Überarbeitung (Gebrauchtkauf) Aria Hollowbody 5102T , Bj. 1971

  • Ersteller killnoizer
  • Erstellt am
killnoizer
killnoizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
06.08.09
Beiträge
341
Kekse
754
Ich starte jetzt mal einen Thread zu meiner Neuanschaffung.

Gestern in Oerlinghausen abgeholt, mich noch über den Verkäufer geärgert, nachverhandelt und zu einem angemessenen Preis mitgenommen.

Heute geputzt und alles festgeschraubt , die alten Saiten bleiben erstmal .

Sie klingt wirklich richtig gut , total brilliant aber trotzdem solides Fundament. Die Pickups sind allerdings sehr mikrofonisch , die Kappen sind aus Plastik . Das hat natürlich Charme und ist zeittypische Produktion, ich kenne das noch von Spielzeug aus meiner Kindheit !

Ich denke daß ich die Tonabnehmer vielleicht mit EPOXY ausgießen werde ?

Vorrangig ist mir jedoch die Halsneigung und die passende Floating Bridge ein Dorn im Auge, der Hals scheint massiv geshimt zu sein damit die Saitenlage einstellbar ist. Bei der sonstigen hervorragenden Verarbeitung komme ich an dem Punkt nicht ganz mit.
Entweder lasse ich das so und fertige mir aus Holz einen wirklich schönen Keil an , oder ich finde eine andere deutlich flachere Bridge und montiere den Hals dann direkt ohne Shim. Dadurch wird natürlich auch wieder der Winkel von Tremolo zur Brücke verändert ...

Ob ich das Tremolo so belasse weiß ich auch noch nicht, die Bauhöhe ist sehr unpraktisch, das kenne ich von meinem Bigsby ganz anders.
Aber dafür ist es sogar Kugelgelagert !!

Erstmal Bilder ..
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • Download (4).jpeg
    Download (4).jpeg
    51,5 KB · Aufrufe: 133
  • IMG_20210924_124417118.jpg
    IMG_20210924_124417118.jpg
    211,9 KB · Aufrufe: 121
  • $_57 (3).jpeg
    $_57 (3).jpeg
    72 KB · Aufrufe: 119
  • Download (11).jpeg
    Download (11).jpeg
    103,5 KB · Aufrufe: 133
  • $_57 (4).jpeg
    $_57 (4).jpeg
    108,7 KB · Aufrufe: 133
  • Download (6).jpeg
    Download (6).jpeg
    43,7 KB · Aufrufe: 132
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7 Benutzer
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.656
Kekse
20.198
Ort
Schleswig-Holstein
auf den Bildern sieht sie sehr schön aus
Glückwunsch zum Kauf (y)
 
killnoizer
killnoizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
06.08.09
Beiträge
341
Kekse
754
Hey lustig , ich heiße ROST mit Nachnamen .

Danke, ich bin auch ziemlich zufrieden, und mit Nachbesserungen war ja zu rechnen. Ich habe schon immer erstmal alles auseinander gebaut.
 
exoslime
exoslime
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
6.188
Kekse
198.332
Ort
Salzburg
cooles Teil, herzlichen Glückwunsch!
 
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
15.05.13
Beiträge
3.238
Kekse
71.836
Ort
München
Schönes Teil :claphands:

Viel Glück bei den geplanten Baumaßnahmen - ich entscheide mich für einen Kauf halt nur dann, wenn mit ALLES passt.
 
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.423
Kekse
5.773
Ort
Auf der Höhe
cooles Teil, herzlichen Glückwunsch!
Da schließ ich mich gerne an!

Ich würd' mirs übrigens dreimal überlegen, ob ich an einer so "altehrwürdigen" Gitarre was nicht rückgängig zu machendes ändere, nachdem sie schon so lange Zeit im Originalzustand überstanden hat.

Ich denke daß ich die Tonabnehmer vielleicht mit EPOXY ausgießen werde ?
Würd' ich mir auch sehr gut überlegen. Was nämlich wahrscheinlich passieren wird: Die Spulen werden von Epoxy umschlossen ohne dass das eindringt. Wenn du Pech hast, bleiben sie mikrofonisch und du kannst nix mehr dran ändern. Normalerweise werden die in heißes flüssiges Wachs eingetaucht (was auch viel eher rückgängig zu machen ist).
 
killnoizer
killnoizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
06.08.09
Beiträge
341
Kekse
754
Bei den Kappen aus weichem Plastik fällt Wachs aus ...
 
Ben zen Berg
Ben zen Berg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
06.03.13
Beiträge
2.911
Kekse
18.166
Ort
Düsseldorf
Vor dem wachsen must Du die Kappen doch abmachen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.423
Kekse
5.773
Ort
Auf der Höhe
Würd' ich auch zuerst versuchen - wenns aber doch an den Kappen liegen sollte (wobei ich mir bei weichem Plastik nicht vorstellen kann wie), Parrafin schmilzt (je nach Sorte) schon zwischen 50 und 60 Grad Celsius, das sollten die Kappen eigentlich aushalten.
 
killnoizer
killnoizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
06.08.09
Beiträge
341
Kekse
754
Ich werde sie wohl erstmal LAUT spielen müssen um das zu beurteilen . Derzeit findet ja ausschließlich bedrome recording statt und ich habe noch nicht mal einen Verstärker Zuhause !

Die Gitarre klingt allerdings so wundervoll und lässt sich traumhaft bespielen, daß ich beschlossen habe erstmal garnichts weiter daran zu machen . Der Hals sitzt fest und die Schrauben haben auch noch richtig Gripp , das war die größte Sorge .

Die Mechaniken haben zwar ordentlich internes Spiel ( also immer nur von unten nach oben stimmen ) aber insgesamt bleibt die Stimmung gut erhalten, also auch erstmal abgehakt .

Die Elektrik ist auch okay, scheinbar sind am toneregler relativ kleine C's verbaut , die Wirkung ist dezent aber ausreichend um bei Overdrive das Kratzen zu verringern .

Doof ist das der Tremolohebel so extrem weit absteht , da wäre eine kürzere Feder vielleicht ganz gut. So wie das jetzt ist gibt es weder einen passenden Koffer noch ist der Transport per Tasche sinnvoll.
 
killnoizer
killnoizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
06.08.09
Beiträge
341
Kekse
754
Nach drei Wochen Eingewöhnung geht es jetzt mal weiter ...

Der Hersteller hat bereits bei der Herstellung zwei Löcher für die Brücke vorgebohrt , etwa 6,5 mm Durchmesser .

Bei Göldo habe ich dann niedliche winzige Hülsen gefunden die dafür passen, allerdings ist der Kragen bei den Teilen wirklich sehr knapp bemessen ...

Aber mit einer gut passenden Unterlegscheibe lässt sich das alles ohne Nacharbeiten wunderbar montieren.
Durch den fehlenden Bock kommt alles tiefer , insgesamt 3 Shims habe ich aus der Halstasche entfernt !

Leider ist durch das tiefer legen auch der Anpressdruck auf die Brücke geringer geworden , in der Teilekiste war aber noch eine massive Rollerbridge mit passenden Bohrungen für 4 mm Studs , beim Original sind dann oft die Saiten aus der Führung gesprungen , jetzt funktioniert das erstmal.

Aufgezogen habe ich 08er Coated Slinky ( Ernie Ball ) ich werde mich wohl auch allgemein auf 08 umstellen, habe aber auf die Schnelle keine Elixier gefunden .
Die Slinky sind leider etwas rauher als die Elixier.
Der Vorbesitzer hatte die Saiten völlig absurd aufgezogen, aber das passt zum Typen , sechsmal rum und zweimal durch die Bohrung . Zum Kotzen sowas wieder zu entfernen ohne den Lack zu zerkratzen !


IMG_20211013_121007934.jpgIMG_20211013_121746481.jpgIMG_20211013_121807501.jpgIMG_20211013_120809781.jpgIMG_20211013_120858155.jpg

So sieht das jetzt fertig aus , den Aufkleber lasse ich erstmal ...

IMG_20211013_132933379.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben