Tab-notations Programm gesucht

von matten, 22.01.07.

  1. matten

    matten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #1
    Hallo,

    ich suche ein Programm zur Notation von Tabs. Ich habe schon einige Zeit im Internet und hier im Forum gesucht (verweist mich also bitte nicht auf die Suchfunktion ;) ), aber nicht wirklich das gefunden was ich suche.

    Das Programm sollte folgendes können:

    - Es geht mir hauptsächlich um die Erstellung von Übungen. Es sollte also möglich sein einzelne Tabs/Noten mit einer bestimmten Länge auf einer DIN A4 Seite zu erstellen und das Layout verändern zu können (einfügen von Übungsnummer, Text, Kommentare) usw.

    - Die Tablinien sollten nicht die eingetragenen Zahlen "durchstreichen" (sehr unübersichtlich)

    - nicht ausschließlich ASCII-Darstellung

    - sollte Freeware sein, bzw. wenns keine Freeware ist sollte man zumindest das Tab ausdrucken können, ohne das ein dickes "DEMOVERSION" auf dem Tab prangt!

    Software wie GuitarPro, PowerTab, TablEdit usw. hab ich schon probiert - alles nicht wirklich geeignet - evtl. gibts ja auch ein PlugIn für Word, Open Office oder so?!?

    Sowas muss es doch irgendwo geben?!?? Vielen Dank schonmal im Voraus!!
     
  2. God of Sodomy

    God of Sodomy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    16.03.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.07   #2
    du hast hohe ansprüche
    da würde ich lieber was billliges kaufen
     
  3. cheters

    cheters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    24.02.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.07   #3
    Hallo Matten,

    ja, das ist aber auch verständlich, daß die Software die nichts kostet auch nicht wirklich zu
    gebrauchen ist. Niemand investiert ein paar Jahre Entwicklung in ein Geschenk.
    Es gibt natürlich Lehrer, die in ihrer Freizeit Notenprogramme programmieren.
    Aber die können das halt auch nicht wirklich.

    Ich kann Dir Octava Light empfehlen. Geht recht einfach zu bedienen. Es kann polyphone Tabs, Formatierungen und ist wirklich bezahlbar.

    ciao
     
  4. matten

    matten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.07   #4
    Danke für eure Antworten.

    So hoch finde ich die Ansprüche gar nicht. Ich verlange ja kein ultimatives Programm zum erstellen von Patituren für X-Instrumente, sondern nur eins das Tabs vernünftig darstellen kann und es ermöglicht ein paar Textfelder einzufügen - dann sollte das ganze bloss noch aufm nem DIN-A4 blatt zu layouten bzw. so zu exportieren sein, das man mit anderen textverabeitungsprogs vernünftig damit weiterarbeiten kann.

    Es gibt viele Free-Ware Programme die weitaus mehr können (PowerTab z.b.), aber eben nicht das was mir vorschwebt.
     
  5. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 27.01.07   #5
    Sorry, aber du erliegst hier einem weitverbreiteten Irrtum: du denkst, daß deine Ansprüche niedrig seien. Sind sie nicht, denn Tabulaturnotation ist eine hochkomplexe Sache, wie jeder Notensatz. Ich habe selbst mal eine C++-Grafikbibliothek für Notensatz programmiert und dabei erfahren, daß es die notensatztechnischen Grundlagen sind, die die wahre Arbeit machen, nicht die Anzahl der Systeme. Komplex sind z.B. korrekte Balkensetzung, Seitenlayout und Spacing-Berechnungen; alles Sachen, die bei Tabulaturen genauso sind wie bei normalen Noten. Nur deswegen, weil Tabulaturen dir geläufig sind und du sie gut lesen kannst, heißt das leider noch nicht, daß automatische Layoutberechnungen einfach zu programmieren seien.

    Finale sollte deinen Ansprüchen gerecht werden.

    Harald
     
  6. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 29.01.07   #6
    Hallo.
    Hast du dich mit GuitarPro schon richtig auseinander gesetzt?
    Also am Anfang hatte ich auch das Gefühl, dass nicht so viel veränderbar ist, doch wenn du oben Auf Ansicht/Extras gehst, kannst du sehr sehr viel verstellen.
    Du kannst deine Tabs dort undurchgestrichen und im Querformat drucken.
    Mehrere Exportmöglichkeiten gibt es auch. (Am besten nochmal durchgucken) :)

    Die Demoversion wirst du ja haben. Wenn nicht, kannst du sie dir auf www.guitar-pro.com laden.

    Falls du das schon gemacht hast, ziehe ich meine Aussage zurück :D

    Gruß
    Dime

    Edit: So kanns z.B. aussehen ;) Printing- Guitar Pro 4
     
  7. matten

    matten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.07   #7
    Da ich selber zumindest einige Grundsätzliche Programmiererfahrungen habe kann ich nachvollziehen was du schreibst... mag ja alles so sein.
    Fakt ist, das es jede Menge FreeWare-Programme gibt die Tabulaturen darstellen, verändern, ausdrucken und abspielen können. Deswegen finde ich die Vorstellung nicht abwägig das es ein (FreeWare)-Programm gibt mit dem sich ein paar Übungen erstellen lassen, wobei ich von automatischer Layoutberechnung nicht gesprochen habe...

    Die genannten Programme haben alle den "Nachteil" (aus meiner Sicht) das sie zwar eine oder mehrere Spuren darstellen, diese sich aber immer auf ein Stück beziehen.
    Was ich suche ist kein Programm mit dem ich ein Stück komplett notieren kann, sondern einzelne von einander unabhängige Übungen (meist nur ein paar Takte).

    Es stimmt schon, viele Programme bieten die möglichkeit das erstellte Tab zu exportieren, allerdings meist als Grafik (Qualitätsverlust, bei einigen verändert sich auch die Größe), pdf (lässt sich schlecht weiterverarbeiten wenn man die entsprechende Software nicht hat) oder MusicXML-Dateien, mit denen ich bis jetzt noch nichts Anfangen konnte (falls letztere eine mir verborgene lösung sind... immer her damit ;) )
     
Die Seite wird geladen...