Ticken in Endstufe

von termixx, 29.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. termixx

    termixx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    24.11.18
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Velbert
    Kekse:
    558
    Erstellt: 29.08.10   #1
    Hallo zusammen :)

    Ich habe eine Peavey 50/50 Endstufe und feuere diese mit einem Engl E530 Preamp an.

    Seit kurzem habe ich bei lauten Einstellungen der Endstufe und bei verzerrten Einstellungen am Preamp ein Ticken auf der Box.
    Hat was von einem Blinker, nur ein wenig schneller :D

    Das es der Preamp ist schließe ich jetzt mal aus, da dieser zu hause beim Recorden etc. völlig unauffällig ist.

    Gibt es von euch Technik Experten da Erfahrungen, oder lautet die Antwort, dass kann an jedem Bauteil liegen und müssen nicht die Röhren sein? ;)

    Danke :great:
     
  2. TheByte

    TheByte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    24.01.21
    Beiträge:
    1.213
    Kekse:
    10.764
    Erstellt: 29.08.10   #2
    Ist das Ticken auch so regelmäßig wie ein Blinker?

    mfG
     
  3. chrisonic

    chrisonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.09
    Zuletzt hier:
    25.01.21
    Beiträge:
    1.438
    Kekse:
    1.586
    Erstellt: 29.08.10   #3
    Hast du den Amp evtl. in Afghanistan gekauft :D (sorry konnt ich mir nicht verkneifen)
     
  4. termixx

    termixx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    24.11.18
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Velbert
    Kekse:
    558
    Erstellt: 29.08.10   #4
    Ja, im Takt :D

    Nein, aber in Herne...nicht ganz in der Nähe...außerdem würde die Uhr ca doppelt so schnell laufen wie normal :rofl:
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    25.01.21
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.552
    Erstellt: 29.08.10   #5
    Hallo,

    das klingt nach Einstreuung oder Netzrückwirkung.

    Das Ticken scheint ja ne gewisse Frequenz zu haben und daher liegt der Schluss nahe, dass ein technisches Gerät in diesem Takt arbeitet und du dir das leider als Störgeräusch einfängst und hochverstärkst. Das ist pures Try & Error um den Fehler zu finden.
    Versuch mal alle E-Geräte abzuschalten und schau mal welches dann das Tickenverursacht.

    Grüße,
    Schinkn
     
  6. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    25.01.21
    Beiträge:
    2.404
    Ort:
    AC
    Kekse:
    30.675
  7. termixx

    termixx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    24.11.18
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Velbert
    Kekse:
    558
    Erstellt: 29.08.10   #7
    Erstmal danke für die Antworten. Eine Uhr trage ich nicht und sonst habe ich auch keine anderen Elektrogeräte am Körper.
    Das Ticken hat ca 135-140 bpm...

    Die Endstufe ist in einem extra 4HE Rack. Darüber ist ein 4HE Rack mit Steckdosenleiste, Preamp und Effektgerät. Ich hänge mal ein Bild an.

    Das Geräusch ist aber erst jetzt (nach 1 Monatiger Probepause) da. Vorher war es noch nicht ...Und es wurde am Aufbau nichts geändert.
     

    Anhänge:

  8. seppelceh

    seppelceh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.10
    Zuletzt hier:
    2.11.17
    Beiträge:
    63
    Kekse:
    246
    Erstellt: 31.08.10   #8
    Steht das alles auch unverändert an der gleichen Stelle?
    Wenn ja, stell es mal woanders auf und schließe es an einen anderen Stromkreis an.

    Ich hatte mal Probleme mit meinem Radioempfang, das Radio het bei einigen schwachen Sendern getickt. Nach viel rumprobieren hab ich das (defekte) Netzteil von meinem alten Laptop als Störer identifiziert. Wenn ich es aus der Steckdose gezogen habe wurde das Ticken leiser und war kurz danach verschwunden. Hat nur ein wenig gedauert, da der Laptop im anderen Raum auf der anderen Seite der Wand stand...

    Ich würde es mal auf einen Versuch ankommen lassen, kostet schließlich ichts außer Zeit und ein paar vereinzelte Nerven.
     
mapping