Verzerrungen RCF TT08-A

von Ebm7/b5, 04.03.12.

Sponsored by
QSC
  1. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 04.03.12   #1
    Hallo,

    wir haben seit einiger Zeit Probleme mit unseren TT80a.
    Anfangs klingt alles fantastisch, sauber und eine traumhafte Dynamik.

    Nach einiger Zeit (Auch wenn ca. 1h keine Pausenmusik abgespielt wird) komprimieren sie extrem, und auch Verzerrungen, die vorher nicht einmal ansatzweise vorhanden waren sind zu hören.

    Wir haben schon verschiedene Pulte getestet. Der Fehler war immer der gleiche und konnte auf die TT80a eingegrenzt werden.

    Könnte dies event. am Zusammenbruch der Stromversorgung liegen? Wir nutzen sehr oft nur 230V Steckdosen am Veranstaltungsort und verteilen diesen dann mit einer standard Steckerleiste von Brennenstuhl.

    Vielen Dank schon im Voraus.

    Herzliche Grüsse
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.513
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 04.03.12   #2
    Moin,

    ich finde grade im Netz leider nicht wirklich brauchbare Infos zu "TT80a". Was ist damit gemeint - Boxen, Endstufe? Bei 'ner Endstufe kann's auch einfach sein, dass sie zu lange am Leistungslimit betrieben wird und irgendwann die Schutzschaltung vorm Überhitzen greift.

    Also - was ist dieses TT80a, und vor allem: Was macht ihr damit? Fertig gemischte Audio-Tracks und live-Darbietungen sind komplett unterschiedliche Anforderungen an das System. Live muss es Peaks abkönnen, bei Konserve muss vor allem dauernde Last abkönnen und einige Peaks. Habt ihr Kompressoren / Limiter / Systemcontroller in der Signalkette? 230V... du willst damit sagen, alles von einer Phase? (Das ist bei 230V-Dosen nicht unbedingt so - schau mal in deine Küche...) Was hängt insgesamt drauf auf dem Stromkreis - Anlage, Licht, Amps,...? Sicherungen?

    MfG, livebox
     
  3. Iwan grosnji

    Iwan grosnji Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.12
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    506
    Erstellt: 04.03.12   #3
    Gruezi,

    gemeint ist sicher
    http://www.rcf.it/products/touring-and-theatre/tt08-a

    So Grossverbraucher sind das ja nicht, habt ihr das auch mal isoliert im heimischen Umfeld ausprobiert, das wäre der erste Schritt. Macht die Box das auch, wenn sie nur mit einer Quelle zusammen an einer Steckdose hängt, deren Kreis sonst nicht belastet wird? Dann ist das Ding halt defekt und muss zum Service.

    Ciao, der Iwan
     
  4. djguido

    djguido Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.11
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    286
    Erstellt: 04.03.12   #4
    ich kann mir nicht vorstellen, dass beide Boxen den gleichzeitig gleichen Defekt aufweisen..... Stromversorgung ???? eher nicht!
    Weitersuchen....
     
  5. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 04.03.12   #5
    Hallo,

    entschuldigt bitte die Verwirrung, es handelt sich natürlich um die TT08-a :-)
    Anm. d. Mod.: Ich habe den Threadtitel mal korrigiert - Wil Riker

    Die Böxchen werden aussschließlich zur Beschallung meines Gitarrenduos für überwiegend bestuhlte Konzerte bis ca. 80 Leute benutzt.
    Wir kratzen also nicht mal ansatzweise an deren Leistungsgrenze.

    Ganz krass war es letzten Do., als die Gitarren und auch das Moderationsmic bei -6db Ausssteuerung schon "deutlich" angezerrt waren.

    Zum Strom,
    ich meinte das eher so, dass wir selten am Drehstrom abgreifen, sondern halt die 230V Dosen, die gerade in der Nähe sind, anzapfen.
    Verteilt durch eine Steckerleiste, hängt dann Pult, Anlage Git. Fx am gleichen Stromkreis.
    Der Fehler lässt sich zu Hause bei Zimmerlautstärke nicht reproduzieren. Auch nicht nach knapp 2Tagen Dauerbetrieb...

    Live klingt in der ersten halben Stunde/Stunde alles perfekt, dynamik zum abwinken, dann kommt die Kompression und Verzerrung quasi schleichend.
    Wir hatten das Allen&Heath Wizard 16 und seit knapp 1Woche das Presonus Studiolive 16.4.2.
    Das Neue Pult verhällt sich total identisch. Ein drittes haben wir bisher noch nicht probiert.


    Ich bin jetzt wirklich etwas ratlos.

    ---------- Post hinzugefügt um 11:07:58 ---------- Letzter Beitrag war um 11:05:22 ----------

    Was ich vergessen hatte,

    eine Box wurde vor 2 Monaten von RCF komplett getauscht (HT Treiber viel ständig aus)

    Der Fehler war voher mit der alten 08A und auch jetzt identisch. RCF sieht den Fehler nicht bei sich.
     
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    7.544
    Zustimmungen:
    1.156
    Kekse:
    25.765
    Erstellt: 04.03.12   #6
    Geringere Aussteuerungsreserven in Verbindung mit einbrechender Netzspannung sind absolut denkbar. Was dabei unwahrscheinlich erscheint ist der Umstand, daß das bei verschiedenen Auftrittsorten eintritt. Oder spielt Ihr fest in z.B. einer Kneipe und immer dort gibt's das Problem?

    Könnt Ihr den Fehler auf die Aktivboxen eingrenzen? Schon mal den Kopfhörer ans Pult gestöpselt, ob's da auch zerrt?


    domg
     
  7. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 05.03.12   #7
    Hallo,

    danke für den Tip mit den Kopfhörern! Manchmal steht man wie der Ochs vorm Berg und kommt nicht mal auf die einfachsten Ideen :-).
    Werde ich sobald wie möglich testen!

    Es sind meist verschiedene Veranstaltungsorte.

    Ich will es nicht so recht glauben, aber möglicherweise hat RCF doch ein kleines Qualitätsproblem.
    Das mag bei einer Rockband möglicherweise nicht direkt auffallen, aber wir haben hier ein echtes Problem damit :-(
     
  8. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    6.969
    Erstellt: 14.03.12   #8
    Bleibt der Amp-Teil im Leerlauf angenehm kühl oder wird der warm?
    Wenn ein Hochtöner stirbt denkt man primär an Überlastung (ist auch trotz Limiter möglich); andere Möglichkeit: das Ampmodul hat einen Defekt.
    Um Auszuschließen, daß Eure Verkabelung schuld ist, schließt einfach an die Verteilerleiste wo die TT08 angeschlossen ist eine kleine handlampe oder noch besser ein Meßgerät an und schaut Euch die Spannung an - was ich aber auch nicht so recht als Fehlerquelle vermute.
    Sind Eure Kabel alle i.O.? Ich hatte schon mal den Fall daß Hochtöner gegrillt wurden, weil wegen defekter Abschirmung im Bereich > 20kHz ständig ein massiver Pegel drauf war.
    Auf meine Rückfrage gaben die Mischpult-Bediener bei eienr "lauten" VA zu, daß es ihnen während einer VA komisch vorkam, daß die Pegelanzeige eines Kanals immer was angezeigt hat... - auch in Pausen...
     
  9. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 10.10.12   #9
    Hallo,

    vielen lieben Dank für die Tollen Tipps!
    Problem scheint jetzt endlich gelöst zu sein :-)

    BTW: Der deutsche RCF Support ist ....ich sags lieber nicht.

    Es war ein reines thermisches Problem! Schuld waren die Schutzhüllen von RCF, was der Support natürlich sofort ausgeschlossen hatte, da original und so konzipiert, dass die immer dran bleiben können....
    Trotz der geringen Auslastung wurden sie einfach zu warm. Seid die Hüllen entfernt sind, bringt sogar ein OpenAir Betrieb und Vollauslastung nicht mehr diese unangenehme Kompression.

    Vielleicht hilft das dem ein oder anderen.

    Musikalische Grüsse
    Ebm7/b5
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    6.969
    Erstellt: 10.10.12   #10
    o.k., danke für's feedback - aber daran, daß die Schutzhüllen drauf sein könnten habe ich auch nicht gedacht, aber ich hatte schon thermische Probleme im Visier.

    Schweirigkeiten mit dem Support? - interessant.
    Ich hahte mit RCF eingen Kontakt, bevor ich mir die ART722 gegönnt habe und da konnte ich keine Probleme erkennen.
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.546
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.156
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 10.10.12   #11
    Das leidige Hotline-Problem :igitt:
    Da sitzen am anderen Ende Menschen. Und wenn einer mal 2 Wochen nicht poppen durfte ist er schlecht drauf und reagiert entsprechend. Und schon ist die ganze Firma nix.
    Das kennt man nicht nur von RCF.
    Allerdings soll es auch Firmen/Hersteller geben die legen auf Hotline keinen Wert, stellen dort unterbezahlte und völlig unmotivierte Menschen hin und dann ist die ganze Hotline nix. Dann hat der Hersteller allerdings ein wirkliches Problem.
     
  12. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 10.10.12   #12
    Schwierigkeiten würde ich nicht sagen. Aber wenn ich überlege wie viel Zeit ich mit Supportmails schreiben geopfert habe und das Problem aber Sonnenklar war aber aus irgend einem Grund nicht genannt wurde....na ja ich gebe zu, das es durchaus etwas schwierig ist sich selbst einzugestehen dass eigenes Zubehör nicht hält was es verspricht.

    Aber genug davon. Die Boxen sind einfach klasse und RCF eines der bestklingendsten Systeme die ich kenne :-)
     
  13. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.546
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.156
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 10.10.12   #13
    Für die TT-Serie würden das viele hier unterschreiben. Für die Einsteiger ART-Serie gilt das eingeschränkt.
     
  14. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    4.734
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.127
    Kekse:
    30.319
    Erstellt: 10.10.12   #14
    Das ist sicherlich richtig. Dafür produzieren zumindest die neueren RCF ART-Systeme nicht soviel Wärme und können mit der Hülle betrieben werden. Ich habe mir beim großen T auf der Webseite die TT 08a mal von hinten angesehen, und die scheinen dort eine große Metallfläche als Kühlkörper für das Aktivmodul zu nutzen. Die RCF ART 4xx dagegen hat Kühlrippen, die nicht von der zugehörige Hülle bedeckt werden.

    Viele Grüße
    Jo
     
  15. josefhoechtl

    josefhoechtl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.12
    Zuletzt hier:
    10.08.17
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    135
    Erstellt: 12.10.12   #15
    Hallo,

    wir überlegen auch die TT08 als Monitore. Darf ich fragen womit du verglichen hast?
    Bei uns stehen die TW Audio im Raum.
     
  16. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 12.10.12   #16
    Hallo,
    wir haben die größten Musikgeschäfte in BW angesteuert und so vieles probiert....ich kann gar nicht mehr sagen was alles.
    Die TT08 waren aber mit "Abstand" die Besten für uns. Klingen einfach sehr neutral und sind sogar eine tolle Hifi-Anlage (Kommen nicht ganz an meine Genelec 8040a ran, aber dafür sind sie ja auch nicht gedacht)
     
Die Seite wird geladen...

mapping