Suche Reisekopfhörer f. Keyboard / E-Piano

von Frrranky, 20.12.19.

Sponsored by
QSC
  1. Frrranky

    Frrranky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.14
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    567
    Erstellt: 20.12.19   #1
    Hi Musikerboard,

    ich such einen leichten 'Reisekopfhoerer' fuers Keyboard, mit drehbaren Muscheln, so dass man ihn flach bekommt und einfach in die Kbd-Tasche legen kann.
    Jetzt gibt's ja heutzutag Hoerer mit drehbaren Muscheln wie Sand am Meer, aber der Klang ...
    Um eine Richtung zu geben: normal spiel ich ueber Aureol o. Superlux, das ist recht ausgewogen und schoen.
    Als Leichtkopfhoerer liegt hier ein Koss Porta, so ist der OK, aber mit Keyboard geht das gar nicht, damit klingen die Klaviere wie von Cage persoenlich praepariert, da isser zu muffig-bassbetont mit Frequenz-Loechern in den Mitten und Hoehen. Ausserdem laesst der sich ja nicht 'platt machen'.
    Hoerer wie JBL 500 Tune, Sony MDR ZX-irgendwas etc waeren mechanisch ideal, das sind aber scheint's noch extremere Bass-Bomber mit Klangdesign f. Mucke aus dem Smartphone (kenne ein paar Beats, klingt bom-bass-tisch die erste Viertelstunde, danach macht die Droehnung kirre im Kopf),
    Haette jemand eine Idee fuer:
    einen flachen o. flach faltbaren, leichten (offenen) Hoerer mit halbwegs natuerlich belassenem Klangspektrum (eher weich/hifiartig) im Breich bis so 60 Euro? Marke egal, ich bestell auch in China, wenn's taugt.

    Franky
     
  2. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    1.971
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    469
    Kekse:
    1.968
    Erstellt: 20.12.19   #2
    Vielleicht findest du jetzt im Weihnachtssale irgendwo einen verbilligten AKG K361 https://www.thomann.de/at/akg_k_361.htm
    Klingt besser als alles was du sonst um 100€ oder drunter bekommst, lässt sich klein zusammenlegen und hat ein wechselbares Kabel. Probier ihn mal aus!
     
  3. Frrranky

    Frrranky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.14
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    567
    Erstellt: 20.12.19   #3
    Hi, danke f. d. Tipp, hab's mir angeschaut, Gewicht ist gut, aber geschlossen mit Lederpolster geht leider nicht auf den Ohren, und es muss halt was sein, was man in der Tasche flach auf die Tastatur legen kann (maximal 4 cm hoch).
    Hab aber gleich bei AKG a bisserl weitergeschaut, Y500 ist so ein Verdreh-Dingens - aber Bluetooth ohne Aptx - Hallo ??? Jahr 2019 ??? Gibt wohl einen Vorgaenger Y50 mit Kabel...
    Jetzt ist erst mal ein B&O Form 2 auf dem Postweg, wenn der fuer Klavierklang nix taugt (befuerchtet), hab ich halt nen chiquen Hoerer fuern Laptop und dann schau mer weiter.

    Die G'schichte is irgendwie bloed, kann schlecht mit dem Keyboard die Laeden zum Probehoeren abklappern (obwohl, hm.... :))

    Also nochmals Danke f. den Tip mit AKG u. schoene Feiertage :)
    Frank
     
  4. Frrranky

    Frrranky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.14
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    567
    Erstellt: 17.01.20   #4
    So, Nachtrag:

    Hab heute einen AKG Y50 bekommen: du Guetiger, das ist der schlechteste KH, den ich jemals gehoert hab. Hoehere Frenquenzen sind einfach nicht vorhanden, dafuer gibt es einen voellig ueberbetonten "Wabbel"Bass. Beim E-Piano fehlen die Resonanzen, Synthsounds verlieren saemtliche Strahlkraft, bei Musik ist's noch schlimmer, ich erkenn die Stuecke kaum wieder, weil der wabbelige Bass alles mit einem wummernden Brei incl. Ohrschmerzen ueberlagert, da sind die 6-Euro Chinaboeller vom Thomann besser zu ertragen. Und ich red hier gar nicht von Hifi-Anspruechen, sondern angestoepselt an den Laptop. D.h. der gehoert auch schon zur neuen Generation von Wummerkopfhoerern, das hat doch nix mehr mit Geschmack zu tun, so was kann doch nur jemand mit defektem Gehoer gut finden.

    B&O Form 2i : krieg ihn gar nicht mehr vom Kopf runter. Sensationeller Klang f. so ein Leichtgewicht (nachgewogen 90 Gramm). Am Klavier hoert man jedes Saitlein anschwirren, ohne dass es klirrend klingt, die Raeumlichkeit ist weit und offen, man hat fast das Gefuehl, vor Boxen zu sitzen. Auch (Tief)bass ist massig da, praezise, ohne hart zu sein. Ich muss sagen, mir gefaellt er f. E-Piano Klang sogar noch besser, weil natuerlicher, als mein geschlossener.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping