Ukulele Kauftipp

von brummbrumm, 19.12.07.

  1. brummbrumm

    brummbrumm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 19.12.07   #1
    Hallo,

    Ich stehe kurz davor, meine Sammlung um ein weiteres Instrument zu vervielfältigen.
    Ich habe mir schon ein paar Stücke ausgekuckt :

    Nummer 1

    http://www.ukulele24.de/product_info.php/info/p747_Ohana-Roundback-concerto.html

    Hier finde ich den Preis interessant

    Nummer 2

    https://www.thomann.de/de/brueko_ukulele.htm

    Nummer 3

    http://www.ebt-edv.de/shop1/index.php?cat=c28_Sopran-Flach.html

    eine von den drein

    ---------------------------------------

    Für mich stellt sich eben die Frage... welche von denen

    Ich habe leider keinen blassen Schimmer, was die Modelle unterscheidet. Ich weiß legendlich das die Bürko's gut sein sollen. Was mir aber recht wenig weiterhilft

    vlt. hat jemand alternativen oder kann mir was zu den Modellen sagen.
    besonders interessieren, tut mich natürlich der Vergleich untereinander und in wiefern sich z.B soundtechnisch das Holz der letzten im dritten Link zu der z.B. Bürko Nr. 6 verhält.


    MfG brummbrumm
     
  2. Kevin1992

    Kevin1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 25.12.07   #2
    Hi,

    also ich weiß auch nicht sehr viel über diese drei Modelle, aber vllt kann ich dir ein bisschen weiterhelfen...

    Zur 1.: Ich finde persönlich, also das ist jetzt alles eine Einschätzung, ich hab die nicht angespielt oder so, dass sie überzeugend rüberkommt, sag ich jetzt mal.
    Diese Uke hat einen Roundback- Korpus, was bei meiner Ovation auch der Fall ist...
    Da gibts Vorteile und Nachteile, einerseits gefällt er mir echt, ist was anderes, hat meiner Meinung einen schönen Klang und mir gefällt er irgendwie allgemein gut, andererseits rutscht so ein Roundback gerne ab, wa ziemlich nervig sein kann...

    Zur 2.:
    Jo, da hast du Recht, Brüko hat einen sehr guten Ruf, aber sie kostet nur 85 €, was nicht heißen muss, dass sie besser ist als die oben genannte Uke, aber eine bessere Uke kostet mehr Geld und umgekehrt...
    Also ich würde bei den beiden eher zu der 1. tendieren....

    Zu 3.:
    Ich kann jetzt nicht herausfinden, welche der drei Ukulelen du meinst, aber sie sind ja ungefähr alle gleich....
    Also ich persönlich würde lieber eine "original"-Version nehmen als eine flache....

    Alle das war jetzt alles Gedanke, ich habe der drei anngespielt...

    Hoffe, ich konnte dir trotzdem etwas helfen;)

    Kevin
     
  3. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 26.12.07   #3
    Was mir bei allen drei Ukulelen nicht gefällt ist, dass alle drei die klassischen einfachen "stecke Stöpsel durch Kopf" - Mechaniken benützen.
    Der Zug auf eine Ukulele ist zwar nicht besonder hoch, aber die Hersteller besserer Modelle sind inzwischen doch zu ordentlichen Mechaniken über gegengen - LANIKAI bei Thomann.
     
  4. brummbrumm

    brummbrumm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 28.12.07   #4
    Danke euch beiden

    Die Lanikais sehen sehr interessant aus, vlt. sollte ich doch 50 Euro mehr investieren.
     
  5. willhelmaugust

    willhelmaugust Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.08   #5
    hallo Leute,

    Kann mir jemand was über die Tennessee Kilauea Ukulele bzw. die Tenson Ukulele berichten?
    Die technischen Daten stehen ja im Netz, ich will wissen ob sie gut sind bzw. welche besser ist.

    Danke schon mal für die hoffentlich vielen Antworten willhelmaugust
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 30.01.08   #6
    http://www.alles-uke.de/billig.htm
    Alles klar?

    Also eine Tennessee frür 75 Euro hatte ich neulich in der Hand.
    Ich dachte zunächst, dass die "Qualität" ab dem Preis so langsam erträglicher sein könnte.
    Aber das war ein Trugschluss, das Griffbrett was so etwas von schlampig gemacht.
    Da musst Du Glück haben, dass das Instrument zufällig etwas taugt.
     
  7. willhelmaugust

    willhelmaugust Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #7
    Alles klar, danke für den Tipp,

    hatte schon sowas befürchtet, zumal die von mir favorisierte nur 39,-euro kosten soll (bei ebay).
    Gibt es eigentlich Qualität unter 50,-euro ?
     
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 31.01.08   #8
    Ich hatte gestern eine Greg Bennett Ukulele für 45 Euro in der Hand, UK-50 glaube ich.
    Das Instrument ist eine Konzert-Ukulele in GCEA gestimmt, also leicht längere Mensur als die üblichen kleine Sopranos. Ich persönlich finde die Stimmung besser.
    Die Ukulele war erstaunlich bundrein und die Mechaniken machen auch einen guten Eindruck.
    Klang war auch schön.
    Das Instrument war erwartungsgemäß nicht top verarbeitet, da gibt es hier und dort kleine Macken am Holz, "Qualität" ist da sicher auch nicht zu erwarten.
    Aber das Instrument stimmt an der Stelle, wo es drauf an kommt.
    Im Vergleich zu der Tennessee, die ich im Musikhaus in der Hand hatte, was das deutlich besser.
    Bleibt offen, ob das Ding dauerhafte Stabilität bietet.
    Und ob das Ding ein Ausrutscher nach oben war, mein Hand würde ich nicht dafür ins Feuer legen, dass die alle so sind.

    Greg Bennett hat noch ein teurers Modell UK-70, dass ganz schick aussieht und so ca. 85 Euro kostet.
    Das könnte vielleicht die gesuchte, "passable" Einstiegsklasse sein.
    Hat jemand so ein Ding schon in der Hand gehabt?
     
  9. Kevin1992

    Kevin1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 01.02.08   #9
    Hi,

    also ich kan die UK-50 auch nur empfehelen. Hab sie mit einem Feund gekauft und war positiv überrascht, natürlich kann man sie nich mit einer 200€-Uke vergleichen, aber im Preis/Leistungsverhältns ist sie echt gut! Wir haben sie für 60 € gekauft.
    Außerde ist sie durch das längere Griffbrett angenehmer als die Sopran, aber das ist Geschmackssache!
    Aber insgesamt kann ich sie dir epmfehlen!

    Kevin
     
  10. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 02.02.08   #10
    Finde ich auch. :great:

    Ich war heute im Musikgeschäft in der Notenabteiluing und hab aus Gag mal im Ukulelebereich gestöbert - auch wenn ich mir nichts kaufen wollte.
    Aber interessant, die gesamte Literatur ist für die GCDA-Stimmung, weil im angelsächsichen Raum wohl hauptsächlich GCAE gespielt wird.
    Das ist echt witzig, diese Sopran-Ukulelen scheinen echt eine total deutsche Masche zu sein.
    Nach dem Motto möglichst billig und deshalb auch die kleinste Version. :rolleyes:
    Kurz:
    Dieses Musikgeschäft hatte also nur (und jede Menge) Ukulenen, die für ADFisH gebaut sind und bis auf ein Heft nur Literatur in GCEA. :screwy:
     
  11. Kevin1992

    Kevin1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 02.02.08   #11
    Also, ich weiß jetzt nicht, ob ich dich falsch verstanden hab, aber generell is jede Ukulele für ADF#H und GCEA gebaut (außer halt Bariton). Aber du hast schon Recht, die meisten Bücher sind für GCEA, jedenfalls die für Fortgeschrittene, für Anfänger gibt es eigenltich viele Bücher.
    Also ich spiel mit meine Sopran-Ukulele manchmal ADF#H, mnachmal auch GCEA, auf was ich Lust hab...

    Aber fang auf jeden Fall mit GCEA an, da du es sonst später bereust, gerade wenn es um Bücher geht.
    Der Umstieg ist nich sooo schwer, aber ich bereue es heute, dass ich mit ADF#H angefangen hab...

    Kevin
     
  12. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 02.02.08   #12
    Du hast schon recht Kevin, prinzipiell kann natürlich jede Sopran Ukulele ein Ton tiefer gestimmt werden.
    Nur hast Du bei der etwas längeren Konzert Ukulele wie UK-50 einen stärkeren Saitenzuge als auf der kleinen Sopran Ukulele, das finde ich besser.
     
  13. zwieback-dude

    zwieback-dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    585
    Erstellt: 04.02.08   #13
    Hi,
    hast du dich mittlerweile entschieden?
    Falls nicht.. hier sind ein paar Soundfiles zur Brüko 6:
    http://www.youtube.com/zwiebackdude
    Das Mikro der Cam übersteuert leider etwas.
    Grüße,
    zwieback-dude
     
  14. willhelmaugust

    willhelmaugust Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #14
    Ja hallo Leute,

    ja die Brüko-Sachen klingen echt gut, hab mich aber letzte Woche doch für die Tennessee-Uke entschieden. Ich hoffe sie morgen zu bekommen.
    Außerdem hoffe ich nicht enttäuscht zu sein, wenn doch hab ich eben was gelernt.
    Eine Konzert-uke (GCEA) hatte ich schon ausgeschlossen da ich immernoch hoffe meine Tochter fürs Ukulelespiel zu begeistern und mit ihr zusammen auf meiner alten Sopran-Uke zu spielen.
    Leider finde ich keine Lieder die ein elfjähriges Mädchen dazu bringen Ukulele zu spielen,
    na ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

    Grüße willhelmaugust
     
  15. Mörten 1

    Mörten 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Freiberg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    73
    Erstellt: 06.02.08   #15
Die Seite wird geladen...

mapping