Taugen GREEN AUDIO Stacks was?

von GrooveRoof, 14.04.04.

  1. GrooveRoof

    GrooveRoof Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    20.11.11
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.04   #1
    Hi,

    Ich bin seit kurzem auf der Suche nach nem grösseren Verstärker (hatte bisher nen Peavey TKO) und hab da bei meinem örtlichen Händler nen Green Audio Stack entdeckt: 300 Watt Topteil, für Bi-Amping vorbereitet, 2x10' und 1x15' Cabinets. Optisch in Ordnung, Neupreis 1200 € (damals 2400 Mark), heute will er 800 € dafür.
    Habs mal kurz gespielt, drückt schon ganz gut...

    Die Firma gibts anscheinend nicht mehr, war aber mal in Deutschland angesiedelt und hat ganz brauchbare Sachen produziert, hab ich gehört.

    So, weis auch nicht. Soll ich zuschlagen oder is die Anlage von vornherein Schrott? Hat halt wahrscheinlich Seltenheitswert *g*

    Kennt/kannte wenigstens jemand die Firma?


    Vielen Dank schonmal
    Tom
     
  2. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 14.04.04   #2
    Hört sich auf den ersten Blick ganz gut an. Green Audio ist außerdem eher schon eine Qualitätsmarke. Ich würde sagen: Geh noch mal hin und probier ihn AUSGIEBIG aus, probier so viel Sounds wie möglich um die zu überzeigen, achte auf Rauschen und dreh auch mal weiter auf um das Verhalten bei größerer Leistung zu testen. Wenn du dir dann sicher bist hol die Scheine raus. :)
     
  3. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 16.04.04   #3
    Finger weg von den Green Audio Amps!!!

    Die Boxen waren OK - allerdings sind die AMps teilweise so beschissen designed, dass bei leichtem Druck auf das obere Abdeckblech 220 Volt Spannung auf dem Blech anliegen - das ist lebensgefährlich!!!

    Sound war nicht schlecht, allerdings reparaturanfällig - da bist Du mit einem Hartke 3500 auf jeden Fall besser bedient, der geht nicht kaputt, klingt oderntlich und hat 2 Jahre Garantie
     
  4. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 16.04.04   #4
    das war doch bestimmt ein baufehler...kann doch ned sein...wenn das wirklich so is, dann dürfen die teile doch für den markt garnicht zugelassen werden
     
  5. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 16.04.04   #5
    das war zumindest bei einem Vollverstärker so, den wir dann modifiziert haben. Ehrlich, das war so! Vielleicht einer der Gründe, warum Green Audio pleite ging?
     
  6. GrooveRoof

    GrooveRoof Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    20.11.11
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.04   #6
    so, dankeschön für die vielen (differenzierten) Antworten. Vielleicht werd ich doch dieses "Schnäppchen" laufen lassen und mir in ein paar Monaten für etwas mehr € was renomiertes kaufen.
    Weil zum in-Sand-setzen is mir mein Geld dann doch zu knapp.
    ich mein gut, das mit der eventuellen Spannung am Gehäuse liesse sich zur Not schon beheben, aber wenn die Produktionsfehler dort schon anfangen...

    was mich noch interessiert: spielt eigentlich noch jemand Green Audio? hab noch nie einen im Live-einsatz gesehn.

    bis denne
     
  7. --Patrick--

    --Patrick-- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    16.04.08
    Beiträge:
    26
    Ort:
    In der Nähe von Osnabrück (Niedersachsen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.05   #7
    Also ich hab ein "Fireball" Verstärker von Green-Audio
    Also vom Sound her kann ich mich nicht beklagen, der ist echt gut.
    Und von diesem Fehler mit der Spannung am Gehäuse hab ich bislang nichts merken können.
    Evtl. ist das ja nur bei deinem Verstärker so Martin. Und was hast du an der Kiste eigentlich Modifiziert? Vielleicht ist das ja der Grund für die Stromschläge.

    Naja... Ich kann jedenfalls nicht meckern über die Dinger.
    Nur wenn man den eingebauten Zigarettenanzünder anschmeißt brummt der Verstärker etwas, aber ansonsten rauscht dort so gut wie nichts....
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 03.08.05   #8
    also klanglich hab ich einige GAs doch als sehr nett in erinnerung! die waren recht clean! die boxen (ich hab nur mal ne 1x15er und ne 4x10er gespielt, genaue bezeichnung weiss ich nicht) waren auch sehr präzise, zwar nicht die druckvollsten, aber klanglich echt nett!

    ich hab das was martin berichtet auch schonmal irgendwo aufgeschnappt, abhilfe schafft natürlich ein case :)
     
  9. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 03.08.05   #9
    Ich find, ehrlich gesagt, den Preis zu hoch. EUR 800,- gebraucht für ein Teil, das im letzten Jahrtausend 1200,- EUR neu gekostet hat, von der die Firma nicht mehr existiert ist etwas happig. 500/600,- EUR ok. So Wahnsinns Liebhaberteile sind GA Amps ja nicht. Und für das Geld kriegst du ja schon (?!) 'nen Transen-Ampeg B2-RE mit 450 an 4 Ohm neu.

    Vom Sound kann ich nur sagen, daß ich vor ewigkeiten mal 'nen GA 15" Combo getestet habe. Kann die hier über Sound gemachten Aussagen soweit bestätigen (ist aber schon lange her), allerdings kam der Combo wohl aufgrund des kleinen Gehäuses mit einer 15"er von der Kompaktheit des Sounds her nicht an mein damaliges Halfstack(lein), Laney DP-150, 4x10er (war etwas selbstgebautes) dran. Klang im Vergleich, als würde man über einen (halboffenen) Gitarrencombo spielen. War von der Leistung her aber in der gleichen Klasse.

    Leiht der Händler dir das Teil mal aus? Im Proberaum im Zusammenspiel probieren, ob's was taugt, ansonsten weitersuchen. Ein potentiell guter Amp ist das bestimmt.

    Gruesse, Pablo
     
  10. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 03.08.05   #10
    also ich hab nen 2x10er combo von denen und der is fett! der geilste slappsound den ich je hinbekommen habe...
     
  11. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 03.08.05   #11
    Find den Preis schon ok, solange der Händler auch Garantie gibt...
    800, das ist echt nicht soo viel... für nen Amp und 2 Boxen, ok ist nur ne 2x10er also quasi ein3/4 Stack :D aber trotzdem... ich find den Preis ok..
     
  12. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 03.08.05   #12

    die Boxen waren nicht schlecht. Auch die Amps klangen recht ordentlich allerdings waren die Teile so beschissen konstruiert, dass man bei einigen Modellen, wenn man auf das obere gehäuseblech draufgedrückt hat 220 Volt am Gehäuse anliegen hatte - das ist lebensgefährlich! ein jahr später war Green audio pleite...
     
  13. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 03.08.05   #13
    Sorry, ich hab überlesen, dass Boxen dabei sind. Nee, dann sind 800,- EUR ja in Ordnung...

    Gruesse, Pablo
     
  14. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 03.08.05   #14
    Diskussionen über den Preis sind vermutlich sinnlos, einfach mal ganz oben nachlesen von wann der Beitrag ist.... :screwy:

     
  15. --Patrick--

    --Patrick-- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    16.04.08
    Beiträge:
    26
    Ort:
    In der Nähe von Osnabrück (Niedersachsen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.05   #15
    Mich würde der Green-Audio ME1 Basspreamp mal interessieren...

    Ist die Kiste wohl was? Ich binn noch auf der Suche nach nem' schönen Preamp und Green Audio soll ja nicht unbedingt zu den aller schlechtesten gehören.
     
  16. melmi

    melmi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.05
    Zuletzt hier:
    22.04.07
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 08.08.05   #16
    @ Patrick

    hast nen netten antiquen Threat ausgegraben. fast reif fürs museeum.:great:
     
  17. blackeye_arak

    blackeye_arak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.05   #17
    zur zeit tauchen bei eBay echt viele Green audio Amps, preamps und boxen auf..
     
  18. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 10.08.05   #18
    Zum Beispiel
    den hier hat sich gerade mein Bassmann gegriffen.

    62 cent pro watt - das geht in die Richtung "kannmannixfalschmachen"

    (wegen der Netzspannungs-Kurzschluss-Kiste: Ich werde dafür sorgen, dass das Ding sofort nach Eintreffen einem befreundeten Elektroing. in die Hand gedrückt wird zum Check.....besser is das ....)
     
  19. blackeye_arak

    blackeye_arak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.05   #19
    Hey LostLover!!
    Wenn das Top wieder funktioniert berichte mal, wie sich das Teil anhört.. würd mich echt mal interressieren.. dann würd ich mir echt mal überlegen solch ein Teil zuzulegen

    danke rafa
     
  20. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 11.08.05   #20
    Hi, rafa!

    Ich bin mir absolut sicher, dass der Amp den Sound unseres Bassmann dramatisch verbessern wird....weil sein derzeitiger Amp eine überhaupt nicht konkurrenzfähige Uralt-Möhre ist. Insofern wird mein Urteil da nicht hilfreich sein.

    Ich habe Anfang des Jahres mal für kurze Zeit mit einem Bassmann gespielt, der auch einen GA hatte. Ich glaube, es war ebenfalls ein Blizzard. War eigentlich als Notfall-Backup für seinen alten Ampeg SVT (!) gedacht und wurde deswegen nie benutzt - bis ich ihm freundlich klar gemacht habe, dass es mir keinen Spass macht, jedesmal sein scheissendreck-tonnenschweres Topteil mit in den Probenraum zu wuppen.

    Er hat also widerstrebend den GA mitgebracht, angeschlossen....und war dann selbst am meisten überrascht, dass sein Sound keinen Deut schlechter wurde. (tatsächlich klang er im Zusammenhang unserer 3-Mann-Band m.M.n. besser, aber das hätte er wohl nie zugegeben ;)).

    Ich selbst bin Gitarrist, kann also kein Urteil über die ganz feinen Sounddetails bei Bass-Amps abgeben - die zerren ja nicht.

    Mir hat gefallen, was ich gehört habe, unserem damaligen Drummer ebenfalls. Das Ding hat sich gut durchgesetzt, produzierte einen sauberen Attack und ein sattes Fundament. Also genau das, was ich vom Bass hören will. War allerdings auch nicht so auffallend gut, dass ich spontan in Jubelrufe ausgebrochen wäre.

    Ich würde das Gerät in die Schublade "sehr ordentliches Mittelklasse-Equipment" stecken.

    Hab ich meinem Kumpel mitgeteilt.

    Seine Antwort per mail:

    :D :D :D :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping