Telecaster, Martin OMCX, Drums

von Telefunky, 30.04.19.

Sponsored by
QSC
  1. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    15.356
    Zustimmungen:
    5.545
    Kekse:
    42.014
    Erstellt: 30.04.19   #1
    liegt genremässig etwas zwischen den Stühlen - kein Country, aber auch kein Guitar-Ambient
    besteht aus:
    2 x Telecaster in Boss ME-5, bei dem nur das Reverb aktiviert ist, 1 Spur direkt, die andere mit etwas Valhalla Übermod 'erweitert'
    auf der Übermod-Spur kommt in der zweiten Hälfte das Strumming der Martin
    getrommelt hat Band in a Box, Bass fehlt noch... und eigentlich ist es mir schon zu voll auf dem Track :gruebel:

    Was fällt den frischen Ohren auf ?

    https://soundcloud.com/anshoragg/indigo-river
     
  2. Zelo01

    Zelo01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    745
    Kekse:
    4.695
    Erstellt: 30.04.19   #2
    Hi:hat:

    Also die einzelnen Instrumente klingen toll, auch Frequenzmässig klingt es aufgeräumt. Aber irgendwie spielt jedes Instrument für sich selbst zwar schön, aber kein Zusammenspiel:nix: Ist das so gewollt?
     
  3. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.936
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.613
    Kekse:
    32.310
    Erstellt: 01.05.19   #3
    Moin Tom,
    sehe ich auch so. Die Instrumente einzeln gesehen klingen sehr gut. Drums würde man bei der Musik eher nicht so transparent/hell mischen, sondern wärmer/natürlicher.
    Unabhängig davon wäre es jetzt sinnvoll, die Instrumente alle in einen gemeinsamen Kontext zu setzen, zu verheiraten.

    Mir ist aber auch der rhythmische Zusammenhang auch noch nicht so recht klar. Wie hast du dir das gedacht?
     
  4. Telefunky

    Telefunky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    15.356
    Zustimmungen:
    5.545
    Kekse:
    42.014
    Erstellt: 01.05.19   #4
    Danke euch beiden - das habt ihr sehr gut herausgehört und @Zelo01 hat es auch treffend genannt: die spielen tatsächlich nicht wirklich zusammen :D
    Es gibt einen gewissen harmonischen Kontext zwischen der akustischen Gitarre und den E-Gitarren Parts, sowie einen rhythmischen zwischen Drums und Strumming.
    Zwschen den Einzel-Aufnahmen liegen allerdings Jahre.

    Enstanden ist das Ganze durch ein 'nutzbar-machen' des ME-5 Pedals für Aufnahmen, hier quasi der erste Test. An anderer Stelle schon mal erwähnt: das ME-5 hat einen wirklich guten Kopfhörer-Ausgang, aber der Line-Out (für's Recording) verblasst dagegen in fast erschreckender Weise.
    Der KH-Ausgang wird jetzt über 2 Pikatron Übertrager mit dem Interface verbunden und das Monitoring am Interface liefert praktisch dasselbe Ergebnis, wie direkt vom Pedal.
    Freut mich natürlich, dass der 'Sound' auch ankommt :)

    Von solchen Aufnahmen (etwa 30 Minuten 'Material') wähle ich gern Teile aus und stelle sie neu zusammen. Ich kann mir leider im Detail nicht merken, was ich wann spiele....
    Die zwei Gitarren-Stereo Spuren wurden dann zu einer zusammengefasst - wegen vermeintlich leichterer Handhabung - was sich nun als 'Fehler' herausstellt, speziell weil gelegentlich doch noch Teile ergänzt wurden. Deswegen auch mein persönlicher 'ist zu voll' Eindruck.

    Das ziehmlich 'ver-echo-hallte' auf der Strumming-Spur fand ich interessant, ähnlich als würde ein Synth Pad im Hintergrund mitspielen. Sonst eher nicht mein Stil.

    Drums kann ich (leider) nicht selbst, da muss ich probieren was passt.
    Vermutlich wäre das Ganze etwas 'grooviger' ausgefallen, wenn der Drum-Track korrekt in Band-in-a-Box erzeugt worden wäre (anhand des Gitarren-Audiofiles im Taktraster).
    Ich habe die Parts quasi als shortcut direkt aus dem RealDrums File herauskopiert.

    @Hotspot leider muss man mit dem vorgegeben Mix leben, es gibt keinen Zugriff auf Kit-Elemente.
    Ist aber kein Beinbruch, weil es als schnelle Lösung gedacht war um überhaupt einen Kontext zu bekommen - und natürluch als Übung, weil ich im Bereich Drums gewaltige Defizite habe.
    Deswegen auch die Frage - man selbst hört es bekanntlich nach einiger Zeit nicht mehr wirklich heraus.

    Nochmals Danke für's Anhören - das hilft mir tatsächlich mehr, als es sich vielleicht auf den ersten Blick liest. :great:
     
  5. Telefunky

    Telefunky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    15.356
    Zustimmungen:
    5.545
    Kekse:
    42.014
    Erstellt: 07.05.19   #5
    Habe das ganze Ding mal überarbeitet und den Track ausgewechselt.
    Da die ursprüngliche Datei ersetzt wurde, passt der Text oben natürlich nicht mehr.
    Für mein Gefühl sitzen die Drums jetzt besser, sind halt eher 'traditional' und nicht gerade der letzte Schrei an Originalität. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping