Tyros 1: Vocal Harmony klingt "mausig"

  • Ersteller irgendwer12345
  • Erstellt am
I
irgendwer12345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.19
Registriert
15.04.12
Beiträge
30
Kekse
0
Hallo,

die ersten drei Wochen mit dem Tyros waren toll. Funktioniert soweit alles bestens und wie erwartet, nur die VH macht regelmässig Probleme. Bei manchen Liedern geht alles prima, bei anderen gibt es mal mehr, mal weniger Störungen durch einen "Heuleffekt", der sich anhört, als wäre der VH-Prozessor überlastet oder die Stimmen stark übersteuert. Der neueste Streich der VH ist jedoch noch besser: Über einer gewissen Tonhöhe verwandeln sich die Harmonie-Stimmen in ein Mäusekonzert.

Das hat bei uns zwar zu übelsten Lachanfällen geführt, aber trotz diverser Einstellversuche sind wir einer wie auch immer gearteten Lösung keinen Schritt näher gekommen. Egal welchen VH-Typ man auswählt, es klingt immer nach mausigem Gepiepse. Je nach Typ mal mehr männlich, mal mehr weiblich, aber immer eindeutig mäuseartig. Das ist ja alles sehr lustig, aber leider wenig bühnentauglich.

Gibt es da irgendeine Abhilfe oder ist die VH am Ende gar nur in der Lage, innerhalb eines bestimmten Tonbereiches für mausfreie Harmonie zu sorgen?

Gruß Smine
 
Eigenschaft
 
Rico1
Rico1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
14.10.08
Beiträge
85
Kekse
185
Ort
Sachsen
Hallo Smine,

da kann ich Dir mal den Workshop Vocal Harmonie von Robert müller empfehlen.
Da wirst Du erst mal mit den ganzen Parametern vertraut gemacht.

http://www.robbys-hp.de/RM_Frame.html

Dort einfach auf Workshops und den VH-Workshop auswählen.

Gruß Rico
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
I
irgendwer12345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.19
Registriert
15.04.12
Beiträge
30
Kekse
0
Vielen Dank für den Link. Der Verkäufer hat mir diesen Workshop auch empfohlen, ich hab vor zwei Wochen nur kurz reingesehen und dann entschieden, daß ich von diesem ganzen technischen Kauderwelsch absolut nichts verstehe. Leider scheint es ohne ein intensives und langwieriges Studium dieser Materie nicht zu gehen. Von wegen "einfach nur Musik machen". Auch jenseits der VH erwartet mich noch eine Menge zeitverschlingender Einstellarbeit :(

Naja, immerhin habe ich durch den Workshop bzw. durch Überprüfung der Daten meines Mikrofons herausgefunden, daß es absolut untauglich ist. Es hat Kugelform und 600 Ohm. Außerdem schneidet es nicht gut ab in der Bewertung. Kann mir jemand ein neues empfehlen? Sollte natürlich möglichst preiswert sein, weil ich nicht viel Geld habe. Meine eigene Wahl würde auf das t-bone MB 95 oder Superlux PRA D1 fallen.

Ferner wird mir wohl nichts anderes übrigbleiben, als diese ganzen Einstellmöglichkeiten der VH aus dem im Workshop verlinkten Yamaha-Manual haarklein durchzugehen. Naja...war ja irgendwo auch zu erwarten. Ist halt blöd, wenn man in dieser Beziehung bei Null anfängt :)

Gruß Smine

---------- Post hinzugefügt um 15:53:07 ---------- Letzter Beitrag war um 15:11:00 ----------

Dieses Manual scheint von irgendeinem älteren Gerät oder einer Software zu sein. Man kann sich zwar manches herleiten, aber eigentlich bräuchte ich eine Beschreibung, die speziell auf das Tyros 1 bezug nimmt. Im normalen Manual ist darüber nur ansatzweise etwas zu finden (was auch kein Wunder ist, weil Yamaha den ganzen Platz in der eh schon dicken Beschreibung für eine Fülle unnötiger und/oder überflüssiger und sich ständig wiederholender Schaubilder bzw. Texte verwendet). Wenn man früher ein Tyros 1 neu gekauft hat, war da nichts entsprechendes dabei? Vielleicht auf CD oder so?

Gruß Smine
 
Rico1
Rico1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
14.10.08
Beiträge
85
Kekse
185
Ort
Sachsen
Hallo Smine,

http://download.yamaha.com/search/product/?category_id1=16277&category_id2=16084&product_id=1040713

hier findest Du alles was es von Yamaha zum Tyros 1 gibt.

Wegen dem Mikrofon würd ich an Deiner Stelle nicht gar so mit dem Geld sparen.
Ich selbst verwende am Tyros 3 (früher auch schon am T1) das Sennheiser E945.
schau einfach mal nach den technischen Daten und such Dir dann halt ähnliche Mikros im preiswerteren Sektor.
Das Behringer XM8500 als preiswertes Mikro hat bei mir übrigens auch gut funktioniert.
Allerdings solltest Du dich dann auch mal mit dem EQ beschäftigen.
http://www.michelvoncken.com/pages/downloads.php

Ein super Video gibt es auch zum VH auf Michels Seite
http://www.michelvoncken.com/pages/videos.php

Ich denke damit kannst Du dann schon einen amtlichen Sound zaubern.

Gruß Rico
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
I
irgendwer12345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.19
Registriert
15.04.12
Beiträge
30
Kekse
0
Supi, vielen Dank für die Links!

Ich habe mir die Videos angesehen, und es hat auch schon was gebracht. Nachdem ich die ganzen Volume-Drehregler so eingestellt hatte, wie von Michel Voncken vorgeschlagen, passt jetzt endlich mal die Begleitung zum Gesang...zuvor kam mir der Style immer viel zu leise vor. Auch die VH, so meine ich, scheint sich verbessert zu haben, wenn ich auch jetzt die Begleitstimmen wieder lauter stellen mußte. Ob auch die Mäuse weg sind, muß dann meine Frau die Tage mal ausprobieren...ich hab sie zwar nicht wieder gehört, aber ich war vermutlich auch zu tief, um das endgültig zu bestätigen :)

Echt krass, was der andere da für ein Solo spielt im letzten Video. Ich konnte nur staunen. Er ist so unheimlich schnell, bedient die beiden Räder perfekt und greift auch noch "nebenbei" in den Rad-Pausen die Style-Begleitung. Da muß ich leider passen...so zu spielen nehme ich mir dann mal für das nächste Leben vor ;)

[...]Ich denke damit kannst Du dann schon einen amtlichen Sound zaubern.[...]

Nun, dafür sind leider noch etliche Hürden zu überwinden, und manche könnten vielleicht zu hoch sein. Wenn ich Pech habe, kann ich gar nicht so lange am Keyboard sitzen, wie ich gerne möchte, da ich seit der 2. Woche immer stärker werdende Rückenschmerzen bekomme. Am Dienstag habe ich einen Arzttermin, hoffentlich kann mir geholfen werden. Mal sehen, wie sich das alles entwickelt. Ich bleibe vorerst mal optimistisch.

Vielen Dank für deine Hilfe.

Gruß Smine

---------- Post hinzugefügt 12.05.2012 um 01:55:52 ---------- Letzter Beitrag war um 14:55:19 ----------

Das von dir verwendete Mikrofon ist eindeutig über meinem Budget. Klar würde ich lieber mehr Geld dafür ausgeben, aber das habe ich halt nicht. Sonst hätte ich auch schon viel früher ein Tyros bekommen :)

Ich denke, es wird das Tbone MB-85 Beta werden. Es erfüllt die Empfehlung von Yamaha exakt und erhält von den Käufern manchmal gute, meist jedoch ausgezeichnete Kritiken. Mit Kabel und Ständer bin ich dann für 60 Euro erst mal durch.
 
P
PSR 3000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.12
Registriert
29.11.06
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo Smine !

Wie steuerst Du den VH an ? Chord oder Vocoder ?
Verwendest die vielleicht Vocoder, also per Notenspur aus dem Midi und die Harmony-Type Vocoder XG ?
Dann musst Du evtl. die Steuernoten im Midi eine Oktave nach unten transponieren.

Günstiges Micro wäre auch das FAME MS 58 mit Kabel € 25,-- finde es OK.


Gruß Harald
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
I
irgendwer12345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.19
Registriert
15.04.12
Beiträge
30
Kekse
0
Hallo Smine !

Wie steuerst Du den VH an ? Chord oder Vocoder ?
Verwendest die vielleicht Vocoder, also per Notenspur aus dem Midi und die Harmony-Type Vocoder XG ?
Dann musst Du evtl. die Steuernoten im Midi eine Oktave nach unten transponieren.

Hallo Harald, und sorry daß ich so spät antworte. Hatte diesen Thread eigentlich schon für tot gehalten und die letzten Tage auch nicht wirklich viel Zeit ^^

Bisher habe ich nur zu Begleit-Styles gesungen, und das möchte ich nach Möglichkeit auch so beibehalten, also wenn es geht will ich gar keine Midis verwenden. Dadurch bin ich immer automatisch im chordalen Modus, wenn ich das in dem Tutorial-Video richtig verstanden habe. Ich habe auch keinen der Vocoder-Typen ausgewählt (im angesprochenen Problem hatte ich Standard-Duett). Allerdings gingen meine Überlegungen dahin, einmal Vocoder zu probieren, da man mit dem eine Kontrolle über die Höhe der VH-Noten haben soll.

Aber das Problem ist inzwischen gelöst (siehe unten)

Günstiges Micro wäre auch das FAME MS 58 mit Kabel € 25,-- finde es OK.


Gruß Harald

Ok danke, das werde ich dann berücksichtigen, wenn wir uns ein 2. Mikro anschaffen :)

Das MB58 Beta hatte ich direkt nach meinem letzten Beitrag bestellt. In der Zwischenzeit ist es eingetroffen, ich hab noch nen benötigten Stecker besorgt, die Einstellungen entsprechend korrigiert, und - bingo, die Mäuse sind ausgewandert. Und nicht nur die - auch die heulenden Wölfe haben sich verabschiedet. Noch immer klingt die VH nicht optimal, aber der Rest ist nur noch Feintuning (hoffe ich mal). Diese Effekte hatte ich größtenteils dem gurkigen Karaoke-Mikrofon zu verdanken, was da vorher dranhing. Das neue ist dagegen wie eine Offenbarung, und der Sound ist großartig - ich glaube fast, ich werde später nochmal so eins bestellen :)

Danke für deine Hilfe.

Gegenwärtig habe ich ein anderes, kleines Problem mit großer Wirkung - es verhagelt meist den ganzen Song. Ich bin unschlüssig, ob ich dafür noch mal einen neuen Thread aufmachen soll. Die eingestellte Nylon-Guitar produziert einen um eine Oktave höheren Ton, wenn man zu fest auf die Taste drückt. Das ist natürlich blöd, wenn man gerade so schön in Fahrt ist und bei den lautesten Noten ein unerwünschtes "Pling" alles versaut. Am Aftertouch liegts nicht, den kann man abschalten, ohne daß sich etwas ändert. Mit dem Abschalten des Initialtouch besteht das Problem nicht mehr, aber dafür ist dann auch jeder Ton in der gleichen Lautstärke, das entfällt also auch. Hat jemand eine Idee, wie man den erwünschten Zustand erreichen kann, also Töne in variabler Lautstärke ohne "Pling" bei maximalem Anschlag?

Gruß Smine
 
Rico1
Rico1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
14.10.08
Beiträge
85
Kekse
185
Ort
Sachsen
Hallo Smine,

kann es sein, dass Du da eine Mega Voice spielst?

Gruß Rico
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
I
irgendwer12345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.19
Registriert
15.04.12
Beiträge
30
Kekse
0
Hallo Smine,

kann es sein, dass Du da eine Mega Voice spielst?

Gruß Rico

Hallo Rico,

wenn man unter Megavoices alle versteht, die mit "Sweet!" "Live!" "Cool!" usw. gekennzeichnet sind, dann ja.

Bedeutet das dann, daß ich daran nichts ändern kann und mich zwischen Pling und einheitlicher Lautstärke entscheiden muß?

Gruß Smine
 
Rico1
Rico1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
14.10.08
Beiträge
85
Kekse
185
Ort
Sachsen
Hallo Smine,

unter Megavoices versteht man spezielle Sounds, die nur für den Einsatz in Styles gedacht sind.
also vorwiegend Gitarren. Bei diesen Voices werden mehrere Samples angetrickert ja nachdem wie hoch die Anschlagstärke ist.
Dabei werden also Nebengeräusche wie das Rutschen auf der Gitarrensaite oder das Klopfen auf den Korpus nachgebildet.
Diese Voices lassen sich live aber unmöglich spielen, da Du ja nie den gleichen Anschlag nutzt.

Die Sounds haben eigentlich alle das "Mega" mit im Soundnamen stehen.

Gruß Rico
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
I
irgendwer12345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.19
Registriert
15.04.12
Beiträge
30
Kekse
0
Hallo Rico und danke für deine Antwort.

"Mega" hab ich nirgendwo stehen. Probleme machte die "Live! NylonGuitar". Aber ich habe es jetzt so gelöst, daß ich den Initial Touch für diese Voice einfach raushole. Da ich ja eh nur zusätzliche Begleitung zu einem laufenden Style spiele und auch noch Gesang dabei ist, fällt das eigentlich kaum auf...Hauptsache, das Pling ist weg.

Gruß Smine
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben