"Transportschaden" bei eBay

von Grappa's Hammer, 20.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Grappa's Hammer

    Grappa's Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.07
    Zuletzt hier:
    26.02.12
    Beiträge:
    341
    Kekse:
    570
    Erstellt: 20.10.08   #1
    Hallo!

    Ohne sich jetzt darüber zu streiten wie unsinnig es eigentlich ist, sich eine Gitarre für mehrere hundert Euro zu kaufen ohne sie auch nur in echt gesehen haben und stattdessen einfach bei eBay auf irgendwelche Buttons klickt nachdem man ein paar kleine Bildchen inspiziert hat - Ich habe meine Traumgitarre zu einem wirklich unschlagbaren Kampfpreis gefunden :screwy:

    Der gewerbliche Verkäufer (mit mehreren tausend Bewertungen) gibt einen leichten Transportschaden als Grund für die Preissenkung an: Die Gitarre ist neuwertig mit einem kleinen Transportschaden. Am Hals- Kopfplattenübergang ist auf einer Seite der Lack an der Griffbrettkante etwas abgesprungen (ca 2,5 cm, siehe Foto). Wurde repariert und die Gitarre ist ohne Einschränkung spielbar, die Reparatur ist aber sichtbar.

    Hier das Bild:
    [​IMG]

    Was meint Ihr, ist da passiert? Eventuell richtig etwas zerbrochen? Warum wurde die lackfreie Stelle nicht wieder überpinselt? Nehmen wir an, ihr wolltet dieses Ding schon immer haben und hier kostet es nur die Hälfte - Würdet Ihr es nehmen, oder nicht? Es ist ja immerhin ein gewerblicher Händler mit einem vollen Monat Rückgaberecht ...


    Vielen Dank im Vorraus! :)
    mfg
     
  2. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.865
    Ort:
    Jena
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 20.10.08   #2
    Du hast deine Frage doch damit schon beantwortet ;)

    Wenn das ein seriöser Händler ist, bei dem auch eine stressfreie Rückabwicklung zu erwarten ist, dann hast Du doch kaum Risiko.

    Du könntest natürlich versuchen, die gleiche Gitarre gebraucht zu erwerben, aber ob da das Risiko geringer ist ist wohl fraglich.

    So ganz kann ich mir zwar noch nicht vorstellen wie der Schaden beim Transport entstanden sein soll (da eben nur sehr punktuell), aber Du kannst dann ja testen ob die Gitarre ansonsten in Ordnung ist.
     
  3. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.784
    Ort:
    Behind The Sun
    Kekse:
    62.180
    Erstellt: 20.10.08   #3
    Ich hatte dasselbe Erscheinungsbild bei einem Transportschaden. Dort war aber auch eindeutig ein gröberer Schlag auf die Kopfplatte die Ursache. Diese hatte aber auch an der Spitze eine Macke und die Verpackung war ebenso beschädigt. Es handeltete sich um eine Fame Forum IV und ich habe sie zurückgeschickt und keine mehr bestellt. ;)

    Dass dieser Schaden repariert wurde, kann ich mir nicht vorstellen, denn der Riss ist genau dort wo das Griffbrett auf den Hals geleimt worden ist. Ich nehme an, dass das Griffbrett eigentlich auf dieser Länge vom Hals gelöst ist, sich aber nicht wegbiegen lässt, weil die Spannung zu groß ist. Ich kann mir eine Reparatur nur so vorstellen, dass das Griffbrett ganz entfernt und neu aufgeleimt werden muss, was da aber sicher nicht gemacht worden ist.
     
  4. markfast

    markfast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    24.10.19
    Beiträge:
    102
    Kekse:
    84
    Erstellt: 20.10.08   #4
    Hi,
    ich würde mit der Gitarre zum Gitarrenbaumeister gehen und mir professionellen Rat geben lassen.

    Viele Grüsse
    Markus
     
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    10.09.19
    Beiträge:
    6.201
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 20.10.08   #5
    Der Guitardoc in Berlin und die Gitarre ist eine Epiphone Les Paul? Den gibts schon seit langem, ein User hatte hier bereits vor etwa einem Jahr eine solche Les Paul gekauft und war damit zufrieden.
     
  6. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    905
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 20.10.08   #6
    Wenns wirklich vom Guitardoc ist, würd ichs auch empfehlen. Hab bei dem mal ne Klampfe gekauft, die irgendnen Schaden mit der Elektronik hatte, was die dann wohl neu verlötet haben. War alles sonst perfekt und ich hab das Ding ne gute Stange günstiger bekommen.
     
  7. proxmax

    proxmax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    1.957
    Kekse:
    6.932
    Erstellt: 20.10.08   #7
    laß dir vom gitarrenbauer einen kostenvoranschlag machen.
    wenn's nach abzug der kosten immer noch 30% günstiger ist,
    wäre es für mich ok.
    es sollte dann aber auch nicht mehr sichtbar sein.
     
  8. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.447
    Ort:
    Aue
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 20.10.08   #8
    Mich quält auch die Neugierde, was das nu für eine Gitarre ist und woher. :D Ansonsten:

    Genau!!!
     
  9. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 20.10.08   #9
    Ich auch :) Der Mann ist normal nicht gerade billig, aber absolut fair und insofern oft wirklich preisWERT. Probleme mit Rückgabe würde ich bei ihm auch nicht nicht erwarten. Frag mich nur, wie Ihr auf ihn kommt? Angebotstext gesucht?
     
  10. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    905
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 20.10.08   #10
    Über Harlequins Post. Ich ging einfach mal davon aus, dass er das Angebot von Ebay her kennen würde :D
     
  11. mindlessjay

    mindlessjay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    472
    Erstellt: 20.10.08   #11
    Wenns wirklich von ihm ist(Spekulationen über Spekulationen;)) musst du dir überhaupt gar keine Gedanken machen, nämlich:
    -es ist dann wirklich "nur" ein Transportschaden
    -die Gitarre wurde fachmännisch repariert, mehr geht nicht
    -sie hat ein sehr gutes Setup bekommen, also besser als wenn du sie im Laden kaufen würdest, in dem die Gitarre nicht nochmal eingestellt wurde
    -der Preis für 2. Wahl Instrumente ist fair, gemessen am Gegenwert
    -er nimmt nur Gitarren an, welche sich so reparieren lassen, dass der Schaden nicht ins Gewicht fällt
    -wenn ers nicht ist habe ich viel umsonst geschrieben;)
     
  12. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    17.03.18
    Beiträge:
    2.726
    Ort:
    fast in Flensburg
    Kekse:
    10.586
    Erstellt: 20.10.08   #12
    Also wenns wirklich eine vom Guitar-Doc ist, dann kauf sie, probiers aus und schick sie halt zurück wenns dir nicht passt.
    Aber vom Guitar-Doc hab ich bis jetzt nur gutes gehört!
    Und alles andere ist doch nur Spekulation ..
     
  13. Grappa's Hammer

    Grappa's Hammer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.07
    Zuletzt hier:
    26.02.12
    Beiträge:
    341
    Kekse:
    570
    Erstellt: 20.10.08   #13
    Hallo!

    Vielen, vielen Dank für den Haufen an Antworten! Nein, die Gitarre wird nicht von einem "Guitar-Doc" angeboten, sondern von einem "Mannys Musicstore" aus München, bei eBay hat der Laden über 6000 positive Bewertungen (99,9%).
    Bei der Gitarre handelt es sich um eine Gitarre in LP-Form, sehr gut :-)
    Eine Hagström Super Swede Select:
    [​IMG]

    Da die Beschädigung wirklich heißen könnte, dass dort das Griffbrett mal abgebrochen ist, bin ich jetzt doch sehr skeptisch geworden... Ich glaube, ich lasse es doch besser ...

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping