TC Helicon Voicelive 2: Knacken beim Preset-Umschalten /1 Preset bleibt Stumm

von vocalist, 01.09.20.

  1. vocalist

    vocalist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.10
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    82
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.20   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe gebraucht ein VL2 gekauft, teste es gerade. Bin auch interesseirt an Erfahrungen mit Voicelive Play un den 3er Geräten sowie dem Touch. Tritt das von mir unten geschilderte Phänomen dort auch auf?

    Beim Umschalten der Presets während ich spreche oder singe entsteht oft ein leichtes knacken, minimale Störgeräusche. Ich vermute, dass es sich dabei einen normalen Vorgang handelt? Bin ich ruhig beim umschalten, höre ich nichts weiter nichts. Ich vermute, dass der Wechsel der Effekte einfach nicht geräuschfrei funktioniert.

    Beim Preset "Elvis-Radio" höre ich nur ein leises Echo. Ich vermute, dass da was verstellt ist an der Grundeinstellung!?Ich glaube nicht dass ich dafür ein
    Instrument brauche wegen der Harmonie.

    Es gab noch 1 oder 2 andere Presets, die ebenfalls stumm blieben, bei einem Preset braucht es offenbar eine Grundlautstärke, sonst hört er sich bescheiden an. Kann den gerne hier noch nachreichen, hab ihn nicht im Kopf
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.979
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Kekse:
    122.612
    Erstellt: 02.09.20   #2
    Bei meinem Voicel Live Play, was ich mal hatte, kann ich mich nicht an sowas erinnern. Außer natürlich den rein mechanischen Geräuschen.

    Du solltest mal den Output-Parameter im Setup-Menü überprüfen. Das Signal kann Mono, Stereo oder Dual-Mono verarbietet werden. Je nach Routing wird der Effekt anderes gemischt/verabeitet. Guck mal Seite 83 im Manual.

    Nein, das brauchts du nur für den Harmony-Effekt und auch nur dann, wenn du die Tonart über das INtrument beziehen willst. Es gibt ja auch noch andere Wege: Midi, Tonart programmieren ...

    Wir wissen nicht, was der Vorbesitzer so alles damit gemacht hat. Eventuell kannst das Gerät ja auch auf Werkseinstellungen zurücksetzen.
     
  3. comedian76

    comedian76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.15
    Zuletzt hier:
    9.10.20
    Beiträge:
    73
    Kekse:
    1
    Erstellt: 02.09.20   #3
    Hallo,

    also ich kann mich erinnern, dass ich anfangs beim Erlernen der Bedienung und Einstellungen meines Voicelive Touch (1) dieses Gerät öfters mal auf die Werkseinstellungen zurücksetzen musste, da plötzlich "alles" an Presets nur noch irgendwie "schlecht / doof / seltsam" klang.

    Antipasti hat daher für's Erste schon mal das Richtige vorgeschlagen: Erstmal komplett auf Werkseinstellungen zurücksetzen das Teil.

    Und in der Annahme, dass das Gerät beim Kauf auch KEINEN (versteckten) Hardware-Schaden hatte, auf der Basis dann wieder anfangen mit Deinen Tests.

    An KOMPLETT stumme Presets kann ich mich z.B. NICHT erinnern (was mein VLT betrifft) ...

    Umschalten WÄHREND dem Singen (also GEHALTENER Ton meinst Du?) müsste ich tatsächlich erst einmal testen bei mir - zwar schalte ich natürlich auch mitten im Lied oder dem LOOP u.U. um, aber dann passiert das in einer "Mini-Pause" zwischen letztem Wort des Strophentexts und erstem Wort des Refrains oder so als Beispiel ... ich glaube aber eher NICHT, dass da was knacken wird bei mir ...
     
  4. vocalist

    vocalist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.10
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    82
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.20   #4
    Hallo, danke euch für die Antworten.

    Ja, mal sehen, wie ich ihn zurücksetzen kann, macht Sinn. Ist ja eigentlich immer der erste Schritt beim Gebrauchtkauf, um wirklich Bedienfehler bzw Einstellungsfehler auszuschließen.

    Hab bei Thomann angerufen, der Man an der Hotline meinte, TC Helicon bzw Electronic Effekte reagieren so, wenn man den Preset bei gehaltenem Ton umschaltet (Gitarre, Gesang) gibt es kleine Geräusche. Das Gerät schaltet halt den einen Effekt aus, den anderen ein. Ich kann mir vorstellen, dass dann beim digitalen ändern der Frequenzen kleine Störungen auftreten. Also immer OPausen einbauen.

    Mal sehen, was Du berichtest.
     
  5. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.979
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Kekse:
    122.612
    Erstellt: 02.09.20   #5
    Du bittest Thomann um Rat bei dem Kauf eines Gebrauchtgerätes? Das finde ich ich sehr forsch. Aber umso netter, dass sie dir Auskunft geben.
     
  6. vocalist

    vocalist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.10
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    82
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.20   #6
    Hey Antipasti.

    Ich war direkt und ehrlich, und ich überleg ja, ein Play zu kaufen, weil das VL2 schon groß ist. Zumal dann auch die Frage ist, hat das Play die gleichen Knackser, ja, hat es. Also wenn man mitten im Gesang/Spiel umschalten will, sind beide ungeeignet. Und bei allgemeinen Fragen denke ich, ist Fachhandel durchaus hilfsbereit, wenn es im Rahmen ist - Kundenbindung.

    Unter Umständen verdienen die ja auch an einer Reparatur, so ist es ja nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping