Technik Fragen (preamps)

von IeeK, 22.11.04.

  1. IeeK

    IeeK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    13.07.12
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Im Norden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.04   #1
    hoi,
    ja heil den schlauen köpfen hier
    .. ich mag google nicht ........ meistens find ich da nur zeug das ich nicht anähernd gesucht hab :o

    1. wieso wird kein ruhestrom bei den vorstufenröhren eingestellt?
    ..ich mein wenn die ordentlich durchgeheizt werden dann sollte das doch etwas her machen ....... oder sind diese röhren das nicht wert?

    2. woran merkt man das der ausgangsübertrager futsch ist? ist der amp dann tod? als wenn die röhren futsch währen? .... aber kann man dann noch das kanal umschalt knacksen hören oder ist das dann auch alles tod?

    3. ja die etwas tollere frage .. ich kenn mich mit elekronik nicht aus ... was ich in dem bereich kann ist strupides schaltplan zusammenlöten,
    ich hab also nen alten engl 620 preamp und würde da gern einen standby schalter reinsetzen .. und nat sinnvoll anschliessen .. ja wie geht en daaaas?
    ich hab schon in meiner endstufe nachgeschaut da führen die kabel vom schalter hin zur platine ....danach bekomm ich augenschmerzen.. will sagen ich kann den weg nicht verfolgen

    ja und 4. macht eine standby schaltung für vorstufenröhren sinn? (wenn auch nur ein kleines bisschen :] )

    vielen vieelen vieeelen dank für eure zeit
    mfg
     
  2. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 23.11.04   #2
    vorstufenröhren sind arbeiten nicht im klasse A/B-betrieb, deswegen ist auch kein ruhestrom nötig, ich hoffe, das hilft dir weiter.

    der standby-schalter _müsste_ den ruhestrom der endstufen abschalten.

    4)
    nein, meines wissens nicht, da sie ja keinen ruhestrom haben, den man abschalten könnte

    war das jetzt richtig? korrigiert mich
     
  3. IeeK

    IeeK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    13.07.12
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Im Norden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #3
    uhum? also können die gleich voll aufgefahren werden ? wenn ich den preamp anschalte leuchten alle kurz auf und werden dann ganz langsam heller...

    ja zu dem ganzen techik satz der dahinter steht hab ich mir auf diversen seiten schon ellenlange texte durchgelesen ... die helfen mir aber nicht,weil fast alles auf irgendwelchem grundwissen basiert , dass ich nicht habe :o
    mfg

    ach ja wegen dem ausgangsüberträger . ich hab in letzter zeit einen höllenmässigen verschleiss mein preamp funzt atm nicht? ich hab ihn neulich am we fast 2 tage ununterbrochen benutzt -.- sagen wir ich hab dazwischen noch gepennt aber auf jedenfall hab ich mir am 2ten tag was zu essen gemacht wollte weiter zocken und auf einmal kratzt der ton . wie eine art wackelkontakt ,, so 10 min später ging garnix mehr tod ... den tag darauf ging er dann wieder aber auch nur bis ich ihn dann wieder ausgemacht hab . seit dem geht garnix mehr nurnoch das umschaltknacken ist zu hören
    =(((((((((((((((((((
    ich hab mir jetzt neue röhren bestellt aber ich hatte schon meine ersatzröhren von meiner endstufe mal drinnen (waren die gleichen ecc33 glaub i) , aber auch da tut sich null :/
    hilfe
    mfg
     
  4. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 23.11.04   #4
    frag besser hoss...
    mit den röhren bin ich noch nicht so fit...
     
  5. forumIII

    forumIII Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #5
    Kannst deine Fragen auch mal im Tube-Town Forum stellen, dort sind die Röhren-Spezialisten.

    www.tube-town.de
     
  6. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 23.11.04   #6

    hi!

    hmm, irgendwie versteh ich nicht ganz:

    - preamps haben keine ausgangsübertrager, nur die endstufen!

    - he? endstuffenröhren (el34, 6l6,..) in die vorstufe? (normalerweise 12ax7, ecc83) das KANN gar nicht gehn.... :confused:

    - überbrücke den FX-loop des pre-amps mal mit nem patchkabel, vielleicht sind die buchsen-schalter nicht mehr ganz sauber (war bei meinem peavey mal so)


    oder versteh ich was falsch :confused:

    mfg kusi
     
  7. IeeK

    IeeK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    13.07.12
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Im Norden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #7
    nönö hab mich bei der röhrenbezeichnugn verschrieben^^
    das mit der buchse hab ich schon getestet .. liegt net dadran
     
  8. IeeK

    IeeK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    13.07.12
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Im Norden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.04   #8
    ja
    heut sind die neuen röhren vom tt gekommen :D
    hab sie gleich eingesetzt, warm werden lassen und ja ... das gleiche resultat wie vorher-.-
    ich hatte den amp letztens komplett zerlegt ich hab nix angeschmortes,lockeres,oder oxydiertes gefunden -.- hat denn keiner ne ahnung was jetzt das nächst annfälligere bauteil seien könne ?
    mfg
     
  9. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 25.11.04   #9
    kalte lötstelle evtl? ich hatte mal das problem, das bei meinem cry-baby die lötstellen der buchsen auf der platine gerissen sind.......

    hast du alles schon getest? andere endstufe, andere kabel, andere gitarre....
    liegt es demfall 100% an der endstufe?

    hat das ding irgendwelche sicherungen drinnen? (ausser der netzsicherung)

    miss mal die spannungen an den anoden der röhren und an der heizung.
    (vorausgesetzt, du hast ein multimeter)

    bring das ding am besten zum techniker, oder hast du zugang zu einem ossiloskop?

    mfg kusi
     
  10. IeeK

    IeeK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    13.07.12
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Im Norden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.04   #10
    also wenn ich jetzt keinen totalen scheiss laber zhab ich grad 15,6v an den beiden electro-harmonix gemessen und an der tt v1 16,1v (eingangsröhre)

    ich hab mir grad nochmals den müll angeschaut .. och nöönönönöönö
    leck mich doch ich nehm das miststück jetzt mit zum techniker mal sehn ob der mich aulacht und/oder anspuckt -.-
    late
     
  11. IeeK

    IeeK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    13.07.12
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Im Norden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.04   #11
    ja schön .. schön
    war grad bei diesem und er hat nachdem er das teil ne viertelstunde durchluckt hat gesagt das kann an allen 1001 sachen liegen und das es mich kosten würde,weil er um den fehgler zu finden stundenlang danach suchen müsste -.- ja ne schööön
    HALLO?
    gibt es nicht ne möglichkeit das ich mit messgerät den weg des schaltplanes (den ich nat NICHT habe) zu verfolgen und den wo signal da ist und den wo keins ist stück für stück einzugrenzen ? bis ich das bauteil gefunden habe was vermutlich futsch is?
    -.- ja so macht musik spass
    mfg
     
  12. deepfritz7

    deepfritz7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.06.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Balsthal (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 25.11.04   #12
    also das wird verdammt schwierig kann ich dir da nur sagen!

    Also es gibt bauteile die du von vorneherein auschliessen kannst, z.b. wiederstände gehen so guet wie nie kaputt, bleiben noch ic's, transen?, kondensatoren, und weis ich was noch alles...

    du würdest stunden investieren und dann den fehler trotzdem nicht finden! weil es einfach zu komplex ist! ich weis zwar nicht genau wie komplex? aber ich denke da ist schon was an technik drinne..

    du könntest mal überprüfen ob alle Kondensatoren fest sitzen, wenn du ein kapazitäts messgerät hast, kannst du se auch überprüfen! vieleicht ist einer durchgeschlagen? hab ich zwar noch nie gehört, aber könnte ja sein... was anderes fällt mir momentan nicht ein...

    deepfritz7
     
  13. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 25.11.04   #13
    die heizung der röhren ist ~15V? das ist eindeutig zu viel, wohl aber kaum ursache für dein problem! (pins der heizung: 4&5= -, 9 = + )

    wie siehts mit den spannungen an den anoden aus?

    du könntest natürlich den schaltplan selbst abzeichnen.... :great: aber das dauert ;)

    wenn du zugang zu einem osziloskop hättest, könntest du dann schöne den weg verfolgen und die stelle mit dem signalverlust wäre "schnell" gefunden......


    viel glück noch!

    mfg kusi

    ps: www.tube-town.de geh mal dorthin fragen (forum), vielleicht kann dir da jemand weiterhelfen.....
     
  14. IeeK

    IeeK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    13.07.12
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Im Norden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.04   #14
    ja danke für dieantworten :/ 15 v zuviel?`also die elecro-harmonix siehst du nichtmal davon glühen ,minimal aber warm werden sie
    -.- ja ich werd jetzt ma di e leute bei tt nerven wenn das nix hilft muss ich halt tief ins klo greifen
    mfg
     
  15. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 26.11.04   #15
    die optimale heizspannung liegt bei 12ax7/ecc83 bei 6,3V /12,6V!

    mfg kusi
     
Die Seite wird geladen...

mapping