Ultimate Apex AX48 und Deltex DX48

von dr_rollo, 24.09.16.

Sponsored by
Casio
  1. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.868
    Kekse:
    44.152
    Erstellt: 24.09.16   #1
    Wie hier angekündigt hab ich die Gelegenheit genutzt und hab gleich meine beiden alten Ultimate Säulenstative herausgekramt.
    APEX_DELTEX.JPG
    Einen Ultimate Apex der ersten Generation besitze ich schon seit ca. 25 Jahren und hab damit bestimmt einige hundert Auftritte bestritten. Wer das Stativ nicht kennt: Es war (meines Wissens) das erste durchkonzipierte Säulenstativ, welches in erster Linie für den Transport optimiert konstruiert wurde. Die Arme werden nur ausgehakt und für den Transport im oberen Teil der Säule verstaut, die Füße werden einfach umgelegt und in das untere Ende der Säule geschoben.
    APEX_Arme.JPG Apex_Arme2.JPG
    Optional gab es für den Apex eine Halterung mit einem Mikrogalgen (liegt vermutlich im Koffer im Proberaum, sonst hätte ich auch davon Bilder gemacht). Die Halterung wird an dem oberen Armhalter befestigt, kann für den Transport dort verbleiben, der Galgen wird dort einfach eingesteckt und mit einer Schraube fixiert.
    Um auch breitere und schwerere Keyboards auf dem Stativ zu platzieren, gab es optional auch längere Arme, die mit einer extra Halterung geliefert wurden. Aber auch diese Arme passten für den Transport in die Säule, wenn dort auch nur Platz für zwei Paar Arme ist.
    Hier mal ein kurzes Video, in dem ich den Aufbau demonstriere:

    In den letzten Jahren war es eher mein bevorzugtes Stativ, wenn ich für Projekte durch Proberäume gezogen bin, weil es so schön kompakt und schnell aufgebaut ist. Es hat ziemlich gelitten. Die Original-Tasche, die dabei war ist mittlerweile völlig zerlöchert und hängt in Fetzen. Das Stativ funktioniert aber noch wie am ersten Tag. Ok, die Polster auf den Auflagearmen musste ich schon das eine oder andere Mal nachkleben, es sind aber immer noch die originalen drauf. Keine Schraube ist ausgeleiert, lediglich die Kunstoffhalter für die Kabelführungen sind im laufe der Zeit abgängig. Die wurden aber auch nur in die Schlitze, wo auch die Arm-Halterungen laufen, gesteckt. Beim Tragegriff ist mir irgendwann mal eine Schraube verloren gegangen, woraufhin ich den Griff ganz abgeschraubt habe, damit er nicht so nutzlos herumhängt. Ich wollte den längst mal wieder montieren, bin aber drüber weggekommen, weil ich die Säule eh meist an den Haltern für die Arme trage.
    Apex1.JPG

    Den kleinen Bruder Deltex hab ich mal irgendwo in einem Ausverkauf erstanden, wo ich in erster Linie zugegriffen hab, weil er eine dritte Ebene dabei hatte, normalerweise wurde dieses Stativ nur mit zwei Ebenen ausgeliefert, und eine weitere Ebene wurde meines Wissens so nicht angeboten. Beim Deltex ist der Aufbau nicht ganz so komfortabel wie beim Apex, auch kann man die Arme und Füße nicht in der Säule verstauen. Und es gibt auch kein Zubehör, wie verstärkte Auflagen oder Mikrogalgen.
    Auch hier eine kurze Demo des Aufbaus:


    Die Maße der beiden Stative sind nahezu identisch, der Deltex ist mit 8,6kg ein halbes Kilo leichter als der Apex. Unterschiedlich sind die Maße bei den Auflagearmen. Beim Deltex sind sie 43,5cm, beim Apex sind die Standardarme 37cm. Es gibt aber optional längere Arme mit 50cm (jeweils äußerstes Ende zum Schnittpunkt an der Säule gemessen). Entscheidend für die Stabilität gerade bei breiteren Keyboards ist der von der Länge der Arme abhängige Abstand der Endpunkte. Dieser ist beim Deltex 63cm, beim Apex mit den langen Armen 70cm.
    Soweit die Theorie, aber jetzt mal zur Praxis. Mein Standard Setup für die Coverband besteht aus einem Kurzweil K2500 mit 76 Tasten, das 26kg wiegt und eine ziemliche Tiefe von 45cm aufweist. Oben drauf kommt mit einem Nord Stage Compact ein eher Leichtgewicht von ca. 9kg. Beide Stative kommen damit bestens zurecht. Alles steht super stabil. Es wäre allerdings schön, wenn ich die obere Ebene wenigstens ein bisschen anwinkeln könnte, was bei beiden Stativen nicht möglich ist.
    Hier der Apex mit den beiden Keyboards:
    Apex_Back.JPG Apex_Front.JPG Apex_Front3.JPG

    Und hier der Deltex:
    Deltex_3Tier_Front.JPG Deltex_3Tier.JPG

    Wie Ihr seht, hab ich beim Deltex gleich mal demonstriert, wie sich der mit drei Keyboards macht (beim Apex finde ich gerade das dritte Paar Arme nicht, vermutlich auch im Koffer im Proberaum). Grundsätzlich finde ich es für den Aufbau mit 3 Keys schon schwierig, wenn man die Neigung der Arme nicht einstellen kann. Außerdem ist bei Säulenstativen wie auch hier beim Apex/Deltex die Höhe begrenzt, was für ein drittes Key schon grenzwertig ist. Die max Höhe für die dritte Auflage beider Stative ist bei 116cm. Das bedeutet, dass das unterste Keyboard dann bei gerade noch 85 bis höchstens 90cm liegt, was schon schwierig für das Spielen im Stehen ist, zumindest für mich mit meinen 1,86m. Bei zwei Keys liegt das untere bei mir auf ca. 95cm, was einer Tastenhöhe von 103 entspricht. Damit kann ich noch gut leben. Beim Deltex sollte man für das oberste Key, das eh nicht zu tief sein sollte, die Arme kürzen, was ja kein Akt ist.

    Nachteil bei beiden Stativen ist die Querstange des Fußes, die es schwierig macht Pedale wie Sustain oder Expression zu platzieren, weil man im Grunde mit den Fußspitzen schon fast an der Querstange steht. Ein Expressionpedal kann man eigentlich auch gut noch hinter der Querstange aufbauen, die meisten haben sowieso eine gewisse Grundhöhe, die in etwa mit der der Querstange passt. Beim Sustainpedal ist das schon etwas schwieriger. Ich hatte schon mal über ein eingepasstes Floorboard nachgedacht, bin aber irgendwann mal bei einem Z-Stativ hängengeblieben, dass mein persönlicher Favorit ist, weil er von allen verschiedenen Keyboardstativen die meisten Vorteile liefert. K&M hat dieses Problem bei seinem Säulenstativ, dem Spider, durch eine andere Bauweise der Füße versucht zu lösen. Ich hatte einmal einen für einen Auftritt geliehen bekommen, und das hat mir von der Stabilität nicht gefallen.
    Neulich bin ich tatsächlich drüber gestolpert, dass sowohl der Apex als auch der Deltex nach wie vor noch mit derselben Typ-Bezeichnung im Lieferprogramm von Ultimate sind, allerdings mit einem Pro als Zusatz. Was die Hauptunterschiede zu den Ur-Modellen sind, erschließt sich mir noch nicht, nur beim Deltex soll man die Arme und Füße mittlerweile für den Transport auch im Ständer verstauen können, und er hat oben auf der Säule anscheinend eine Halterung für einen Standard Mikrogalgen.
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping