Versuch den Santana sound hinzubekommen

von Santanafreak, 10.11.07.

  1. Santanafreak

    Santanafreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    2.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.07   #1
    Hi Leute

    der Titel sagt ja eigentlich schon alles, ich habe versucht den Sound von Carlos Santana so gut wie möglich hinzubekommen.

    Die E-Gitarre ist eine PRS Singlecut Se, der Distortion ist ein Ibanez UE 400 Multieffekt und die Box ist en Marshall jcm 2000 dsl 401.
    Zusätzliche Effekte Vox Wahwah.

    Es war ne ziemliche rumprobiererrei bis ich den Sound hinbekommen habe.:D

    Den Song findet ihr bei http://www.myspace.com/patrickfath

    Da den Song Tribute to Santana

    Viel Spaß beim hören

    Paddy

    Verbesserungsvorschläge sind natürlich erwünscht :great:
     
  2. DR.DEATH

    DR.DEATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 10.11.07   #2
    Das was ich von Santana kenne klingt soundmäßig eher "geschlossen".
    Dein Sound "britzelt" eigentlich zu heftig.
    Bei Santana finde ich, dass sich sein verzerrter Sound, ähnlich wie von Eric Johnson, nach Cleansound nur singender und fetter anhört. Also sehr klar.

    mfg
     
  3. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 10.11.07   #3
    klingt garnicht nach santana sorry...
     
  4. guitarstar

    guitarstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.03
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 15.11.07   #4
    mit dem ibanezpedal kann das auch nix werden ;) am besten holst du dir für mehrere tausend euro einen seiner mesa/boogie amps ;). ich hab santana mal live gesehen, sein sound hat sau viel druck, ist aber nur extrem leicht angezerrt, dass man es schon fast gar nicht hört.
    aber ansonsten, versuch lieber deinen eigenen sound zu finden!

    PS: santan is bald wieder auf tour, guckst du: www.eventim.de
    geh ma hin und guck dir das an :)
     
  5. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 15.11.07   #5
    weniger Zerre und weniger Höhen ;)
     
  6. giomaria

    giomaria Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.13
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 15.11.07   #6
    sry ich weiß es past gar nicht hier rein aber es stört mich also bei Einflüße steht "Jimmy" Hendrix bitte "Jimi" schreiben
    nochmals tut mir leid aber ich denke ihr wisst was ich meine
     
  7. Renegade

    Renegade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.041
    Erstellt: 15.11.07   #7
    Das klingt ma so gar nich nach Santana... viel zu viel Gain, zuviele Höhen... und sanfter, singender anschlagen ;)

    Aber ich würd dir, wie guitarstar, auch eher dazu raten, nen eigenen Sound zu finden anstatt zu versuchen, einen anderen Sound zu "kopieren".
     
  8. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 15.11.07   #8
    Sorry / passt / Einflüsse

    abgesehen von den Kommata, die es für dich nicht zu geben scheint, kannst du das das nächste Mal bitte auch in einer Mail bemängeln ;)

    außerdem fällt mir da nur noch das "Glashaus" ein

    Danke
     
  9. giomaria

    giomaria Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.13
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 15.11.07   #9
    sry=Sorry

    ja das Gute Glashaus xD
     
  10. Renegade

    Renegade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.041
    Erstellt: 15.11.07   #10
    Tjaja, wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen.... oder wie war das nochmal? ;)
     
  11. musiker01

    musiker01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    2.857
    Erstellt: 16.11.07   #11
    Naja, ich find schon, es hat was von Santana, aber da die frühen Sachen aus den 70'ern, die Sägen für meine Ohren teils auch noch so ähnlich. Allerdings muß ich sagen, leider, das man für den Santana-Sound auch so spielen können sollte....................... Bastel Dir lieber einen eigenen Sound.

    Viele Grüße
     
  12. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 16.11.07   #12
    Das ist der eigentliche Knackepunkt. Der ganze Approach, also das Herangehen, das Phrasieren, Anschlagen, das Mikrotiming, der Einsatz der Greiffinger mit Tongestaltung und Verzierungstechniken, die Auswahl der Licks ist beim Hörbeispiel nicht Santana-like.

    Das alles Zusammen führt dazu, dass es selbst mit dem Original Santana-Equipment nicht nach Santana klingen würde. Während man umgekehrt Carlos Santana auch mit dem vorgestellten Sound sofort als Santana erkennen würde.

    Carlos Santana gehört zu den am schwersten kopierbaren Gitarristen überhaupt. Nicht, weil es spieltechnisch besonders anspruchsvoll ist, sondern wegen seinem extrem persönlichen Approach (siehe oben). Damit macht er selbst noch aus drei Tönen, die bei jedem anderen stinklangweilig klingen, spannende Licks, die immer klingen wie er selbst.

    Man versuche mal typische Mimik, Gestik, Sprachbetonung und Sprechrhytmus eines guten Schauspielers gut nachzumachen, das ist ähnlich schwierig. Denn die bringen jahrelange Ausbildung, Praxis und ihre einzigartige Persönlichkeit ein.

    Aber wir wollen ja den Threadsteller nicht entmutigen oder gar in die Pfanne hauen. Es ist immerhin ganz schön mutig, seine Bemühungen der Internetgemeinde vorzustellen. Deshalb die Zusammenfassung: Die nächsten Schritte zu Deinem Sound liegen in der Spielpraxis. Hören, spielen, üben, lernen.
     
  13. Santanafreak

    Santanafreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    2.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #13
    thx leute ist mir bisher noch garnicht aufgefallen.
    ich mach demnächst nochmal ne Aufnahme bei der ich den Gain zurückdrehe.

    mfg Paddy
     
Die Seite wird geladen...

mapping