Universelles Snare-mic gesucht

  • Ersteller MischerÄl
  • Erstellt am
M
MischerÄl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.12
Registriert
21.09.09
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Lampertheim
hi
Ich bin auf der Suche nach einen neuem Mikrofon.Ich hatte die ganze zeit ein Sm 57 an die Snare gestellt aber langsam geht mir es auf die Nerven mit dem Mikrofonständer rumzuhantieren bis ich mich mim Schlagzeuger drauf geeinigt haben wo das Mikrofon hin kann ohne dass es Ihn stört. Auch die Shure A65D haben mich als Halterung nicht überzeugt. Weiterhin ist es ja auch nicht das einfachste vom Sound her. Manchmal haben die Schlagzeuger nur 3 Toms dabei dann kann ich ein E604 an die Snare clipen. Der Sound gefällt mir schon besser und es ist einfacher zu Montieren.
Jetzt wollte ich mir ein zusätzliches Mikrofon kaufen nur für die Snare.Die Auswahl ist doch sehr groß. Ich hab aber trotzdem mal 3 stück ins Auge gefasst:

Sennheiser e604
Audix I5
Beyerdynamic Opus 88

Nochmal ein Bisschen zum Aufgaben bereich:
Ich bin überall unterwegs. Habe 2 feste Metalbands die ich abmische.zusätzlich kommen Konzerte bei einem Jugendhaus dazu aber auch Konzerte von Chören mit Bandbegleitung und eine Bigband. Also müsste das Mikrofon einen sehr ausgeglichenen Klang haben um überall eine gute Figur abzugeben.

Welches der genannten 3 Mikros könnte am besten zu mir passen?oder gibt es noch andere die besser geeignet sind?
Preisrahmen wäre so bis 200 Euro
 
Eigenschaft
 
R
RaumKlang
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.14
Registriert
25.11.06
Beiträge
5.197
Kekse
21.296
MischerÄl;5094248 schrieb:
Auch die Shure A65D haben mich als Halterung nicht überzeugt.

Was stört Dich an der A56D abgesehen vom Preis? Ich habe mittlerweile ausschließlich diesen Halter an Snares im Einsatz und bin damit absolut zufrieden.


MischerÄl;5094248 schrieb:
Welches der genannten 3 Mikros könnte am besten zu mir passen?oder gibt es noch andere die besser geeignet sind?
Preisrahmen wäre so bis 200 Euro

Beyer M201 (das deutlich bessere SM57) oder Audio-Technica AE6100. Letzteres ist mittlerweile zusammen mit der A56D mein Standard an der Snare. Möglichst flach am Rim montiert braucht das so gut wie keinen EQ um erstmal einen sehr brauchbaren Grundsound zu bekommen. Die Amis würden das vermutlich "snappy" nennen. Mit ein bisschen EQ in den tiefen Mitten (so um die 170Hz) und einem High-Shelf bei ca. 3...4kHz kommt man da eigentlich immer gut hin.
 
M
MischerÄl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.12
Registriert
21.09.09
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Lampertheim
mhh stimmt Audio Technica hat ich noch garnicht auf der Rechnung. An der A 56 D hab ich garnichts auszusetzten, nur in der verbindung mit einem sm 57 hab ich immer noch mein Problem dass das sm 57 zu gloppig ist um richtig positioniert zu werden. Hätte vielleicht etwas besser Formelieren sollen dass ich mit der Kombi nicht zufrieden war;)Kannste auch was zu dem Audix sagen? Des war bis jetzt mein Favorit. glaub ich werd noch ein bisschen drüber nachdenken, welches es werden wird:)
 
R
RaumKlang
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.14
Registriert
25.11.06
Beiträge
5.197
Kekse
21.296
MischerÄl;5094927 schrieb:
mhh stimmt Audio Technica hat ich noch garnicht auf der Rechnung. An der A 56 D hab ich garnichts auszusetzten, nur in der verbindung mit einem sm 57 hab ich immer noch mein Problem dass das sm 57 zu gloppig ist um richtig positioniert zu werden.

Das AE6100 ist vom Kopf her deutlich größer als ein 57er - trotzdem bekomme ich das mit einer A56D und der originalen A-T Klemme zum AE6100 wunderbar flach an die Snare. Dabei muß der Mikrofonhaltepin (das sechseckige, um 90° gebogene Teil mit den beiden Gewindeflanschen) natürlich von unten in die Rimklemme gesteckt werden, sonst bekommt man den Fuß der Mikrofonklemme nicht weit genug nach unten.
Da ich kein großer Freund der 45°-Mikrofonierung von Snares bin, passt mir das so ganz gut.


MischerÄl;5094927 schrieb:
Des war bis jetzt mein Favorit. glaub ich werd noch ein bisschen drüber nachdenken, welches es werden wird:)

Leider nein. Von Audix kenne ich nur die OM-Serie und das D6. Beides jeweils sehr feines Zeug. Wie es um das i5 steht - sorry keine Ahnung. Ich hatte bisher aber auch nicht den Bedarf, mich nach anderen Snaremikrofonen umzusehen. Neben den schon genannten AE6100 und M201 benutze ich auch ganz gerne mal AT4041 oder Rode NT-5. Insbesondere das letztere ist sehr klein und passt eigentlich immer, auch wenn es zwischen HiHat, Toms, Snare und Beckenständern mal sehr eng wird. Ein 90° Winkelstecker am Kabel spart zusätzlich Platz.
 
M
MischerÄl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.12
Registriert
21.09.09
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Lampertheim
Leider nein. Von Audix kenne ich nur die OM-Serie und das D6. Beides jeweils sehr feines Zeug. Wie es um das i5 steht - sorry keine Ahnung.
genauso gehts mir auch konnte schon mit d6 und OM 6 arbeiten. Und beide haben mir Super gefallen, deshalb würde mich mal interessieren.

Ja hab eben mal geschaut das AE6100 ist wohl von der Form her ein Gesangsmikrofon. Da ich öfters schon mim sm57 probleme hab setzt ich die größe mal als KO-Kretierieum an.
bleiben noch:
M201
I5
Nt 5
 
Rubbl
Rubbl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
09.03.04
Beiträge
4.510
Kekse
15.428
Ort
Geislingen/Steige
Abmessung sm 57: "Abmessungen (L x Ø): 157 x 32 mm"
Abmessung Audix i5: "Length 141.5 mm / 5.6 inches"

das dürfte nicht so viel verbessern. vielleicht kommt ein audix d3 oder d1 in frage, die wären kleiner.
 
sir stony
sir stony
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.01.21
Registriert
03.09.09
Beiträge
2.364
Kekse
11.578
Ort
München
Ich finde das 604 prima an der Snare. Klein, Fliegengewicht, unkaputtbar, klingt gut. Opus klingt als Einzelmic noch besser, hat die beste Klemme (finde ich), kann man aber durchaus kaputtkloppen. Nimm doch je eines davon, dann kannst du auch 604 oben anklemmen, Opus unten, und du hast einen tollen Sound. Brauchst halt noch ein Adapterstück um die Phase umzudrehen. Das ist alles innerhalb des Budgets, und wenn ein Mic tatsächlich mal zerstört wird hast du auf diese Art automatisch noch eine Ausweichmöglichkeit. Vor allem wenn ich "Jugendhaus" und Metal höre würde ich die teureren Mics eher daheim lassen und lieber Reserve einplanen, aber qualitativ hätte ich keine Scheu, eine solche Mikrofonierung auch im Studio einzusetzen.
 
M
MischerÄl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.12
Registriert
21.09.09
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Lampertheim
@ sir stony: Finde deine meinung toll. Dachte aber vielleicht gibts auch ein besseres für meine Anwendungen. Man muss ja auch mal übern Tellerand schauen:rolleyes:
@ Rubbl: haste auch ein D3 schonmal gehört oder haste es nur erwähnt wegen der größe?

Werd mal nächste mein Dealer besuchen und scheun was er meint.
 
R
RaumKlang
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.14
Registriert
25.11.06
Beiträge
5.197
Kekse
21.296
Ich finde das 604 prima an der Snare. Klein, Fliegengewicht, unkaputtbar, klingt gut.

Echt, findest Du? Ich fand das sowohl an Toms wie Snares immer etwas flach, braucht massiven EQ und die Klemme wabbelt munter vor sich hin. Sonst bin ich ja großer Sennheiser-Fan, aber das Ding mag ich irgendwie nicht. Dann deutlich lieber MD421 - wobei die insbesondere am Schlagzeug nicht ganz ungefährdet sind.
Ein weiterer Nachteil des 604 ist in meinen Augen, dass die Halterung eine flache Mikrofonierung nah am Rim nicht zulässt.

Vorteil an der Lösung mit der A56D wäre, das kaum ein Schlagzeuger je in die knappe Lücke zwischen HiHat, erstem Tom und Snare haut und die Mikrofone dort deshalb recht gut geschützt sind. Wenn man dann so mikrofoniert, dass die Vorderkante des Korbes so grade am Rim liegt, ist ein direkter Treffer so gut wie ausgeschlossen.
 
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
18.12.09
Beiträge
3.006
Kekse
5.568
Ort
Hildesheim
Sennheiser e905! ;)
 
Jürgen K
Jürgen K
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.23
Registriert
09.07.08
Beiträge
603
Kekse
4.218
Ort
Frankfurt am Main
Sennheiser e604
Audix I5
Beyerdynamic Opus 88

Hallo,

von denen würde mir an der Kleinen keines so richtig gefallen.
Das e604 klingt mir im Vergleich zum SM 57 zu tot, das I-5 wäre mir zu modern, und das Opus 88 wäre mir zu kratzig.
Ich würde in der Preisklasse um 100 herum das SM 57 nehmen. Das ist man in jedem Stil gewohnt, es ist robust, kostet nicht die Welt und man es wieder verkaufen oder woanders einsetzen. Bei den Spezialisten ist das nicht so leicht möglich und manche Konstruktion ist zwar mittelfristig überlebensfähig, aber nicht für die Ewigkeit oder rüden Umgang gemacht.
Teurer und besser geht natürlich auch, genauso wie billiger und schlechter.

Grüße
Jürgen
 
M
MischerÄl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.12
Registriert
21.09.09
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Lampertheim
Sm 57 kann ich 5 stück einfach aus meinem Koffer nehmen. Ich wollte ein anderes mikrofon auch wenn es ein Spezialist wäre. Verkaufen will ich es auch nicht.und ich wollte auch etwas mehr wenn das Mikrofon es Wert ist ausgeben. Deswegen frag ich ja ob jemand ne idee hat? Und billiger/schlechter will ich ganz sicher nicht.
 
R
RatUnion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.13
Registriert
30.12.06
Beiträge
79
Kekse
101
Also ich würde raten mal ein MD441 aus zu probieren. Habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Das MD441 klingt sehr sauber und ist sehr linear. Das sollte zu deiner Klangvorstellung am ehesten passen.

Man kann das MD441 gebraucht gut kaufen, da es sehr robust ist, und genau das rate ich dir auch. Manchmal geht es für 180, manchmal auch für 400 (je nachdem ob schon mit XLR oder noch mit Klein-Tuchel und natürlich nach Zustand). Wenn es dir nicht gefällt kannst du es zum gleichen Preis oder sogar mit Gewinn weiterverkaufen.

Du kannst da übrigens ruhig ein sehr altes mit Tuchel nehmen, wenn es in gutem Zustand ist. Elektrisch ist das einerlei. Adapterkabel löten/kaufen und fertig. Achten sollte man darauf, dass die Stativklemme dabei ist, die kostet allein schon so viel wie die meisten Billigmikros. Die Qualität der alten MD441 ist durchweg genauso gut wie die der heutigen (deswegen ist das MD441 heute auch so scheiße teuer - es wird in Deutschland per Hand genau so gebaut wie vor 40 Jahren :))

Hoffe ich konnte helfen. RatUnion ;)
 
Jürgen K
Jürgen K
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.23
Registriert
09.07.08
Beiträge
603
Kekse
4.218
Ort
Frankfurt am Main
Hallo,

wenn es teurer sein soll, das M 201 TG wurde schon genannt. Ob man die feinere Zeichnung mag oder nicht, ist wieder eine andere Sache.
Ja, wer Platz hat, kann sich auch ein MD 441 oder wenigstens 421 hinhängen oder ein RE 20 oder oder oder.
Es geht auch praktisch jedes Universalmikrofon, also die 1000-Euro-Overhead-Klasse, da gibt es dann auch wieder größenmäßig anwendungsfreundliche Gestalten und umgekehrt. C 414 geht auch.
So ganz ohne Richtung (Hauptsache anders und besser) kann man Gott und die Welt (ab 150 Euro) empfehlen.

Grüße
Jürgen
 
M
MischerÄl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.12
Registriert
21.09.09
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Lampertheim
So ich habe es endlich geschaft das Musikhaus in der Nähe zu besuchen. Hatte einen Schlagzeuger mit ne Snare mitgenommen, und beide fanden wir das M 201 TG einfach am besten geeignet. Dankeschön an alle. Weiterhin werd ich mir als Spass mal das I 5 bestellen und schauen ob ich das bei den Metalsachen einsetzt. 88/105 Euro sind ja nicht die Welt.
 
M
MischerÄl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.12
Registriert
21.09.09
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Lampertheim
ich hab mal ein bisschen im inet gestöbert und es ist wohl so dass das D1 weiterentwickelt wurde. Diese Weiterentwicklung ist das I 5. Das D1 gibt es im Online shop auch nur noch bei einem großen Musikhaus aus Köln. Das D3 wäre vielleicht noch ne alternative wo ich mal nachdenken sollte danke für den Einwand.
 
Rubbl
Rubbl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
09.03.04
Beiträge
4.510
Kekse
15.428
Ort
Geislingen/Steige
nun, das hab ich grad zufällig auch hier gelesen.
Audix D1 Drum Mikro
Nur noch auf Sonderbestellung lieferbar - dieses Modell ist durch das i-5 ersetzt worden!
dieses zitat liest man aber auch auf seiten, wo das micro auf lager liegt:D
wenn es durch das i5 ersetzt wurde, kann man nur froh sein, dass es billiger wurde. ich glaube nicht das dem auf technischer seite so ist; was das marketing anbelangt, kann man auch in diesem thread nur spekulieren.

btw, ich hab jetzt ein i5 und bin auch grad dabei es einzusetzten.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben