Subwoofer dämmen

von mad-mazze, 04.12.06.

  1. mad-mazze

    mad-mazze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.06   #1
    Hallo alle zusammen hab gedacht ich melde mich nach langer zeit mal wieder :D!

    folgende sache!
    habe mir turntables geholt welche jetzt bei mir aufm tisch stehen. unter meinem tisch habe ich eine Magnum Concept E anlage mit einem subwoofer der 250 Watt sinus schafft. leider habe ich das problem, dass sobald ich das teil lauter drehe als zimmerlautstärke mein tisch anfängt zu zittern und sonst noch paar schränke und co! nun hab ich zum glück ein teppich und kein laminat weil ich glaub dann wärs noch schlimmer.

    das problem ist, dass nun auch meine turntables mitzittern und ich wie bei nem micro den effekt einer rückkopplung hab. (im übertragenen sinn natürlich nur).

    jetzt brauch ich eure hilfe. was kann ich mit dem woofer machen ?! das einzigst effektive sollte irend ein schaumstoff sein den ich unter die 4 füße des woofers stellen kann. jedoch wiegt der woofer einiges darum würde so n normales schaumstoffstück zusammengedrückt werden und wäre somit nicht sehr effektiv.

    kennt ihr gummi/schaum/wasweisich/stoffe die ich drunterlegen könnte welche den druck gut absorbieren ?

    danke für vorschläge und antworten.
     
  2. TheH

    TheH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    396
    Erstellt: 05.12.06   #2
    Warum nicht mal Styropor nehmen? Das ist zwar auch nciht schick, hält aber schon wieder ein wenig mehr aus als Schaumstoff. Wenn's ein wenig einsinkt kann das aber eigentlich nicht so viel ausmachen!

    Es könnte aber auch mit gedämmten Sub passieren, dass was von der Einrichtung mitschwingt. Eigenresonanz und so Zeug...
     
  3. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 05.12.06   #3
    Wenn die Tischplatte keinen direkten Kontakt zum Sub hat, ist wohl letzteres zu unterstellen. Und da setzt man dann auch am effektivsten an. Die Eigenresonanz eines Körpers wird u.a. von seiner Masse und deren Verteilung bestimmt. Also solltest Du versuchen die Turntables auf Granitplatten (edel) oder Terazzoplatten (preiswerter) zu stellen. Damit sollte die Eigenreso des Tisches soweit nach unten gedrückt werden, dass es nicht mehr stört.
    Zudem entkoppelst Du die Steingutplatten mittels halbierten Tennisbällen vom Tisch.
    Resonierende Schränke bekommt man mit einer gezielten Masseerhöhung an ausgewählten Punkten zur Ruhe. D.h. einfach mit der Heisklebepistole Stücken von einer Dachlatte innen an die Schranktüren/Rück- und Seitenwände kleben. Das Problem ist hier, diese selektierten Punkte zu finden. Probieren geht da über Studieren ;)
    Wenn unterm Teppich Estrich bzw. Beton ist, dann besorgst Du Dir Spikes auf die Du den Sub stellst. Ich würde da keine kaufen. Wenn Du einen Kumpel hast, der hin und wieder an eine Drehbank kommt, soll er Dir welche Drehen. Auch die kann man einfach mit Heißkleber unten an den Sub anbringen.
    Damit verbindest den Sub vernünftig mit dem Fussboden und die Basswiedergabe wird deutlich trockener.

    Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  4. mad-mazze

    mad-mazze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.06   #4
    der sub stecht unterm tisch aber berührt diesen nicht. die stöße die vom sub ausgehen verbreiten sich über den boden auf den tisch.

    den sub auf styropor zu stellen is mir zu wackelig. der sub is nach unten gerichtet und ich glaub es würde das weiße verpakungsstoff mit der zeit einfach zerbröseln.

    die tt auf ner platte mit halben tennisbällen zu lägern hört sich gut an aber ich bin irgendwie noch net davon überzeugt mir terrakotta oder granitplatte zu holen ^^

    die kleinen füßse vom sub einfach zu verlängern wär ne gute idee. leider hab ich natürlich keine drehbank und es fällt mir auch keiner ein der eine hatt.

    hmmm noch vorschläge ?
     
  5. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 05.12.06   #5
    So ist es, deshalb: Nadellager, wie von Uwe vorgeschlagen oder, die teurere Variante, auf die Spitzen geschliffener Diamanten stellen.

    Wäre auch kompletter Blödsinn, es sei denn, Du möchtest, daß Dein Sub es schön warm hat. Dämmungswirkung von Styropor ist = 0

    was hift ist Masse, nichts anderes . Granit ist vielleicht etwas teuer; Marmorplatten, die der Steinmetz/Fliesenleger in allen Maßen auf Halde hat, tuns genauso.

    Ja, Spikes von Sportschuhen. Passende Einbohr-/Einschlaggewinde gibt's im Baumarkt
     
  6. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 06.12.06   #6
    Uwes Vorschlag kenne ich selbst (halbierte Tennisbälle und Granitplatte) und ich kann ihm da nur beipflichten. Imho ein toller Tipp. Genau diese Kombi hab ich schon des öfteren angewendet um Band- oder Pausenmusik DJs "stabil" zu bekommen und es hat immer perfekt funktioniert...

    evtl noch ne dritte Platte einplanen um den Mixer ebenso erhöhen zu können (damit die gleichmäßige Arbeitshöhe erhalten bleibt). Einfach auf Uwe hören, dann wird das was :)
     
  7. mad-mazze

    mad-mazze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.06   #7
    jetzt hab ich in nem shop solche kissen gesehen die man unter seine tt legen kann. sind soweit ich des sehen konnte einfach mit luft gefüllt. könnte das die vibrationen auch abhalten oder is das eher ein spielzeug was die da verkaufen wollen ?
     
  8. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 09.12.06   #8
    ich würde sagen spielzeug, da luftr genauso die vibrationen überträgt.
    Wird schon was bringen, da luft wenigr vibrationen überträgt als glas,metal und co, aber wirklich toll wird das auch net sein
     
  9. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 10.12.06   #9
    Widerspricht sich dein zweiter Satz nicht mit dem ersten? :twisted:

    ;)
     
  10. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 11.12.06   #10
    @00Schneider: stimmt! Ich hätte "Dämpfungswirkung" statt "Dämmungswirkung" schreiben müssen oder, noch besser, Absorbtionswirkung :o Ich wollte ja nur mal sehen, ob Du auch wirklich aufpasst. :D
     
  11. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 11.12.06   #11
    Nein, Dämmung ist schon richtig, es ist nur die von Schall gleich 0, die von Wärme reichlich davon entfernt... ;)
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 11.12.06   #12
    Uff, ja!

    (Bist Du in Wirklichkeit 'Superdrummer' alias 'Percussiondrummer' ? Talk & Mail in der Sticks ... Du weißt schon ... :D )
     
  13. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 11.12.06   #13
    Es müssen auch keine Marmor Platten sein.

    Einfache Gehweg Platten tun das auch.

    Also so was z.B. :
     

    Anhänge:

  14. mad-mazze

    mad-mazze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.06   #14
    hm ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das es da keine alternative gibt xD kann mir doch net noch so 2 große platten aufn tisch stellen da klappt mir doch mein tisch weg.
    sollte vielleicht mal bei den djs rumfragen ob die net auch so ein problem hatten.

    werde vorerst mal den sub einfach leiser stellen aber auf dauer muss sich das ändern. wie is das denn in discos eigentlich ? da is der bass doch nochmal um welten härter. haben die da tische die ne tonne wiegt ?!
     
  15. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 12.12.06   #15

    Was meinst du wer dir hier geantwortet hat????????????????????????;)

    Topo :cool:
     
  16. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 12.12.06   #16
    Wenn dein tisch das gewicht von die platten nicht halten kann, dann ist bestimmt dein tisch das problem, man sollte kein DJ spielen auf ein campingtisch :eek: .
    Solche platten wiegen vielleicht 5Kg gesamt, wenn dein tisch das nicht halten kann...
    Wenn du selbe ein möbel bauen möchtest, nimm dann für das unterteil (der fuss) 2cm dickes faserholz (aglommerat) und für das oberteil (wo die geräten rein gehen) 8- 10mm sperrplatten wie in cases verwendet werd. Durch die erschiedene härte vom holz werden die resonanzfrequenzen vom boden grossteils geblockt.
    LG
    NightflY
    PS: bin ich der einzige hier, der denkt das diesen thread in die DJ ecke hört? :rolleyes:
     
  17. Hetfield89

    Hetfield89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Hagenow
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    268
    Erstellt: 16.12.06   #17
    Also ich war letztens im Baumarkt und da gab es für 20€ eine große Platte aus irgendeinem weichen Stoff (Styropor war es nicht) für Waschmaschinen. Da diese ja auch gerne sehr große Vibrationen erzeugen, würde ich diese Variante einfach mal in den Raum stellen, und fragen was ihr davon haltet?
     
Die Seite wird geladen...

mapping