Violinenspiel erlernen für Heiratsantrag?

  • Ersteller KlausM75
  • Erstellt am
K
KlausM75
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.12
Registriert
12.06.12
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo Forum,

wie der Titel schon sagt habe ich in Planung ein, zumindest für mich, hochsteckendes Vorhaben in Angriff zu nehmen und würde mich dazu über Meinungen und Anregungen freuen.
Mit erfreulichem Blick in die Zukunft wird es passieren, dass ich meiner Freundin einen Antrag machen werde. Und ich möchte das mit etwas Besonderem verbinden, etwas völlig Unerwartendem. Sie spielt seit ihrer Kindheit Violine, mit sehr großer Hingabe und Leidenschaft. Das Spielen dieses Instrument ist etwas das sie prägt, es gehört zu ihr wie das Atmen :)
Ganz im Gegensatz zu mir. Abgesehen vom Gerne-Musik-hören bin ich musikalisch völlig untalentiert. Ich habe nie gelernt ein Instrument zu spielen und in der Schule war Notenlehre ein Buch mit sieben Siegeln für mich. Was meine Freundin auch gelegentlich mit gelegentlichen Sticheleien kommentiert :) Und da hab ich mir gedacht, was würde Sie mehr umhauen als wenn ich an besagtem Tag in der Lage bin, zumindest ein Stück auf ihrem Lieblingsinstrument für sie vorzutragen bevor ich den Antrag mache.

So, jetzt würde mich natürlich interessieren: Was haltet Ihr generell von dieser Idee, diesem Vorhaben? Mir ist auch klar, dass es nichts von heute auf morgen wird. Habe so mit 2-3 Jahren Unterricht geplant, wäre das realistisch?
Bin übrigens 29 Jahre alt.

MfG
Alex
 
B
Bassstreichler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.08.14
Registriert
14.07.11
Beiträge
1.307
Kekse
5.633
Ort
Karlsruhe
Hi Alex!

Zunächst mal: Willkommen und eigentlich eine gute Idee. Es gibt ja einen Herrn Vaughn der auch das Ziel hatte: Von Null auf Paganini binnen Jahresfrist, Hinweise dazu: http://forum.geigen-forum.de/forum....gi_start=136&search=&search_kat_id=&instanz=0 , außerdem sind seine Fortschritte teilweise auf youtube zu bewundern.

Aber: Seine Frau ist Profigeigerin und unterstützte ihn. Du wirst sehr viel Zeit mit der Geige verbringen müssen, heimlich vor Deiner Freundin - macht sie das mit? Streichinstrumente haben das Potential der der Suchtgefahr, viele Deiner Erfolge und auch Deiner Zweifel und Fragen mußt Du über einen langen Zeitraum vor Deiner Freundin, die ja mit Leib und Seele Geigerin ist, verbergen - schaffst Du das?

Prinzipiell ist ist immer gut ein Instrument zu lernen, egal welches in welchem Alter. Aber so heimlich und "nur" für einen Zweck? Gestatte mir da einige Zweifel. Ich möchte Dein Vorhaben nicht schlecht machen, aber gerade wenn Du Dich als "unmusikalisch" bezeichnest ist ausgerechnet Geige vielleicht auch nicht gerade die aller erste Wahl.

Grüße

Thomas

P.S. Falls Du das Unternehmen startest: Überlege Dir schon mal eine gute Ausrede für die extrem kurzen Fingernägel und die zunehmend stärker werdende Hornhaut an Deinen linken Fingerkuppen - Streichinstrumente und einige andere Saiteninstrumente hinterlassen verräterische Spuren...;)
 
Zuletzt bearbeitet:
K
KlausM75
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.12
Registriert
12.06.12
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo Thomas,

vielen Dank für deine Antwort. Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich nicht nur Geige lernen möchte um meine Freundin damit zu überraschen, sondern weil ich auch gerne selber ein Instrument spielen möchte. Und gerade Streichinstrumente gefallen mir sehr. Ich bewundere meine Freundin und alle Anderen um ihr Können :) Also dient es nicht nur dem einen Zweck, der für mich aber schon Motivation genug wäre.
Das unmusikalisch bezog sich großteils auf meine fehlende Erfahrung im Spielen irgendeines Instruments. Wie geschickt oder ungeschickt ich mich dabei anstellen werden, kann ich jetzt noch nicht beurteilen :) Auf jeden Fall möchte ich das "Projekt" mit Hilfe eines Violinenlehrer angehen.

Was deine anderen Bedenken betrifft - ich denke ich könnte es schaffen. Ich verheimliche es ja nicht, um etwas Negatives zu verbergen. Ich hoffe einfach, dass es ihr zeigen wird wie wichtig sie mir ist.

MfG
 
B
Bassstreichler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.08.14
Registriert
14.07.11
Beiträge
1.307
Kekse
5.633
Ort
Karlsruhe
Hi Alex!

Danke für Deine Rückmeldung. Also, wenn Du es wirklich willst, dann mache es! Klar, ohne Lehrer/in wird das nix, da hast Du schon den richtigen Ansatz. Ums Notenlesen würde ich mir keine Gedanken machen, das haben schon ganz andere geschafft und da werden sich Deine Fähigkeiten parallel zu denen auf dem Instrument entwickeln. Die letzte Entscheidung kannst nur Du alleine treffen, aber ich sag' schon mal: Viel Glück und Erfolg!

Grüße

Thomas
 
cello und bass
cello und bass
Mod Streicher/HipHop
Moderator
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
04.12.06
Beiträge
10.556
Kekse
65.656
Ort
Sesshaft
Unsere Userin etrawgew hat in entwas höherem Alter angefangen - und sie ist glücklich und erfolgreich!

Also: Lehrer suchen und machen :great: (aber nicht zu lange mit dem Heiratsantrag warten - nicht erst, wenn du Pagannini beherrscht ;))

Grüße C&B
 
Kylwalda
Kylwalda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.20
Registriert
17.10.11
Beiträge
504
Kekse
4.894
Hi Alex,

die Idee als solche finde ich total klasse.
Aber Thomas, Du hast was vergessen, der Geigerfleck, der bei manchen auftaucht. Eine Rötung am Hals, die auch andere pikante Vermutungen wecken könnte :gruebel: :), sodaß es mit dem "Verbergen" kompliziert werden könnte.
Alex, nur mal so als Anregung.... wenn Du es mit Cello probieren würdest, könntet ihr später auch schön zusammenspielen, und die gerne immer mal wieder auftauchenden Konkurrenzspielchen unter Musikerpärchen fielen dann auch weg.
Aber gut, Du mußt es wissen, ... wirklich schöne Idee.

Grüße
Kylwalda
 
Vester
Vester
E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
18.08.10
Beiträge
8.948
Kekse
80.349
Ort
Norddeutschland
Hallo Alex,

hier mal eine abweichende Meinung:)

Du schreibst, deine Freundin spielt seit früher Kindheit Geige. Natürlich wirst du es auch lernen, aber logischerweise den Vorsprung in absehbarer Zeit nicht aufholen können. Klar.

Ihr wollt ja bestimmt zusammen musizieren. Außerdem lässt du in deinem ersten Beitrag ein wenig durchblicken, dass durchaus die eine oder andere (natürlich lieb gemeinte) Stichelei zu erwarten ist. Auf Dauer kann sowas aber beiderseits den Spaß etwas verringern....mit Dauer sind hier Monate und Jahre gemeint.

Wenn ich es wäre, hätte ich Cello gelernt. Sie hat "ihrs" du hast "deins", ihr könnt zusammen spielen und ergänzt euch. Eine negative (musikalische) Wettbewerbssituation ist relativ ausgeschlossen.

Hier guck, das fetzt auch,
http://www.youtube.com/watch?v=ZEcnInjMkEc

Viele Grüße



upps, da steht ja schon was von Cello...zu lange gebraucht...
 
Zuletzt bearbeitet:
B
Bassstreichler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.08.14
Registriert
14.07.11
Beiträge
1.307
Kekse
5.633
Ort
Karlsruhe
Hi!

Hatte mir das auch überlegt mit der Empfehlung für ein anderes Streichinstrument für Alex. Aber das wäre bei mir doch wieder auf den Kontrabaß rausgelaufen ;) und Alex muß ja sein Instrument noch einfach verstecken können, das Instrument muß bei dem konspirativen Vorhaben schon mithelfen. Also: Von der Größe her allenfalls Bratsche. (Das ist jetzt kein Witz...)

Grüße

Thomas
 
Kylwalda
Kylwalda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.20
Registriert
17.10.11
Beiträge
504
Kekse
4.894
Hi Alex,
die Idee, die Partnerin mit einem "plötzlich" erlernten Liedchen zu überraschen, finde ich wie gesagt super. Allerdings frage ich mich, ob man sich selbst nicht die Unbedarftheit des Erlernens nimmt, wenn es an eine nicht ganz profane Angelegenheit wie einen Antrag gekoppelt ist? Ob dann das Erlernen nicht mit der jeweiligen Beziehungssituation steht und fällt?

Ich finde es schon extrem wichtig, daß man "sein" Instrument findet. Vielleicht wäre es ja ganz gut, in den nächsten Tagen beim Musikhören mal darauf zu achten, welches Instrument am eindringlichsten den Weg in die Ohren findet. Mensch "verwechselt" bisweilen, je nach Intensität der Zugetanheit zum Partner, ja auch mal die eigenen mit denen des Partners.

Du sagst zwar, daß Streichinstrumente Dir am Ehesten zusagen… trotzdem mal ein kleiner Schlenker noch in eine andere mögliche Richtung:
Das Akkordeon ist ein Instrument, daß in den vergangenen Jahren in exponentieller Weise sein hausbackenes Image hinter sich gelassen hat, vom erdigen Hardrock bis hin zu feinsinnigster Klassik in allen Musiksparten gut unterzubringen, schafft in Nullkommanix gesellige Atmosphäre, hat einen hohen Humorfaktor ( bei Frauen punktet man ja bekanntlich am besten mit Humor), ermöglicht gerade am Anfang schnellere Fortschritte, läßt sich super im Schrank verstauen und stärkt nebenbei noch die Oberkörpermuskulatur.:D

Hier mal ein Beispiel

http://www.youtube.com/watch?v=stgPbULp3XI&feature=related

Kylwalda
 
B
Bassstreichler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.08.14
Registriert
14.07.11
Beiträge
1.307
Kekse
5.633
Ort
Karlsruhe
Hi Kylwalda!

Akkordeon ist freilich was gaaaanz anderes. Natürlich ist damit "feinsinnigste Klassik" möglich - aber es ist halt keine Originalliteratur. Ich werfe dann mal eine weitere Alternative ein: Gambe! Auch dieses Instrument ist nicht nur auf "Alte Musik" limitiert, schließlich gibt es auch E-Gamben. Durch die Bundierung sind schnellere Lernerfolge garantiert, allerdings kann es bei akkordischem Spiel und von der Bogenführung auch sehr komplex werden.

Grüße

Thomas
 
Kylwalda
Kylwalda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.20
Registriert
17.10.11
Beiträge
504
Kekse
4.894
Jo, "Heimwehexpander" ist was "gaaanz anderes", und bestimmt das allerletzte Instrument, mit sie rechnen würde. Falls es ihm gefallen sollte.............

Danke übrigens für die Bewertung neulich, die kurz aufflackerte und auch schon wieder verschwand. Tsts. :weird:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
B
Bassstreichler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.08.14
Registriert
14.07.11
Beiträge
1.307
Kekse
5.633
Ort
Karlsruhe
Hi Kylwalda!

"Heimwehexpander" - ich lach' mich schlapp :rofl: .

Tja, das mit der Bewertung kürzlich war komisch:nix:, aber dafür hat's ja jetzt bei den "Darmsaiten" geklappt :D - mal gucken ob es jetzt auch wieder klappt, oder ob ich zwischen meinen Bewertungen mal wieder zu wenige Beiträge geschrieben habe :gruebel: .

Grüße

Thomas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
V
Vanhal100
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.13
Registriert
06.08.11
Beiträge
22
Kekse
0
Hi Alex,
also ich finde die Idee total toll.
Ich sehe da auch keine Probleme, was die Konkkurrenz zwischen dir und deiner Freundin angeht. Oder ist deine Freundin Berufsmusikerin ?
Ich würde mit 2 Jahren Unterricht rechnen, bis du etwas schönes spielen kannst.
Mein Tipp: Suche dir einen strengen Lehrer mit einem guten Ruf, blätter am besten mal die Jugendmusiziert- Seiten durch, wer da viele Punkte hat und wo der ist.
Aber ich warne dich: Geige ist(meiner Meinung nach) das Instrument, bei dem du am meisten Geduld brauchst und bei dem es am längsten dauert, bis du was "Gescheites" spielen kannst.
Willst du dir das wirklich antun ?
Du wirst dir nach 2 Stunden denken, Oh Gott, ich will nicht mehr !!
Du wirst Schmerzen haben, viel Stress mit dem Verheimlichen und du brauchst seeeeeehr viel Geduld.
Wenn du jetzt immer noch Lust hast, dann machs einfach!!!!!!
Klar wäre Klavier viel leichter, aber wenn du Geige lernen willst, JUST DO IT !!
Wünsche dir viel Spass, Glück und Erfolg,

Vanhal :)
 
K
KlausM75
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.12
Registriert
12.06.12
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo alle miteinander.

Erstmal, vielen Dank für die ganzen Beiträge. Tut mir leid dass ich jetzt erst wieder von mir hören lasse, aber stand am Ende meiner Diplomarbeit nebst Zeit danach und hatte für nichts Anderes den Kopf frei :)
Na, so hab ich mir eure Vorschläge in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Mein Entschluss steht immer noch fest, möchte auch bei einem Streichinstrument bleiben. Allerdings könnte die Problematik mit dem "Konkurrenzverhalten" bei gleichem Instrument durchaus eintreten. Von daher fand ich den Vorschlag von Kylwalda, statt Violine das Cello zu wählen, sehr passend. Nur leider werd ich dieses Instrument wohl nicht so ohne Weiteres vor Ihr verstecken können.
Für den Lernfortschritt ist es aber sicher unabdingbar, dass ich jeden Tag (auch abseits der Musikschule) üben kann, oder?

Nochmals danke an alle die geschrieben haben.
MfG
 
M
Mabru
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.12
Registriert
22.03.12
Beiträge
12
Kekse
0
Ich sage erstmal: Ja! Jeden Tag üben ist wichtig.

Allerdings ist es auch nicht schlimm, wenn es einen Tag mal nicht hinhaut und man aus irgendwelchen Gründen nicht kann. ;) Einige Schüler, die Unterricht nehmen, üben ja in den Sommerferien auch garnicht, das sind immerhin 6 Wochen. Wobei das unter einem gewissen "Zeitdruck" (es sei denn, du willst den Antrag hinauszögern, nur weil du noch nicht gut genug bist :D) wichtiger sein könnte, wirklich täglich dranzubleiben.
 
Kylwalda
Kylwalda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.20
Registriert
17.10.11
Beiträge
504
Kekse
4.894
Hi Klaus,

Na, ´ne gewisse Regelmäßigkeit, relativ engmaschig, sollte schon sein. Sonst sind die Rückschritte, die gerade bei Streichinstrumenten gerne schnell auftreten, eher frustrierend, und .(eh.... oder willst Du nicht schnell gut genug sein, um den Heiratsantrag hinauszögern zu können? :D), und überhaupt nicht mehr motivierend.
Könntest Du nicht in die Offensive gehen, das Cello ganz selbstverständlich in die Wohnung stellen, sagen, Dir wäre immer schon mal nach so einem Musikmöbel gewesen, Du fändest das einfach schön, so als Kunstwerk oder so. Vielleicht noch drapieren in einer Weise, die zum Üben schnell abzunehmen ist?

Grüße
Kylwalda
 
Backstein123
Backstein123
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.21
Registriert
11.12.07
Beiträge
5.201
Kekse
32.955
Ort
Westwood
llerdings könnte die Problematik mit dem "Konkurrenzverhalten" bei gleichem Instrument durchaus eintreten. Von daher fand ich den Vorschlag von Kylwalda, statt Violine das Cello zu wählen, sehr passend. Nur leider werd ich dieses Instrument wohl nicht so ohne Weiteres vor Ihr verstecken können.
An ein anderes Instrument als Geige hab ich auch direkt gedacht.
Einfach wegen diesem "wieso macht er mein ding?!?!" effekt.
Aber ich glaub es war Andre Segovia der einst sagte:
"Die Gitarre ist das Instrument für den Dialog mit der Frau die Man liebt.
Wenn diese Frau jedoch Untreu ist, ist es das Cello um seinen Freund sein Leid zu Klagen" :p
(so oder so ähnlich, ich erhebe kein Anspruch auf ein Originalzitat^^ )

Aber ein Cello ist wirklich schwer zu verstecken....:gruebel:
Andererseits..... vielleicht gefällt ihr der Gedanke das du mit einem Instrument anfangen willst und sie muss ja nicht jeden fotschritt vorgeführt bekommen ;)
Daheim spielst du "Alle meine Entchen" und Co. um sie dann richtig zu überraschen.
Für den Lernfortschritt ist es aber sicher unabdingbar, dass ich jeden Tag (auch abseits der Musikschule) üben kann, oder?
Ach Üben is überbewertet ;)
Schliesslich willst du ja ein Instrument "spielen" und nicht "üben" :p
 
V
Vanhal100
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.13
Registriert
06.08.11
Beiträge
22
Kekse
0
Hallo Backstein123,

also als ich deinen Beitrag gelesen habe, bin ich fast vom Stuhl gefallen.
Üben ist überbewertet ? Wie bitte ??
Natürlich will man ein Instrument spielen, aber wenn ich nicht übe, dann kann ich es nicht spielen.
Meiner Meinung nach macht ein Instrument erst dann richtig Spaß, wenn man es richtig beherrscht.
Ausserdem wird sich niemand über einen musikalischen Heiratsantrag freuen, wenn es furchtbar klingt !
Ich denke, täglich üben ist Pflicht, sonst kommt man gar nicht voran.

LG Vanhal
 
fiddle
fiddle
Streichinstrumentenbau
HCA
Zuletzt hier
19.07.18
Registriert
24.11.09
Beiträge
2.873
Kekse
20.450
Ort
Franken
Bitte die Ironie auch mitlesen ;)


cheers, fiddle
 
B
Bassstreichler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.08.14
Registriert
14.07.11
Beiträge
1.307
Kekse
5.633
Ort
Karlsruhe
Hi!

Ach, wie schön ist doch die Welt für Kontrabassisten: Wir "üben" tatsächlich N I E :D:D:D ! (Wir trainieren ;)...)

Grüße

Thomas
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben