Violine & Metal (Technik & Equipment)

von Yagarish, 02.10.06.

  1. Yagarish

    Yagarish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #1
    Heyho

    Ich habe in meiner Jungend jahrelang Violine gespielt. Allerdings nur "klassisches Zeugs", von dem mir nur ein Bruchteil gefallen hat (der dramatisch, düstere rhythmische Teil *g*). Meine arme Violine habe ich seit Jahren nicht mehr in die Hand genommen und mich in der Zwischenzeit am Klavier, Gesang und seit neustem E-Gitarre versucht. Bei letztere werde ich in nächster Zeit auch bleiben, da es mir darauf endlich gelingt, den Sound zu spielen, der mir gefällt (ich würde ihn mal im Bereich Metal ansiedeln, obwohl ich das etwas gewagt finde, da mein Musikstil dort auch nur begrenzt vorhanden ist).
    Allerdings finde ich es schade, dass all die Jahre Violin-Unterricht einfach vergebens waren (zu grössten Teil jedenfalls, musiktheoretisch profitiere ich natürlich schon von der Ausbildung).
    Ich habe also meine alte Violine wieder ausgepackt, aber irgendwie will es mir nicht gelingen ihr die Töne zu entlocken, die ich möchte. Abgesehen davon, dass ich momentan die Töne nicht mehr ganz sauber treffe, klingt einfach alles nach der leicht bekömmlichen freundlichen Musik, die ich in meiner Unterrichtszeit immer gespielt habe und nicht düster-böse, oder wenigstens melancholisch (Auf Klavier & Gitarre ist das seltsamerweise kein Problem). Ich kann nicht ganz erkennen, wo mein Problem bei der Violine liegt. Bin ich einfach verbildet, weil ich zu lange "falschen" Unterricht gehabt habe? Habe ich die Violine falsch im Ohr, oder kann man mit dem Instrument einfach keinen Metal spielen - oder fehlt mir vielleicht einfach das nötige Eqipment? Damit wäre ich bei meiner zweiten Frage. Was für Möglichkeiten gibt es, eine akkustische Violine zu verstärken und evtl. sogar zu verzerren?

    Ich bin dankbar für alle Tipps, Tricks und Hinweise...

    Y
     
  2. AndyK

    AndyK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #2
    Hi

    gleich vor weg: Ich bin selbst noch blutiger Anfänger auf der Violine, aber so ein paar Ideen hab ich glaube ich, die dir vielleicht ein wenig weiterhelfen. Zumindest was die Frage angeht, ob man mit der Violine Metal spielen kann. Ja, man kann! http://http://www.youtube.com/watch?v=PoD78foaZ4o :)

    Es gibt auch Bands, die die Violine einsetzen. Nicht so, wie im Link (schade eigentlich, wäre mal interessant), aber dennoch wie ich finde sehr Effekt voll. Spontan fallen mir da Gruppen wie Subway to Sally und Regicide (wohl die metalischste der beiden) ein und natürlich Apocalyptica.
    Der Theme von "Schindlers Liste" ist meiner Meinung nach ein herrlich melancholisches Stück. Ich glaube, die Melancholie dort wird erzeugt durch die langsamen, hohen Töne mit Vibrato.
    Ob düster-böse Klänge mit der Geige möglich sind, weiß ich nicht. Bezweifle es aber ehrlich gesagt ein wenig, da düstere Klänge meist sehr dunkel sind. Aber bedrohliche Klänge gehen. Beispiel der Soundtrack von "Seven days to live", etliche Stellen im "Herr der Ringe" Soundtrack und einigen anderen Filmen. Dramatisch ist auch das Stück, das vor Jahren mal in einer Diamantwerbung mit dem Spruch "Ein Diamant ist unvergänglich" lief. Ich hab aber leider keine Ahnung, von wem das ist..

    Verzerren geht glaube ich am einfachsten mit ner E-Geige. Bei ner Akustikvioline ginge es vielleicht über einen Tonabnehmer und der entsprechenden Hardware, wobei da der Originalklang erhalten bleibt. Ansonsten gibt es noch Gummidämpfer für die Geige, die den Klang aber glaube ich eher weniger in Richtung Metal ändern...

    Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen bescheidenen drei Wochen Violinerfahrung ein bischen weiter helfen? Violine & Metal find ich ein spannendes Thema.. :great:

    Gruß
    Andy
     
  3. Yagarish

    Yagarish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #3
    Heyho Andy

    danke für deine Tipps!
    Leider funktioniert der Link bei mir nicht (führt auf die Hauptseite von Wikipedia).
    Ja, Apo war die Band, die mich auch ein bisschen inspiriert haben, mit der Violine doch auch was metallisches zu versuchen. Aber ein Cello kling halt doch viel druckvoller, als ne "piepsende" Geige (hätte ich doch damals nur auf meinen Grossvater gehört, der mir immer sagt, Cello würde besser zu mir passen...;)). Vielleicht ist ne Violine tatsächlich besser für eher melancholische-bedrohliches geeignet. Danke für die Beispiele, sowas macht Mut und zeigt auch ein paar Möglichkeiten auf.

    Dämpfer habe ich eh schon, da ich alles Mögliche versuche, um meine Nachbarn nicht auf die Palme zu jagen. In meinem Fall wären also irgendwelche Tonabnehmer interessant. Vielleicht hat mir da sonst noch jemand einen Tipp. Ich kenne mich damit überhaupt nicht aus.

    Viel Spass weiterhin mit der Violine :)

    Y
     
  4. AndyK

    AndyK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #4
    Wah! ja... hab beim Link geschludert... :rolleyes: YouTube - Van Halen on violin
    Der hier müsste jetzt aber gehen!

    Danke! Den werd ich haben :)

    Gruß Andy
     
  5. dkoschuch

    dkoschuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.10.06   #5
    Ich glaube, da ist eine E-Geige dringend angesagt.
    Die hat mehr Bässe als eine akustische und klingt daher -je nach Amp-Einstellung- wesentlich druckvoller. Der Klangunterschied ist etwa so wie der zwischen einer akustischen und einer elektrischen Gitarre.
    Es kann übrigens die gesamte Palette an Gitarren-Equipment verwendet werden. Verzerrer, Chorus, Phaser, Kompressor, Marshall-Amp ....
     
  6. Yagarish

    Yagarish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #6
    @AndyK
    ah danke für den Link... ziemlich krass ^^

    @dkoschuch
    Danke für den Vergleich e-Gitarre - akkustische Gitarre. Dann wäre wohl schon mal eine e-Geige angesagt. (Kann man die eigentlich auch noch ein paar Halbtöne tiefer stimmen, wie z.B. ne Gitarre?)
    Über Kauf von e-Geigen gibts ja schon einige Threads. Werde die mal durch ackern.
    Geil, wenn die wirklich über das E-Gitarren Equipment laufen würde :)

    Ich hatte übrigens gestern Abend, als ich etwas auf der e-Gitarre geklimpert habe, tatsächlich ne Idee, für ne Geigen-Melodie dazu ;)

    Y

    NACHTRAG:
    hm... vielleicht wäre eine e-Bratsche eine Überlegung wert, wenns denn sowas gibt :D
    Die wäre ja etwas tiefer gestimmt als ne Geige, dürfte aber mit Violion-Erfahrung einigermassen spielbar sein...
     
  7. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 03.10.06   #7
    Hallo, schön mal jemanden zu treffen, der mit seiner Geige Metal spielen will. Ich selbst habe schon ca. 2 Jahre in einer Metalband als Geigerin gespielt.
    Ich finde schon, dass man eine Violine düster und bedrohlich klingen lassen kann. Das hängt aber auch etwas davon ab wie lange und wie gut man Geige spielen kann. Quietschig sollte die Geige eigentlich nicht klingen, wenn man mit den hohen Lagen vertraut ist und gute Technik hat.
    Sehr schnelle Parts in sehr hohen Lagen oder auf der g-Saite und Akkorde bringen den besten Effekt. Was mir auch geholfen hat, war das Aggressiv-Denken. Dadurch wird dein Strich und somit der Ton aggressiver. Wenn du deine Geige bzw. den Tonabnehmer dann an ein Effektgerät anschließt, kannst du den Sound verzerren. Ich persönlich mag das Verzerren nicht. Unser Gitarrist war auch der Meinung, dass sich ein verzerrtes Streichinstrument wie eine schlecht gespielte E-Gitarre anhört :D
    Am besten eignet sich die Geige natürlich für ruhigere Stücke wie Balladen. Dann muss man natürlich mit viel Gefühl und Vibrato spielen. Wenn man zu Beginn in tieferen Lagen (g-Saite) und am Höhepunkt in sehr hohen Lagen spielt, hat das einen sehr schönen dramatischen Effekt mit Gänsehautfeeling.
    Hoffe, dass ich etwas helfen konnte. Bitte bleib bei der Violine, nur weil man damit keine tiefen Töne erzeugen kann, heißt das nicht, dass man damit kein Metal spielen kann. :)
     
  8. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 03.10.06   #8
    Doch, gibt's, auch 5-saitige Violinen.
     
  9. Yagarish

    Yagarish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #9
    Schön zu wissen, dass es andere Leute gibt, die mit der Geige Metal spielen :)
    Spielst du eine e-Geige oder ein akkustische, die irgendwie abgenommen wird?

    Das stimmt, die Technik und das Können macht natürlich viel aus. Ich habe zwar ca. 12 Jahre Unterricht gehabt, aber leider auch ca. 5 Jahre nicht mehr gespielt. Wird also einiges zu üben geben...

    Vielen Dank für die Tipps! Genau sowas kann ich brauchen, damit ich mal einen Ansatz zum üben habe.

    Jup, kann ich mir - jetzt da du's sagst - gut vorstellen. Werde ich auch mal versuchen :)

    Ja, das hat gerade sehr viel geholfen. Danke! Mal sehen, ob ich mich doch mit den Höhen der Violine anfreunden kann, leider war sie mir schon immer ein bisschen hoch (Beim Gesang geht es mir ähnlich, ich bin überzeugte Altistin :D). Mag aber vielleicht daran liegen, dass die Höhen einfach weniger toleranter sind. Wenn man dort nicht wirklich gut spielt(singt), klingts wirklich hässlich.

    aha... gut zu wissen. Aber das dürfte dann auch wieder ein seltenes, teures Exemplar sein.
    Momentan spiele ich mit dem Gedanken, einfach mal zur Probe eine mittelmässige e-Geige zu mieten. Kaufen dürfte teuer werden, da ich - so wie ich mich kennen - einen zu hohen Anspruch an Klang und Bespielbarkeit habe.

    Y
     
  10. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 03.10.06   #10
    Gern geschehen :)

    Ich spiele meine akustische Geige und nehme als Tonabnehmer so ein Mikrofon zum ankleben. Wenn ich genug Geld zusammen hab, wollte ich mir aber eine E-Geige (wahrscheinlich Yamaha) kaufen. Es gab nämlich manchmal Probleme beim Abnehmen. Irgendwie neigen Geigen zu Rückkopplungen :twisted: und ich glaub, dass man mit einer E-Geige sich in der Band besser durchsetzen kann.

    5-saitige elektrische Geigen dürfte es öfter geben als ihre akustischen Verwandten. Natürlich sind die etwas teurer als die 4-saitigen Versionen, aber jetzt auch nicht sooo dramatisch.
     
  11. snick

    snick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    23.12.06
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 03.10.06   #11
    Es gibt sogar sehr viele e-streicher die mehr saiten haben als ihr akustisches gegenstück.
    Da ist eine "normale" geige mit vier saiten schon fast selten.

    Für metal vielleicht auch gar nicht mal schlecht noch mehr saiten zu haben, vor allem vielleicht eine tiefere saite.
    Ansonsten gibt es natürlich auch bundierte geigen die da bestimmt zum metalspielen auch sehr geeigent sind, wegen klang und akkorde greifen etc.
     
  12. Yagarish

    Yagarish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.06   #12
    Ach so...ja, kann mir mittlerweile auch vorstellen, dass eine e-Geige letztendlich besser geeignet ist, da sie ja dafür gemacht ist, verstärkt zu werden :)

    $
    erstaunlich, das hätte ich jetzt echt nicht gedacht.

    Jup, eine tiefere Saite wäre praktisch, die vermisse ich tatsächlich bereits ;)
    Bundierter Geigen?? Uh, das kann ich mir jetzt weniger vorstellen. Ich tu mich bei der Gitarre immer noch schwer damit, dass sie ja mit Bünden irgendwie temperiert gestimmt werden muss. Bundlos kann man viel genauer spielen.
     
  13. dkoschuch

    dkoschuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.10.06   #13
    Schau mal hier, da gibt es 4-7 Saiter, fretted und fretless.
    Allerdings nicht ganz billig.
    Wood Electric Violins
     
  14. Yagarish

    Yagarish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.06   #14
    @dkoschuch
    Krasse Dinger! Danke für den Link...
     
  15. Yagarish

    Yagarish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.06   #15
    Habe gerade entdeckt, dass es hilft, wenn ich vorher auf der e-Gitarre ein paar Powerchords spiele, mir irgend so einen netten Akkordablauf im Kopf behalte und dann versuche auf der Violine dazu zu improvisiere. Noch besser wäre wohl, mal ein paar Gitarren Dinge aufzunehmen und dann dazu zu spielen. Fehlen mir nur noch ein paar Kabel, dann kann ich es mal testen ;)

    Y
     
  16. Silbertraum

    Silbertraum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Waldeck/Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.06   #16
    "Unser Gitarrist war auch der Meinung, dass sich ein verzerrtes Streichinstrument wie eine schlecht gespielte E-Gitarre anhört"

    Das liegt am Piezokeramischen Tonabnahmesystem;ich habe bis jetzt erst eine einzige Geigenaufnahme mit überzeugendem Rockton gehört : Nigel Kennedy auf dem Song "I believe in God" von der CD Kafka.
     
  17. dkoschuch

    dkoschuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.10.06   #17
    Das liegt nicht nur am Pickup, sondern auch an der Art der Tonerzeugung. Beim Streichen werden einfach mehr Obertöne erzeugt und die klingen verzerrt dann kreischig.
     
  18. 250GT

    250GT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    bei COC / RLP
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    18.771
    Erstellt: 11.10.06   #18
    tja, dann muß ich hier wohl - wie schon in dem von mir gestarteten Cello meets .. Rock .. Metal ... thread - Euch mal ein paar Tipps geben:

    -----------------

    Alpine Fault

    eine geile Band aus Neuseeland mit der Geigerin Yvonne:
    (hab übrigens Kontakt zu denen!!)

    4 soundfiles und Kurzinfos (bitte unbedingt mal alles komplett anhören!!)

    www.myspace.com/alpinefault

    alpinefault.co.nz

    [​IMG]

    [​IMG]

    und dieses ist Yvette selbst:

    www.myspace.com/yvette_alpinefault :great: (reinhören Leute, und aufdrehen!)

    [​IMG]
     
  19. 250GT

    250GT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    bei COC / RLP
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    18.771
    Erstellt: 11.10.06   #19
    von wegen piepsige Violine .. :D

    Antonio Pontarelli

    sehr erfolgreich und demnächst auch auf geplanter Europa-Tour !

    hört Euch alle soundfiles mal komplett an - gerne auch was lauter:
    www.myspace.com/antoniopontarelli :great:

    antoniomusic.com

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


     
  20. 250GT

    250GT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    bei COC / RLP
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    18.771
    Erstellt: 11.10.06   #20
    ... und gleich noch ein Tipp hinterher vom Onkel Helmut :D :

    -----------

    Shenzo's Electric Stunt Orchestra


    auch hier unbedingt mal alles komplett und volle Pulle anhören: :great:
    www.myspace.com/shenzoelectricstuntorchestra

    maskemusic.com

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping