Terratec aureon 7.1 Universe - "Gamerkarte"?

von ichigo, 30.06.05.

  1. ichigo

    ichigo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.14
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.05   #1
    Hallo erstmal, meiner einer plant schon seit längerem, sich eine
    semiprofessionelle sound- bzw. recordingkarte zuzulegen,
    da ich unlängst gemerkt habe, was für einen "schrott" mein
    onboard chip bei aufnahme produziert.

    Mein Hauptaugenmerk liegt bei Gitarren- sowie Mikrofonaufnahmen.
    Da ich auch immer öfter Software-Instrumente über mein Keyboard spielen möchte, käme mir eine niedrige latenzzeit auch zugute ;)
    (Ein Midi-Anschluss ist mir jedoch nicht wichtig, da ich das Keyboard per Host-Kabel am COM-Port kleben habe.)

    Von den sogenannten "Gamer-Soundkarten" wird einem im recording-bereich
    immer dringlichst abgeraten, da die wandler zu schlecht seien und/oder die
    Anzahl Anschlussmöglichkeiten nicht immer erfreulich sind.

    Neulich erfuhr ich von einer Sound- (Recording?) karte aus dem Hause Terratec,
    der "Aureon Universe 7.1". Erstaunt über die Anschlussfreudige Breakout-Box,
    den 24bit/192khz Wandler und die Ermöglichung von 24bit/96khz aufnahme,
    verglich ich sie mit anderen semi-professionellen recordingkarten, und stellte
    (für mich) fest, dass sie diesen vom Funktionsumfang äußerst ähnlich ist.
    Zualledem verfügt sie über ASIO kompatiblität.

    Hier ein Link:
    http://soundde.terratec.net/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=207

    Kann man hier einen Vergleich zu semiprofessionellen recording-karten
    wagen und dieser Karte eine Kaufempfehlung verpassen...?

    Wenn nicht, was für alternativen könnte man in Betracht ziehen...?

    Schon einmal großen Dank für die Antworten, ich brauche dringend Rat :)

    ichigo
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 01.07.05   #2
    Tja, die Gamersoundkarten...Mittlerweile ist die Audioqualität wohl auch ganz ordentlich. Es ist aber immer nur die Rede von toller Qualität, ich finde nirgendswo Daten zu Rauschabständen etc. Außerdem sieht man an der Austattung, dass diese nicht unbedingt für einen Musiker gedacht ist. Man hat zwar zig Eingänge (Line per Klinke, Line per Cinch, Phono Cinch, Digital Optisch, Digital elektrisch, Mikrofon) und Ausgänge, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass man diese nihcht gleichzeitig nutzen kann! Da steht zumindest nichts von im Handbuch, und bei den meisten Spielesoundkarten ist es auch so, dass das nicht geht. Der Mikrofoneingang wird auch nicht so das wahre sein, zumal der offenbar keine Phantomspeisung hat. Obwohl in der Anleitung steht, dass man Kondesnatormikros anchließen kann.:confused: Brauchst Du den ganzen Austattungskram, inklusuive Fernbedienung? Bei ASIO Latenzen steht was von 1,5ms unter optimalen Bedingungen, sonst im Schnitt so 7ms -20ms.
    Wenn Du also Recorden willst, kauf Dir lieber z.B. die hier
    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Computer/MAudio_Delta_Audiophile_2496.htm
    und dazu einen PreAmp.
     
  3. ichigo

    ichigo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.14
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.05   #3
    Vielen Dank für die Antwort, hat mich auf den richtigen Weg geleitet :)

    Habe mir nebst vorgeschlagener Karte auch noch andere angesehen,
    habe nun vor, mir die Juli@ von ESI zu kaufen. Komme ich immerhin
    noch günstiger weg als mit der Terratec ;)
    Ach ja, als Preamp habe ich mich bis jetzt immer auf mein Keyboard
    verlassen.... istn älteres YAMAHA PSR-2000 (Mit Line Eingang für Gitarre bzw. Mikro)...
    fand ich bisweilen immer besser als die preamps, die ich gehört habe...
    Aber ich bin nun mal blutiger anfänger, lasse mich belehren!

    Falls es Meinungen zu der Karte gibt, bin ich äußerst dankbar!

    ichigo
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 01.07.05   #4
    Die Esi Juli@ ist bestimmt auch eine sehr gute Karte. Sie spielt ja auch eher in einer Klasse mit der Audiophile192, und nicht der Audiophile2496. Du solltest Dich aber fragen, ob Du 192Khz und symmetrische Anschlüsse wirklich benötigst, immerhin ist die "kleine" Audiophile 45€ billiger. Wenn Du die in PreAmps und Mikro investiert, hast Du da mehr von. Aber offensichtlich hast Du ja PreAmp und Mikro schon. Ich habe keine Ahnung, wie gut der MikroPreamp in dem Keyboard ist, oder was für ein Mikro du benutzt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping