Tremolo Beratung - Ein Purist tappt im Dunkeln!

von PerregrinTuk, 30.09.07.

  1. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 30.09.07   #1
    Seid gegrüßt oh ihr Gleichgesinnten,

    nach einer langen Zeit des Purismuses treibt es mich nun dazu, mir ein Tremolo zuzulegen. Erst sollte es ein Leslie Effekt werden, doch nach dem Kauf klang mir dieser zu dünn und strudelnd, war übrigens der H&K Rotosphere.

    Klanglich möchte ich aber gern etwas in diese schnell tremolierende Leslie Richtung, also ein schön homogenes und musikalisches Tremolo mit einer schönen runden Vintage Note. Dabei sollte es aber auch diesen warmen alten Fender Tremolo Sound hinbekommen.

    Ich habe zwar Favoriten, aber ganz bin ich mir nicht sicher.

    Vielleicht könnt ihr mir Tipps, Anregungen, Vor-/Nachteile oder sonstwas geben, ich bin um alles dankbar.

    Bisher ins Auge gefasst habe ich das Fulltone Supa-Trem, Voodoo Lap Tremolo, Empress Tremolo, Boss TR-2, und noch ein paar günstigere...

    Danke!

    Flo
     
  2. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 01.10.07   #2
    exar tremolo - bietet eine menge sounds von vintage bis total verhackt.
     
  3. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 01.10.07   #3
    Zu viel Asterix gelesen? Naja, zu viel Asterix geht ja gar nicht. Welch erfrischende Anrede!
    Öhm... Tremolos... keine Ahnung... Ich muss weg... :D
    Back2Topic?
     
  4. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 01.10.07   #4
    Ich selbst habs noch nich angespielt, aber das Schaller Tremolo wird immer wieder empfohlen. Ist halt nicht so vielseitig, soll aber nen ziemlichen Vintage-flair rüber bringen. Hier mal ein Link:
    https://www.thomann.de/de/schaller_tremolo.htm

    Edit: Ich hatte mal das Tremolo von Nobels, das fand ich schlecht. Ging ziemlich unter bei etwas lauterem Amp.
     
  5. Herr B.

    Herr B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 01.10.07   #5
    Ich hab ein Carl Martin Surf Tremolo, ist jetzt nicht speziell vintage oder so, aber ich bin damit zufrieden. Ist auch nicht allzu teuer.
     
  6. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 02.10.07   #6
    Das Danelectro TunaMelt klingt trotz des günstigen Preises hervorragend (mir gefällt's viel besser als das Boss TR2), nur hat es halt einen kleinen Lautstärkeschwund beim Einschalten (so wie viele andere Tremolopedale auch, und nur die wenigsten haben einen Lautstärkeregler zum Ausgleichen); ist von schön weich bis heftig abgehackt fein regulierbar, und klingt recht warm/analog.

    Das klassische Schaller-Tremolo ist auch nicht schlecht, halt von der heftigeren Sorte, nicht sehr flexibel.

    Mein Lieblingstremolo ist aber das George Dennis GD125 PingPong - das ist ein Volumenpedal kombiniert mit einem Tremolo - durch einen Kick am vorderen Anschlag schaltet man zwischen Vol.- und Tremolo-Funktion um; das coolste daran: im Tremolo-Modus kann man das Vol.-Pedal benutzen, um die Tremolotiefe zu regulieren - von gar nix stufenlos bis sehr tief; ist recht praktisch, um z.B. ein Solo ohne Tremolo zu spielen, und dann für den Rhythmuspart den Tremoloeffekt sanft einzufaden.
    Das Ding könnte außerdem auch noch stereo arbeiten (sprich: man kann zwei Amps anschließen, und es tremoliert dann zwischen beiden hin und her - hab das aber selbst noch nicht ausprobiert...)
    Ist in Shops leider selten zu finden, ich hab meins von Ebay:
    http://cgi.ebay.at/George-Dennis-GD...ryZ22525QQrdZ1QQssPageNameZWD1VQQcmdZViewItem
     
  7. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 02.10.07   #7
    Also ich kann hier noch das Line 6 Tap Tremolo empfehlen. Bietet verschiedene Soundcharakteristiken in guter Qualität, + diverse Regler (auch "Peak" (Tremolo geschwindigkeit über Anschlagsstärke regeln, genial für Helicopter sounds)). Natürlich ein weiteres erwähnenswertes Feature, dass ich aber nich so oft benutze, ist die Tap Tempo Funktion.

    Link: http://www.musik-service.de/Line-6-Tone-Core-Tap-Tremolo-prx395743827de.aspx
     
  8. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 03.10.07   #8
    Mhh, alles nicht die, die ich vorschlug...taugen die wohl nicht, oder kennt sie nur keiner?

    Demnächst werde ich auf jedenfall mal das Telenordia TT-3 zum Test bekommen, das Video auf youttube klingt da sehr überzeugend.

    LG

    Flo
     
  9. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 03.10.07   #9
  10. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 03.10.07   #10
    Mir würde noch das neue Bad Cat BFD einfallen.

    Leider noch nicht selbst gespielt, aber erfahrungsgemäß ist das Bad Cat Zeugs schon brauchbar...

    [​IMG]

    kostet 249 € ( sollte Dich nicht sonderlich schrecken, wenn Du die Fulltone und Z.Vex Preise gewohnt bist ).
     
  11. mistermusik

    mistermusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    86
    Ort:
    nähe Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 03.10.07   #11
    Hi,

    Ich hab selbst das Danelectro tuna melt pedal und bin damiteigentlich sehr zufrieden. Tut was es soll und verursacht kaum nebengeräusche. Geil ist auch das electro harmonix pulsar (so heist des glaub ich). Da kann man die Symetrie der Welle noch verschieben. Abgefahren. Es gibt auf Youtube ein Video dazu.
     
Die Seite wird geladen...

mapping