Tausch eines Speakers in 2x12" Cab trotz Wirkungsgrad-Unterschied "sinnvoll ?

  • Ersteller kalle-uwe
  • Erstellt am
K

kalle-uwe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Registriert
08.10.06
Beiträge
292
Kekse
110
Hallo,
ich besitze momentan eine alte Mesa 2x12er Halback Box. Oben ist sie offen und unten befindet sich eine geschlossene Thiele "Abteilung".
In der Box befinden sich zwei eminence Delta Pro Lautsprecher, die ja bekanntlich in Richtung EVM12l gehen sollen. Der Sound ist im Bassbereich ordentlich straff und insgesamt wirkt die 2x12er SEHR groß. Das Problem ist allerdings, das mir es etwas an Höhen/Biss fehlt. Da in meiner Wohung noch ein Eminence Wizard verstaubt, habe ich mir gedacht ihn gegen den oberen Lautsprecher auszutauschen. Nach kurzem googlen habe ich aber gesehen, das der Wizard mit seinen 103db verdammt laut ist. Der Delta Pro hat "lediglich" einen Wirkungsgrad von 99,2 db.
Da stellt sich mir die frage, ob es überaupt Sinn macht den Wizard einzubauen? Wird er nicht den Delta pro hoffnungslos überdecken?
 
crazy-iwan

crazy-iwan

Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
26.04.20
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.362
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Wahrscheinlich schon.
Aber das schlimmste was Dir passieren kann, ist Zeit zu verlieren. Teste es doch :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
OldRocker

OldRocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.018
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
...außerdem sagen diese Messwerte nicht unbedingt was über die Praxis aus, weil ne Gitarre ja nicht aus "Rosa Rauschen" besteht...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
K

kalle-uwe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Registriert
08.10.06
Beiträge
292
Kekse
110
Ich werde es einfach mal ausprobieren und ein kurze Rückmeldung geben, wenn ich die Zeit dafür finde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
K

kalle-uwe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Registriert
08.10.06
Beiträge
292
Kekse
110
Heute habe ich den Wizard in die Box eingebaut, leider ist er wirklich etwas zu laut und für meinem Geschmack etwas zu hell für einen offene Box.
 
Clipfishcarsten

Clipfishcarsten

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
05.02.08
Beiträge
1.375
Kekse
9.606
3dB Unterschied sollte tendenziell kein Problem sein, die Wizards sind aber schon als Schreihälse bekannt, generell fand ich die lauten Eminences (hab aber auch erst 2-3 davon live erlebt) immer ein wenig zu krass "up front" und vorallem im Leise-Betrieb sehr suboptimal.

Ich spiel selbst auch ne Mischbestückung mit nem WGS ET65(96dB) und nem Retro30(99dB), das ist faktisch gar kein Problem im Gesamtsound. Die kommen sich aber frequenzmäßig auch kaum in die Quere, der Retro30 hat viel Hochmitten und tighten Bass und der ET klingt halt wie ein 12-65, warme Mitten und geschmeidiges Top-End.

Im Endeffekt wird der Delta Pro einfach nicht zum Wizard gepasst haben, 3dB hin oder her.
 
RayBeeger

RayBeeger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
12.11.17
Beiträge
1.067
Kekse
2.590
Wenn man 50 Watt aus dem Amp auf einen 65 Watt und einen 200 Watt Speaker gibt, die die selbe Impedanz haben, dann verarbeiten die Speaker eben auch nur 50 Watt. Sicherlich hat der Wirkungsgrad des Speakers dann etwas Einfluß, aber letztendlich haben unterschiedliche Speaker-Typen einfach auch andere klangliche Eigenschaften.

Bei der Paarung von Lautsprechern besteht immer die Gefahr, dass, wenn man nicht aufpasst, die Polung vertauscht wird. Ist das geschehen, laufen die Speaker gegenphasig und es kommt zu Frequenzauslöschungen.

Ray
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben