Verbessert Eigelb das Gedächtnis?

  • Ersteller Teestunde
  • Erstellt am
Teestunde
Teestunde
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.24
Registriert
07.11.19
Beiträge
802
Kekse
3.728
Verbessert Eigelb das Gedächtnis?

Verbessert Eigelb das Gedächtnis?
Enthalten Apfelkerne Gift?
Wirkt Kaktusfeige gegen Kater?
Verändert Alkohol die Schrift?
Verlängert Vollkornbrot das Leben?
Schützt grüner Tee vor Karies?
Hilft Hühnersuppe bei Erkältung?
Macht Fruchtzucker die Leber fett?

Ernährungsmythen, neu und alt,
sie lassen keinen Menschen kalt.
Der Eine glaubt sie voll und ganz,
der Andre nennt sie Firlefanz.
Hier sind sie Religionsersatz,
dort sind sie für die Miezekatz.
Doch immerhin ist – wem’s gefällt –
an Mythen reich die ganze Welt!


Ist der Verzehr von Gen-Mais schädlich
Lässt man das Frühstück besser fort?
Und fördert Fasten die Gesundheit?
Erspart ein Becher Quark den Sport?
Heilt Salz aus Gold die Raucherlunge?
Tut der Kopf weh von Glutamat?
Wird man von Schokolade glücklich?
Schützt roter Wein vor Herzinfarkt?

Ernährungsmythen, neu und alt…

Kurkuma – nützt’s bei Depressionen?
Ist Rohkost wirklich vorteilhaft?
Lässt Bockshornklee die Kilos purzeln?
Bringt Protein den Muskeln Kraft?
Schmeckt Milch gehörnter Kühe besser?
Macht zuviel Wurst den Kreislauf schlapp?
Hilft Traubenkernextrakt der Liebe?
Und bringen Smoothies echt auf Trab?

Ernährungsmythen, neu und alt…
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: 15 Benutzer
Da macht es Spaß, sich im Gegenzug mit meinen Beifall zu bedanken!

Hier sind sie Religionsersatz,
dort sind sie für die Miezekatz.
Die Miezekatz fauchte mir besonders überzeugend ins Gesicht. (Ich mag Hunde lieber)
Sehr, sehr gelungener Musiktext!

Da ich selber Anregungen mag: Diese gelungene Auflistung von Gegensätzen ist, könnte noch einen kurzen C-Teil vertragen: Weit weg von Gegensätzen auf einer Traumwiese, Sauerampfer kauend, Quellwasser schlürfend, und die Kirchenglocken rufen zum Abendbrot…. Also eine kurze Entspannung, bevor man wieder in der Mühle der Gegensätze tanzen muss…
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Da ich selber Anregungen mag: Diese gelungene Auflistung von Gegensätzen ist, könnte noch einen kurzen C-Teil vertragen: Weit weg von Gegensätzen auf einer Traumwiese, Sauerampfer kauend, Quellwasser schlürfend, und die Kirchenglocken rufen zum Abendbrot…. Also eine kurze Entspannung, bevor man wieder in die Mühle der Gegensätze muss…
Guter Vorschlag. Ich muss ihn allerdings vertagen. Bin gerade am Überarbeiten eines älteren Textes. Aber danke für deine Anregungen. :)
 
Sehr, sehr gelungener Musiktext!
Schließe mich gerne an!
Da ich selber Anregungen mag: Diese gelungene Auflistung von Gegensätzen ist, könnte noch einen kurzen C-Teil vertragen: Weit weg von Gegensätzen auf einer Traumwiese, Sauerampfer kauend, Quellwasser schlürfend, und die Kirchenglocken rufen zum Abendbrot…. Also eine kurze Entspannung, bevor man wieder in der Mühle der Gegensätze tanzen muss…
Ebenso.
Für Abwechslung sorgen könnte auch eine mähliche Auflösung der Einzeiler durch Verbindungspassagen oder persönliche und andere Bezüge, etwa:
Ist Ananas ein Kalorienkiller
und steigert auch die Libido?
Erhöht Eiskonfekt die Abwehrkräfte
oder esse ich die einfach so?

Bei der Überarbeitung könnte man auch daran gehen, ein lockeres Reimschema (von vier Zeilen reimen sich zwei) durchgängig einzufügen - passende Worte, Begriffe und Verben müßten sich ja finden lassen. Eine gewisse formale Strenge würde quasilogisch zusammenhalten, was inhaltlich bezugslos ist ...

Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Beispiele mit der Zeit immer abgedrehter werden bis in das Absurde hinein - sowas wird gerne von Kreisler und auch anderen Satiriker*innen genutzt, um die Spannung aufrecht zu erhalten. Das ist aber Geschmacksache und hat auch mit der beabsichtigten Wirkung zu tun: so ein Abdrehen ins Absurde führt ja dazu, dass das Ganze ins Lächerliche gedreht wird und die Haltung demzufolge klar ist: ich selbst tue das ja nicht - das sind ja die anderen. So wie der Text jetzt ist, kann man bei einigem durchaus noch nicken, ohne sich selbst ins Abseits stellen zu müssen. Im Grunde eine Strecke wie von der Persiflage zur Demaskierung - beides ist möglich, hat aber unterschiedliche Wirkung.

Herzliche Grüße!

x-Riff
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Das sind alles gute Ideen, nur leider fehlt mir fürs Kabarettistische der nötige Biss. Wenn ich den hätte, würde ich vermutlich für die Herkuleskeule schreiben. Aber ich kann ja mal übungshalber ein paar Zeilen einschieben, so mir denn was einfällt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hier sind sie Religionsersatz,
dort sind sie für die Miezekatz.
Danke, hab mich grad weggeschmissen - ah, wenn es das Niveau von Dialogregie in Filmen noch geben würde... aber das Zeitalter ist glaub ich nach Rainer Brandt und Heinz Erhardt Geschichte...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Kleiner Gedankensalat für's Abgedrehte:
Sind Kulturen, sich links drehend
bekömmlicher als andersrum?
Leidet man, zu viel verstehend
und bleibt doch lieber hummeldumm?
Ist Schokolade im Quadrat
gesünder als wenn länglich?
Steigt Manneskraft durch Kopfsalat
und macht die Frau empfänglich,
vorausgesetzt sie bleiben rein
bis zu dem ersten Vollmondschein?

Nur mal so zwischendurch - inspiriert halt, Dein Text...

x-Riff
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: 5 Benutzer
Sehr schön, das erinnert mich daran:

 
  • Wow
Reaktionen: 1 Benutzer
Nur mal so II

Stimmt´s, dass Rotkohl, fein gerebelt
und geraucht den Sinn benebelt
und wenn man Kardamon beimischt
man schärfer sieht bei Tageslicht?
Ist beim Verzehr von wildem Mohn
ewige Jugend der freudige Lohn?
Und verfeinern Klöße klafterweise
roh zugerührt jedwede Speise?

x-Riff
 
  • Haha
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Nur mal so III
Hilft der Genuß von Götterspeisen
bei Unwohlsein auf allen Reisen
und ist man, wenn man täglich kifft,
gefeit gegen Kröten- und Schlangengift?
Trotzt Teewurst, doppelt aufgestrichen,
dem lästigen Jucken von Mückenstichen?
Steigt durch ein feines Pilzrisotto
die Trefferquote beim Zahlenlotto
und senkt verdampftes Parafin,
vermischt man es mit Heroin
und läßt es vierzehn Tage zieh´n,
den Spiegel vom Cholesterin?
 
  • Haha
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
@x-Riff Jaaa, so muss das! Fast schon Kabarett-tauglich! ;)
Jetzt kannst du den Text selber posten, ich wette, er kommt besser an als meiner. Einfach, weil er lustiger ist.
 
Teil IV
Hilft Quecksilber, sehr fein dosiert
und mittels Zauberstab püriert,
genauso gut gegen Skorbut
wie es eine Zitrone tut?

Können Magendarmbeschwerden
durch Löschpapier gelindert werden
und senken sie zu jeder Zeit
Einsam- wie Vergesslichkeit?

Haferschleim mit Fruchtgelee
macht, dass ich bei Augenweh
die Leidenszeit gut übersteh´
und danach noch besser seh´.

Selbstgemachte Quarktinkturen
lindern Schmerzen von Blessuren
sind sie an Fuß, Knie oder Bein
besonders gut, trinkt man noch Wein.

@Teestunde Du hast eine PN ...

x-Riff
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ich finde das Ursprungsgedicht gewinnt durch die Verbesserungsvorschläge nicht. Gerade, daß es nicht ins absurde driftet, macht es auch interessant. Die aufgelisteten Thesen waren ja alle durchaus ernstgemeint: Die verlangte Absurdität ergibt sich eben nicht aus der Unsinnigkeit der einzelnen Behauptung, sondern aus der Ballung gutgemeinter Ratschläge., die zeigt: Wenn man dem allen folgt, ist man am Ende nur verwirrt. Für mich ist das als Text überzeugend. Daraus ne Klamotte machen, das ist dann für mich langweilig. Besser die Absurdität des Lebens darstellen, als die Absurdität eines konstruierten Unsinns!
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 2 Benutzer
... nu sind da zwei Songs. Für den ersten Text finde ich den Hinwesi von @Vincent Stone passend (gerad mit Blick auf den Rerfrain), allerdings sind die @x-Riff-Zeilen dermaßen gut, dass die auch als Lied auf die Welt wollen. Vielleicht als Version mit "alternativen lyrics", denn die Musik passt dann ja auch da.

evtl. auch mit kl. Veränderungen im Refrain?

Ja, was wir essen, jung und alt,
das lässt doch keinen Menschen kalt.
Der Eine glaubt
das voll und ganz,
der Andre nennt sie Firlefanz.
Hier sind sie Religionsersatz,
dort sind sie für die Miezekatz.

und wer sich auch ein Ei drauf pellt:
es ist Absurdes in der Welt!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Ich fand die Bemerkung von @Vincent Stone auch zutreffend: es sind zwei songs mit unterschiedlichen Absichten und unterschiedlichen Wirkungen geworden.
Durch zunehmende Abgedrehtheit haben sich meine Zeilen entwickelt - es macht keinen Sinn mehr, sie als Erweiterung oder Ergänzung zu sehen oder sie in den song von @Teestunde einbauen zu wollen. Diese Entwicklung war in gewisser Weise folgerichtig, wenn auch nicht geplant und zeichnete sich erst im Prozeß ab. Gut, dass da die Trennschärfe noch reingekommen ist.

Wenn ich das weiter verfolge, dann als eigenständigen songtext mit credits für Teestunde und den Ursprungstext.

x-Riff
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 4 Benutzer

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben