von Johannes Hofmann
  • Grund: derlei Ratschläge oder Auseinandersetzungen bitte per PN oder besser gar nicht!
I
  • Gelöscht von Johannes Hofmann
  • Grund: derlei Ratschläge oder Auseinandersetzungen bitte per PN oder besser gar nicht!
Dromeus
  • Gelöscht von Johannes Hofmann
  • Grund: derlei Ratschläge oder Auseinandersetzungen bitte per PN oder besser gar nicht!
M
  • Gelöscht von McCoy
  • Grund: Kontaktaufnahme bitte per PN (Private Nachricht, auf den User-Namen klicken)

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben