Trennung der Signalmasse von Gehäusemasse

von organic, 12.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. organic

    organic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.12
    Zuletzt hier:
    28.03.18
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    1.153
    Erstellt: 12.03.12   #1
    Hallo,
    ich habe gestern wegen eines Brummproblemes mit einem angeblichen Fachmann gesprochen.
    Der sagte, dass die Trennung der Signalerdung und Gehäuseerdung ein Art Brummschleife
    hervorrufen würde und das die zusätzliche Masseverbindung der Potigehäuse ebenfalls dazu
    beitragen würde.
    Wenn ich das richtig verstande habe, wäre also das Wiring-Diagramm vom User "DerOnkel"
    völlig falsch??! Kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen!

    abschirmung_von_deronkel.jpg

    Die optimale Abschirmung über die Masse sähe nach des angeblichen Fachmannes Meinung
    also so aus:

    pickguard.jpg

    Das heißt, sämtliche "Gehäusemassen" gehen sternförmig ohne Umweg auf den Sleeve
    der Outputbuchse. (Die Darstellung der Signalführung und Signalmasse habe ich mir
    erspart)

    Wobei das auch nicht ganz schlüssig ist, da alle Metallteile mit der Abschirmfolie
    in Berühung kommen, würde es ausreichen, wenn ausschließlich die Abschirmfolie
    an den Sleeve des Outputjacks angeschlossen würde.
     
  2. halfcupsound

    halfcupsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.11
    Beiträge:
    1.329
    Ort:
    North/West
    Zustimmungen:
    476
    Kekse:
    4.686
    Erstellt: 12.03.12   #2
    Von diesem sternförmigen Anschließen habe ich auch schon gehört. Brummschleifen entstehen wahrscheinlich immer da,
    wo man sie am wenigsten vermutet. Wenn z.B. ein Poti zugedreht wird, kann aus hot auch ground werden, da würde ich
    doch eher die Ströme möglichst parallel laufen lassen. Durch geerdete Abschirmfolie könnten sich auch zusätzliche Kreise
    bilden, die Abschirmfolie allein würde ich auch nicht an ground legen, a.G. der Verbindungen.
    Wenn eine Potiverschraubung sich etwas löst und auf der Abschirmfolie scheuert, könnte ich mir vorstellen, daß es
    krachende Geräusche erzeugt. Beschwören würde ich es nicht, da es nur Vermutungen sind.
    Mich würden hierzu weitere Erfahrungsberichte auch sehr interessieren, da ich noch gerade ein Objekt vor mir habe.
     
  3. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.255
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 12.03.12   #3
    Servus,

    hmm "Fachmann".. für was? Prinzipiell hat er schon Recht, Sternmasse macht im Verstärkerbau einen Sinn, aber wenn Du in einer Klampfe zur Brummminimierung Sternmasse anwenden musst dann gibts ganz andere Probleme, nämlich ist dann die Störeinstrahlung so hoch daß von Deinen PUs kein Sound sondern nur noch Noise zu hören ist. Die Masseführung z.B. in in einer LP ist erprobt und liefert bis zum Highgainbereich eigentlich ausreichende Abschirmung (bei Strats ist es prinzipbedingt anders), erst im Highest/Ultragainbereich werden Nebengeräusche zu deutlich aber da gibts in der Signalkette zig andere Einflussquellen die mehr Geräusche verursachen als Deine Gitarre...

    just my 2c
     
  4. organic

    organic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.12
    Zuletzt hier:
    28.03.18
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    1.153
    Erstellt: 13.03.12   #4
    Momentan habe ich in meiner Fender-Strat mit Gibson-Humbucker-Pickups (P496R + P498T) folgende Schaltung:

    diagramm_gemeinsame_massen.jpg

    Geplant, sofern es abschirmungstechnisch Vorteile bringt, ist diese Schaltung:

    diagramm_getrennte_massen.jpg

    Grundsätzlich ist das Pickguard und alle Fächer/-Kanäle mit 0,2mm Kupferfolie ausgekleidet
    und natürlich aus das Tremolo an Masse gelegt.

    Beim Thema "Brummen" bin ich vielleicht etwas überempfindlich, aber der Vergleich
    zum meiner 2. Fender-Strat mit EMG-Aktiv-Pickups (SLV/SLV/85), die absolut neben-
    geräuschfrei ist, habe ich halt den (evtl. falschen) Ergeiz, die 1. Fender m. Gibson-HB's
    auch zu optimieren.
     
  5. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.255
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 13.03.12   #5
    Moin,

    also ne Strat mit HBs brauchst Du eigentlich gar nicht abschirmen, ausser Du splittest die PUs und da ist der Großteil der Einstreuungen dem SC Prinzip geschuldet, da hilft nicht viel um das zu unterdrücken.. und ehrlich gesagt, aktive PUs mit passiven zu vergleichen in Sachen Nebengeräuschentwicklung ist mehr als blauäugig...

    just my 2c
     
Die Seite wird geladen...

mapping