Suche Verstärker und Programm, um Harpsound zu verzerren, Heavy Sound draus zu machen

  • Ersteller Chaot65
  • Erstellt am
C
Chaot65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.11
Registriert
03.07.10
Beiträge
2
Kekse
0
Hi Leute,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Ich stieß in Youtube auf ein Harp Stück (Canned Heat-On the road again), dass über Verstärker gespielt wurde mit Bass und Schlagzeug als Begleitung.
Ich war total angetan von, hab aber null Ahnung, wie ich so etwas umsetze.
Ich spiele schon 30 Jahre Harp und hab auch verschieden Harps. Derzeit tune ich meine C Hohner für Canned Heat und nun versuche ich in Erfahrung zu bringen, was ich noch alles brauche.
Verstärker? PC? Software? Mikro? Fragen über Fragen.
Ich verlinke mal das Stück und hoffe, dass es hier Füchse gibt, die sofort sagen..klar..brauchst das und das :)

http://www.youtube.com/watch?v=2kHSDi-V26s
 
C
ChicagoHarp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.15
Registriert
12.12.09
Beiträge
85
Kekse
55
Also, da gibt's verschiedene Wege, einen Sound so ähnlich wie in dem Videoclip hinzukriegen.

Ist ein kräftig verzerrter Sound. Klingt anders als der damals von Canned Heat eingesetzt Harpsound, der eher in Richtung "Chicago" ging und i.d. Regel durch ein Bullet-Mikro, welches in einen klassischen Röhrenamp gestöpselt wird, erzeugt wurde und wird. Das alleine ist ne Wissenschaft für sich und in ein paar Sätzen nicht zu erklären.

Wenn Du sowas in die Richtung des geposteten Videos hinkriegen willst, könntest Du es mit einem Emlator probieren. Gitarristen (aber auch der eine oder andere Harper) haben doch so ihre Freude z.B. am Line 6 POD oder Pocket-POD. Die sind erschwinglich und kriegen so einen Sound hin (auch andere...). Als Mikro kannst Du vieles nehmen. Was hochohmiges ist der Standard bei amplifizierter Harp. Also z.B. ein Superlux D112C als Einsteigermodell oder ein Shure SM 57 (da brauchst Du noch einen Impedanzwandler dazu, um es hochohmig zu machen). Wenns etwas mehr kosten darf, wie wär's mit einem Monster-Mic (monsterharp.de). Sind hochohmig und geht ab 79€ los... Das sind aber alles nur ein paar Vorschläge. Es gibt jede Menge Alternativen. Du hast also die Qual der Wahl ;)...
 
C
Chaot65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.11
Registriert
03.07.10
Beiträge
2
Kekse
0
Dann danke ich mal :) Also auf jeden Cent muss ich nicht schauen. Werde jetzt mal gezielt danach suchen und wenn ich alles zusammen hab, üben :)
 
C
ChicagoHarp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.15
Registriert
12.12.09
Beiträge
85
Kekse
55
Dann danke ich mal :) Also auf jeden Cent muss ich nicht schauen.

Dann kann ich Dir noch den Tip geben, vielleicht ein Mikro mit etwas kleinerem Durchmesser zu nehmen (z.B. bei Monsterharp), auch wenn's evtl. ein paar Euro mehr kostet. Grund? Entscheident für den verzerrten Harpsound ist neben dem richtigen Amp oder Modeller die Handhabung des Mikros (Cupping). Das muss dichtgehalten werden, um einen fetten Sound zu produzieren und das Dichthalten fällt mit einem kleineren Mikro vielleicht etwas leichter... Ist letztendlich Übungssache und braucht ein bisschen Zeit!

Werde jetzt mal gezielt danach suchen und wenn ich alles zusammen hab, üben :)

Es ist vielleicht kein schlechter Ansatz, sich zuerst ein Mikro zuzulegen und dann mal (falls möglich) in Musikläden solche Sachen wie POD etc. anzutesten. Die sind meist vorrätig. Ein schöner Amp für Einsteiger ist übrigens der Vox DA5. Der liefert ein paar Amp-Modelle und hat sich auch für die Harp bewährt. Ob er den stark-verzerrten Sound produzieren kann, den Du im Video gesucht hast, weiss ich nicht genau, würde es aber vermuten... Aber auch den kann man in vielen Läden anspielen.

Letztendlich kommt es aber auch darauf an, wo und wie Du spielen willst. Zu Hause bei moderater Lautstärke oder sogar mit Kopfhörer oder aber auf der Bühne etc. Die Patentlösung wird schwer zu finden sein, wobei Du mit den Emulatoren natürlich immer die PA nutzen kannst und andersherum Kopfhörer und Line-Out auch vorhanden sind.
 
bluesmash
bluesmash
HCA Bluesharp
HCA
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
07.08.06
Beiträge
389
Kekse
2.537
Ort
Geseke
...Augen auf im Straßenverkehr...!!!;););) - der Kollege hat doch sogar beschrieben, was er da alles so benutzt:

ON THE ROAD AGAIN Canned Heat
Harmonica:Hohner Marine Band Special 20 in A.
Vocals effects processor: Digitech Vocal 300, distortion.
Draw hole 3 is adjusted according to my tutorial video:
http://uk.youtube.com/watch?v=ajAvXZl...
Draw hole 6 is adjusted according to my tutorial video:
http://uk.youtube.com/watch?v=eQqMIhB...

Wobei ich ja ehrlich sagen muss, dass die "Säge", die er da auspackt, für mich ein bisschen viel des Guten ist. Aber das ist natürlich - wei so vieles - am Ende auch nur Geschmackssache...

Gruß
Matz
 
C
ChicagoHarp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.15
Registriert
12.12.09
Beiträge
85
Kekse
55
...Augen auf im Straßenverkehr...!!!;););) - der Kollege hat doch sogar beschrieben, was er da alles so benutzt

Oha... das ist peinlich, da steht ja wirklich alles in der Videobeschreibung...

Wobei ich ja ehrlich sagen muss, dass die "Säge", die er da auspackt, für mich ein bisschen viel des Guten ist. Aber das ist natürlich - wei so vieles - am Ende auch nur Geschmackssache...

Sehe ich ähnlich mit der heftigen Säge. Naja, ist halt ne Metalharp, die er spielt ;)...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben