Träger Wechselsystem

von truk, 23.03.17.

  1. truk

    truk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.09
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Neureichenau/Bayern
    Zustimmungen:
    305
    Kekse:
    2.195
    Erstellt: 23.03.17   #1
    Hallo,
    der User Balg hatte mit seinem Wechselsystem eine, wie ich finde, geniale Idee.
    Leider ist dieses System nicht zu kaufen und so habe mir Gedanken gemacht, wie man so etwas in ähnlicher Weise umsetzen kann.
    Ich sage ausdrücklich "ähnlich", denn Manfreds (Balg) System wäre schon noch besser.

    Also, ich habe mir aus dem Waffenhandel folgende Teile besorgt (sie dienen dort um bei den Langwaffen schnell den Riemen zu entfernen)

    [​IMG]
    [​IMG]

    Das obere Teil heißt "Abnehmbarer Riemenbügel von Recknagel, 8mm"
    Von diesen Teilen gibt es auch wesentlich günstigere, aber ich hatte gelesen, dass dieser Artikel besonders sorgfältig gefertigt wird.
    Und ich bin der Meinung, bei einem so wertvollen Instrument sollte man nicht an der verkehrten Ecke sparen.
    Es hält übrigens 1200 N aus - das sollte reichen.

    Das untere Teil hat die Bezeichnung "Schaftschraube mit metrischem Gewinde und 8 mm Kopf"

    Es ist heute bei mir angekommen und ist bereits installiert

    Ich habe innen neben den Muttern noch größere Beilagscheiben verwendet, um ein Ausreissen zu verhindern.



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Da ich zwei verschiedene Gurtsysteme habe, ist das schon eine feine Sache. Aber das wichtigste - ich habe das Instrument jetzt besser am Körper (weg von der Gardinenstange).

    Das zweite Gurtsystem sieht übrigens so aus:
    [​IMG]

    Die Riemen, die unter der Achsel durchgeführt werden befestige ich mittels Karabinerhaken an der oberen Gardinenstange

    Das untere Ende der herkömmlichen Gurte befestige ich ebenfalls mit Karabinerhaken - aber an der unteren Gardinenstange


    Gruss, Kurt

    Hier noch ein Bild:
    [​IMG]

    Gruss Kurt
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. Frager

    Frager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.11
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    586
    Ort:
    Schweiz, Kt Zürich, Affoltern am Albis, Säuliamt
    Zustimmungen:
    439
    Kekse:
    3.017
    Erstellt: 23.03.17   #2
    Interessant, für was alles der "Waffenhandel" gut ist.

    Bin Schütze; hatte bis vor Kurzem auch 2 Sturmgewehre (StG 57, STG 90) zu Hause.
    Im Schützenverein habe ich schon 1× eine Mouche (Fliege auf 300 m) getroffen.

    Im Militär war ich bei der Sanität Paul-Soldat.jpg und waffenlos; lang lang ist's her.

    Grüsse von Paul, der sich jetzt aufs Akkordeonspielen als Hobby konzentriert.
     
  3. truk

    truk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.09
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Neureichenau/Bayern
    Zustimmungen:
    305
    Kekse:
    2.195
    Erstellt: 23.03.17   #3
    Hallo Paul, bin selbst Sportschütze und war für mehrere Jahre bei der Bundeswehr. Aber nicht Waffenlos. Von 7.62 bis 120 mm - alles dabei.

    Aber nun werden diese Teile friedlich genützt :D

    Gruss, Kurt
     
Die Seite wird geladen...

mapping