Valvestate I, Valvestate II und AVT

von Daniel Johns, 22.02.04.

  1. Daniel Johns

    Daniel Johns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.04   #1
    Hallo.

    Hab mir jetzt ohne Antesten (wie auch???) nen Valvestate 8080 von ebay geholt. der amp werde ich wahrscheinlich end der woche anfang nächster woche bekommen.

    Ich dachte enigentlich es reicht wenn ich die letzten beiden Valvestateserien kenne und mag. Die 2. finde ich sowieso super, mit dem spiel ich immer bei menem gitarrelehrer, ATV finde ich clean nicht so besonders, muss aber dazu sagen dass ich vorher nen dsl 401 und nachher einen fender hot rod deluxe bespielt habe! die verzerrung ist schon ganz nett.

    Nun heißt es doch immer das die erste Valvestateserie die beste sei und desshalb hab ich zugeschlagen.

    was sagt ihr dazu. wie ist der klangliche unterschied der ersten 2?? ist die erste nach eurem befinden die beste?

    Wie teuer war eigentlich so ein 8080 wenn man ihn vor 8 jahren (die wurden bis 96 gebaut, oder?) neu gekauft hätte? der war doch ein ziemlich verkaufsrenner, oder?

    tschau
     
  2. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 22.02.04   #2
    Also ich hatte mal den 8280, dass ding war richtig geil, fast wien halfstack.
    Doch den 8080 (hat ein bekannter von mir) finde ich dagegen total Scheiße. Er hat überhaupt kein Bass und klingt ziemlich dreckig ( vieleicht stehst du ja drauf). Ich hab den 8080 gegen nen hughes&Kettner silver 30 oder so gespielt, gar kein vergleich wie viel der silver 30 für mich besser war. Aber es ist ja auch immer geschmackssache. Ich haffe ich hab dich jetzt nicht geschockt oder so, hab sowieso oft ziemlich komische klangvorstellungen :? .

    bis dann Chess
     
  3. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 22.02.04   #3
    Ich hab mal AVT getestet. Clean fand ich den gar nicht mal übel. Die Acoustic-Sim fand ich allerdings eher peinlich.
    Verzerrt:
    Halt wie alle Transen, klingt vielleicht bei Riffs noch einigermassen, aber Solos klangen für mich wie in ner Betonröhre, so komprimiert. Röhren klingen da "freier", ka wie ich das ausdrücken soll. Harmonische Zerre eben.
    Generation 1 vs 2:
    Kann ich nichts sagen. Aber geh mal in nen Laden und teste moderne Vollröhrenverstärker. Die haben mächtig Zerre ohne dass man was vorschalten muss. imho klingen die besser. Ist aber sicher ne Glaubensfrage, gibt ja viele die mit Transen zufrieden sind und Röhre blöd finden :)
     
  4. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 22.02.04   #4
    Ist auch ne Frage des Geldes... neue moderne Vollröhrenamps a la Soldano, ENGL, Mesa Boogie tun nämlich in der Brieftasche ziemlich weh... wobei ich die letzten 2 gar net mal toll finde...
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 22.02.04   #5
    Die Valvestates klingen schon ziemlich gut nach Marshall, und wenn du wirklich High-Gain haben moechtest bringt dir das auch ein Vollroehrenmarshall nicht... das hat nichts mit der Konstruktionsweise des Amps (also ob Transe, Hybrid, Vollroehre oder Digital) zu tun.

    Zum Thema: ich habe selber den 8240 aus der ersten Serie gespielt und halte ihn (neben dem 8280 und den jeweiligen Head-Versionen) fuer die besten Valvestates... weder die Amps der 2. Serie, noch die AVTs konnten mich da wirklich ueberzeugen.
     
  6. scoop!

    scoop! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    180
    Erstellt: 22.02.04   #6
    ich spiel den 8080 als übungsamp zu hause. im proberaum und bei gigs spiel ich meine laboga-vollröhre. der unterschied ist echt heftig... die vs zerre grisselt irgendwie komisch und der ganze sound ist recht dünn. was richtig gut am 8080 ist, ist der contour-regler. damit hat man auf einen dreh ne breite soundpallette. aber mit röhrensound hat das alles wenig zu tun in meinen ohren. der einzige hybrid amp, der mich einigermaßen überzeugt hat, ist der crate gt-80 dsp. der hat mal ne echte röhrenvorstufe mit drei röhren und nicht nur sonne einzelne alibi-röhre.
    ich hab den 8080 ca ein 3/4 jahr odaso gespielt und war echt zufrieden damit, aber wenn du erstmal was besseres kennst, merkst du echt den unterschied...
     
  7. Daniel Johns

    Daniel Johns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.04   #7
    Ein Monsterbrett will ich sowieso nicht fahren. wenn mir der sound nicht gefällt schallt ich meinen vamp 2 dran. damit krieg ich sicher gute sounds hin. Der 8080 ist bei mir auch eigentlich ne übergangslösung. Hatte nicht sooo viel geld, brauchte aber dringend einen halbwegs vernünftigen amp fürn proberaum.

    kennt jemand den Marshall VS65 aus der 2. serie?? den sound find ich nämlich schon recht gut. wenn mein 8080 auch so klingt bin ich schon zufrieden. macht er das??

    tschau
     
  8. soloseries

    soloseries Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.04   #8
    Schau mal hier rein https://www.musiker-board.de/phpBB2/viewtopic.php?t=8983&highlight=valvestate .


    In dem thread müsste es 2 Vids von meinem Amp und mir geben ...
     
  9. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 22.02.04   #9
    @Daniel

    lass dich nicht durcheinanderbringen.
    Der 8080 klingt bestimmt gut. Ich habe das 8100 Top, das ist technisch dasselbe Gerät. 90% ist eh Spieltechnik und Feeling, da hilft der beste Amp nichts.
    Außerdem sind die Meinungen über Sounds sehr unterschiedlich und oft auch nicht nachzuvollziehen.
    Ein Stümper bringt auch mit einem 3000 EUR Verstärker auf Dauer nichts hin, also arbeite lieber an deiner Technik, das wird mehr belohnt als sich den Kopf über einen Verstärker zu zerbrechen.

    Gruß Klaus
     
Die Seite wird geladen...

mapping