USB-Geräte in ein Netzwerk einbinden

von innocence_GoR, 25.04.18.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. innocence_GoR

    innocence_GoR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.08
    Zuletzt hier:
    25.04.18
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Baden-Würtemberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    508
    Erstellt: 25.04.18   #1
    Servus Gemeinde,

    ich weiß nicht genau, ob ich im richtigen Unterforum gelandet bin. Falls nicht --> feel free verschiebing!

    Vielleicht hatte jemand schonmal ein ähnliches Anliegen:

    Sehr ihr eine Möglichkeit, Geräte, die nur einen USB-Anschluss haben, in ein bestehendes Netzwerk einzubinden? Stichwort USB-Netzwerk-Konverter etc. Letztendlich geht es um zwei Punkte:

    1. viele meiner Amps und Controller sind Netzwerkfähig. Einige nicht. Gibts ne Möglichkeit beides über einen Kamm zu scheren?
    2. USB-Verbindung über eine große Distanz (50-60m) aufrecht erhalten und am Ende idealerweise auf 4 oder mehr Geräte zu splitten.

    Die einfachste Antwort ist: "Kauf dir netzwerkfähige Geräte" :D Ja ich weiß. Das rate ich auch jedem User (und Hersteller). Aber die Geräte sind nunmal da.

    Hat schonmal jemand solche USB-RJ45-Konverter, Splitter, Switches, whatever ausprobiert und kann mir sagen, ob das funktioniert?

    LG
     
  2. Drakmeeer

    Drakmeeer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.17
    Zuletzt hier:
    18.05.18
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.04.18   #2
    Kenne mich da nicht so gut aus, aber denke bei Punkt 2 wirst du glaube ich ein Latenzproblem bekommen?
    Habe noch dunkel im Kopf, da es ab 10-12 Meter Probleme geben wird.
     
  3. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    19.08.19
    Beiträge:
    970
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    754
    Kekse:
    3.893
    Erstellt: 25.04.18   #3
  4. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    19.08.19
    Beiträge:
    2.861
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    2.010
    Kekse:
    18.871
    Erstellt: 25.04.18   #4
  5. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    19.08.19
    Beiträge:
    970
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    754
    Kekse:
    3.893
    Erstellt: 25.04.18   #5
    das ist korrekt, aber das Thema "Zuverlässigkeit" ist was anderes.
    Das von mir genannte nutze ich selbst und kann da sagen, es funktioniert. :) klar kann man auch das Low-Budget Zeug für den Anfang nutzen.

    Ich kenne und nutze arbeitsbedingt bei solchen Sachen dann doch eher die businesstauglichen Lösungen.