Vinyl samplen

von uija, 16.08.20.

  1. uija

    uija Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Ahrensburg
    Kekse:
    4.330
    Erstellt: 16.08.20   #1
    Hey!

    nachdem ich immer mehr anfange samples in meine Musik zu integrieren, würde ich gerne anfangen mit dem Audiomatieral zu arbeiten, dass ich noch auf Vinyl rumliegen hab. Zudem fand ich das Wühlen durch LP Kästen ins Läden und auf Flomärkten immer sehr schön.
    Während ich mich nie von meinen LPs getrennt hab, besitze ich schon seit gut 15 Jahren keinen Plattenspieler mehr. Es muss also etwas Neues her.
    Ich weiß, dass alle vor allem 12xx empfehlen, aber das ist mir nur zum samplen ein wenig zu viel Geld ,)

    Ich arbeite sehr gerne mit Hardware, werde also unendlich häufiger in einen Sampler (1010 Blackbox, MPC, Deluge etc.) samplen, als in den Rechner. Ich brauch also definitiv nicht bedingt USB out.
    Macht es Sinn auf Phono-Out zu setzen, weil selbst günstige Phono Vorverstärker besser sind, als die integrierten, die Vor dem Line Out hängen?

    Reichen da Plattenspieler um die 250€? Muss ich nen separaten Abnehmer kaufen? Ich will damit nicht scratchen, möchte aber in der Lage sein, einfach die platte entsprechend zurückzudrehen und anzuhalten, um von der richtigen Stelle loszulegen. Die Nadel sollte das also mitmachen.

    habt ihr Tipps und Vorschläge für mich? Ich würde, wenn möglich vom Budget (all in bis zum LineOut) a liebsten unter 350€ bleiben.

    danke,

    Jens
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    3.639
    Kekse:
    14.905
    Erstellt: 18.08.20   #2
    Hallo...
    ich kann keine Empfehlung für ein bestimmtes Modell geben, aber ein paar Anmerkungen.
    Der Plattenspieler sollte haben:
    Direktantrieb (kein Riemen)
    keine Automatik
    Nadelbeleuchtung (nice to have)
    eingebauter Phono Preamp (nicht schlechter wie externe Geräte).
    RCA Ausgang (Cinch)
    Falls auch USB vorhanden (neben Cinch) kein Hindernisgrund, muss ja nicht benutzt werden.
    Tonabnehmer sind zumeist dabei, es gibt MM (Moving Magnet) und MC (Moving Coil), der Letztere benötigt einen anderen Phono Preamp (Entzerrer Vorverstärker).
    Da du keine "Alten Schätze" (ganze LPs) digitalisieren willst reicht sicherlich ein etwas preiswerteres Modell (kannst auch locker< 2000€ ausgeben), allerdings wird es bei 350 schon etwas eng.
    Geräte die 90-150€ kosten, kann ich nicht wirklich empfehlen.

    Ein gutes Preis/Leistungsverhältnis bieten die Audio Technica Geräte wie z.B. der AT-LP120. (250-300€)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping