Unterschied Tintenstrahl, Thermodruck s/w, farbig

von The Hunter, 27.01.05.

  1. The Hunter

    The Hunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    793
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    1.651
    Erstellt: 27.01.05   #1
    Meine Band würde demnächst gerne unser Demo erstellen. Sollte so ne Stückzahl von 100 CD's sein. Wir möchten auf die CD nicht wirklich viel draufschreiben nur Bandlogo und n paar Namen. Farbig wär natürlich geil, liegt aber deim Thermodruck verfahren nicht in unserem Budget, deswegen wollt ich mal fragen, ob die Qualität beim Tintenstrahl viel schlechter ist? Oder würde es sich nicht lohnen und man sollte das Thermodruckverfahren schwarz/weiß anwenden? Noch ne Frage: Sind beim s/w-druck auch die zwischen stufen, also dunkel grau, grau.... dabei?

    Und wenn ihr noch lust habt, könntet ihr noch n paar billige, dennoch seriöse, Anbieter schicken, bei denen man sich die CD's kopieren lassen kann und wenn möglich in ein JewelCase verpacken, etc...

    Danke schonmal :great:

    Mfg
    The Hunter
     
  2. The Hunter

    The Hunter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    793
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    1.651
    Erstellt: 29.01.05   #2
    Kann mir keiner Helfen? :confused:
     
  3. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 29.01.05   #3
    Es gibt im Netz unzählige Anbieter. Ich wüßte auf Anhieb nicht, wer der günstigste ist und würde mich einfach für einen günstigen entscheiden, der mich vielleichcht am besten anspricht.

    Zum Tintenstrahldruck kann ich nur sagen, dass bei schwarz/weiß Druck auch die Grauen Farbtöne sichtbar sind. Probiers einfach mal aus mit deinem Drucker. Anders ist das ja nicht
     
  4. Manuela

    Manuela Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 28.02.05   #4
    tintendrucker haben meist eine nicht-lichtechte farbe, das gelb löst sich nach ein par wochen auf usw... ich finde farb-laser sind da eine tolle wahl für die aufkleber !
     
  5. Winne

    Winne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    14.06.05
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Böblingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.05   #5
    Hallo Hunter,

    vergiß einfach alles negative über Tintenstrahler. Ich selbst nutze an meiner Duplizierungsmaschine einen und das mit vollem Erfolg. Bisher "Null" Reklamationen was die Farbe anbelangt und ich habe innerhalb eines Jahres nun Tausende gefertigt.
    Die Auflösung geht bis 4800 dpi und man kann "jeden" Farbverlauf drucken, was im Thermotransfer bisher nicht möglich ist. Die Farbe geht mit Sicherheit nicht weg, sofern man keinen Eimer Wasser verwendet. Sollte jemand schon diese Erfahrung gemacht haben, dann liegt dies weniger an der Farbe, sondern am Rohling.

    Und noch ein Tipp an alle: Verwendet "nie" Labelaufkleber, erstens sieht das unprofessionell aus und zweitens kann das Laufwerk zu Schaden kommen, wenn das Label nicht genau in der Mitte ist und die CD dadurch eine Unwucht bekommt. Sollte das der Fall bei einem euer Käufer sein, das tritt das Produkthaftungsgesetz in Kraft und ihr habt ein Problem.

    Wenn ihr die Tinte, das Label und eure Zeit rechnet kommt ihr sicher "über" einen Preis von 1,68 Netto/Stück - und genau soviel kosten 100 CDs bei mir. Also die Duplizierung incl. Labelaufdruck, eine Slimbox dazu kostet zusätzlich 0,17 Euro (netto).

    100 CDs duplizieren = 164,00 Euro
    100 Slimboxen = 17,00 Euro
    MwSt. = 28,96 Euro
    Gesamt = 209,96 Euro
     
  6. Winne

    Winne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    14.06.05
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Böblingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.05   #6
    Hab noch was zur Antwort von Strassi,

    wenn ihr einen Ausdruck auf Papier mit einem Tintenstrahler macht, ist das "ungefähr" so wie wenn man eine CD mit weißer Oberfläche verwendet. Ich aber verwende zu 95% Cds mit silbener Oberfläche. Hier bekommen die Farben auf der CD wie ich so gerne sage "richtiges Leben" eingehaucht.

    Durch das silber bekommt jede Farbe eine Metalliceffekt was einfach nur "geil" aussieht. Legt man das gleiche Label auf einer weißen CD daneben, kenne ich sofort die Reaktion eines jeden.

    Sorry Strassi, ich möchte hier als Neuer nicht den Oberschlauen spielen aber das ist leider meine Berufserfahrung.
     
  7. HotHead

    HotHead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.07.11
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 04.05.05   #7
    Hallo Winne,

    der Link in deiner Signatur ist falsch, da fehlt ein "s" :-)

    Hannes
     
  8. Winne

    Winne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    14.06.05
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Böblingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.05   #8
    Hallo Hannes,

    vieeelen Dank dafür, aber jetzt müßte es passen !!!
     
  9. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 04.05.05   #9
    kein Problem Winne :)
    ein Paar neue Erfahrungen aus erster Hand können doch nicht schaden :great:

    Ich kann mir das mit dem Effekt gut vorstellen. Ich habe gerade eine solche CD vor mir liegen. Ich weiß zwar nicht, wie sie bedruckt worden ist, auf weißem Untergrund würde das Bild nicht gut ankommen, würde einfach nicht passen
     
Die Seite wird geladen...