Vocal Aufnahme klingt nicht echt, passt das Mikrofon? Zu dicker, voluminöser sound

von Jaxn Hype, 20.08.19.

Sponsored by
QSC
  1. Jaxn Hype

    Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    177
    Erstellt: 20.08.19   #1
    Hey, ich hab hier einen Song von mir,

    Leadvocals und Beat sind mit im Ordner.
    Ich kenne meine Boxen noch nicht so super gut aber ich finde bei meiner tiefen Stimme klingt es echt extrem dumpf und bzw zu voll.
    Die ewige Leier.
    Ich möchte nicht viel an den Vocals rumschrauben müssen und hier ist es mit einem Dynamischen EQ nicht getan. Irgendwie klingt es nicht, habe ich im. Gefühl. Was sagt ihr?
    Abstand zum Mikrofon 25cm
    Raummitte (größe 16qm) kein Noppenschaum

    Tut mir leid, es ist eine Win rar Datei aber sonst sind mir die Daten zu groß.

    Ich hoffe ihr könnt mir ein Feedback geben.
    Weil ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll.

    https://www.dropbox.com/s/08z4x06cexe5f0q/Seit dem stems.rar?dl=0
     
  2. smello

    Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    2.273
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    879
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 20.08.19   #2
    Finde nicht, dass die Stimme so dumpf klingt.

    Das Gesamtstück wirkt für mich eher etwas dumpf.

    Vielleicht solltest du auch mal auf die Ratschläge aus dem anderen Thread hören und es liegt hier wirklich an deiner Wahrnehmung der eigenen Stimme?
    Sie klingt nicht so wie du willst, aber vielleicht klingt sie halt einfach so?:engel:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Jaxn Hype

    Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    177
    Erstellt: 20.08.19   #3
    Es geht sich nicht um den Klang der Stimme, sondern, wenn ich hier auf normaler Lautstärke höre, wummert die Stimme unten rum sehr heftig. Wenn ich zum Vergleich eine professionelle Vocal nehme ist dass da ganz und garnicht. Das meine Stimme voll klingt okay, aber findest du die Aufnahme klingt gut? Ich finde die tiefmitten und tiefen viel zu überprasent.
    Höre über kh120 ab und das Mic ist ein tlm49
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.08.19, Datum Originalbeitrag: 20.08.19 ---
    Das tlm49 dickt mehr auf, als ich sowieso schon habe. Bei einem. TLm103 oder m930 fällt das weniger ins Gewicht weil da noch ein wenig mehr Höhen gegeben sind.

    Also akustisch hab ich etwas optimiert, noch nicht viel. Ich probiere heute mal einen anderen Raum aus.
    Ich bin ja nicht an das tlm49 gekommen weil ich es gekauft habe sondern habe es quasi gegen ein 103 getauscht. Hab es alleine wegen dem Mehrwert gemacht.
    Und wenn ich wie bei dieser Vocal jetzt minus 10db rausfiktern muss um das wummern raus zukriegen dann stimmt doch irgendwas nicht oder?
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.08.19 ---
    Rein theoretisch, wenn ich ein Messmikrofon nehmen würde, würde man doch die originale Stimme hören weil 1. Kein nahbesprechungs Effekt und 2. Weil super linear

    ???
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.08.19 ---
    Es geht sich auch quasi nur um das Technische EQing.. Ich benutze nie EQ zur klangformung.. Und verdrehe den Sound auch nie...
    Stör Signale und lowcut Filter ich vor der Kompression... Dann kompremiere ich und der ganze tiefe schmutz kommt dann wieder hoch und dann kann ich Quai wieder im tiefen Bereich EQen. Das kommt mir alles bisschen seltsam vor.
    Wie gesagt ich kann nur noch ausprobieren es im doppelt so großen Wohnzimmer aufzunehmen
     
  4. Zelo01

    Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    718
    Kekse:
    4.424
    Erstellt: 20.08.19   #4
    Ich hab dir im andern Thread paar Vorschläge gemacht. Da bist du nicht drauf eingegangen, hast nur geschrieben, das Problem sei inzwischen gelöst.

    Wie ich diesem neuen Thema entnehmen kann, ist das Problem noch nicht gelöst, und hast auch nicht ausprobiert, was ich vorgeschlagen habe.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  5. Jaxn Hype

    Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    177
    Erstellt: 20.08.19   #5
    Doch doch, ob multiband oder dynamischer EQ ich arbeite sehr gerne damit, probiere ich auch aus, die Basotect Platten hinter mich hab ich auch oft ausprobiert. Also ich hab echt alles ausprobiert was man ausprobieren kann. Sorry stimmt darauf bin ich garnicht mehr eingegangen.
    Ich möchte nochmal betonen, ich mag meine Stimme, es geht mir auch nicht darum die Stimme zu verändern aber die Roh Vocal klingt schon ziemlich wuchtig. Im Sinne von zu dick. Ich muss extrem Einstellung machen damit die Vocal überhaupt erstmal Wummern frei ist.
    Das kann natürlich der Raum sein. Ich weiß nicht wie heftig der nahbesprechungs Effekt beim Tlm49 ist aber weiter weg wir 25 cm kann ich bei meinem Raum eigentlich vergessen.
     
  6. Astronautenkost

    HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    8.557
    Zustimmungen:
    1.463
    Kekse:
    10.097
    Erstellt: 20.08.19   #6
    Du musst systematisch vorgehen und brauchst reale Hilfe. Aber das habe ich schon mehrfach geschrieben. Dir scheint das willkürliche Herumgedoktere ja Spaß zu bereiten, aber ich klinke mich jetzt aus.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  7. Jaxn Hype

    Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    177
    Erstellt: 20.08.19   #7
    In wie fern finde ich denn jemanden der mir real helfen kann. Der auch wirklich Ahnung hat aber auch aus der Nähe kommt. Dann muss ich wohl mal suchen
     
  8. Astronautenkost

    HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    8.557
    Zustimmungen:
    1.463
    Kekse:
    10.097
    Erstellt: 20.08.19   #8
    Ich habe Dir @whitealbum ja schon wiederholt empfohlen!
     
  9. Jaxn Hype

    Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    177
    Erstellt: 20.08.19   #9
    Vielleicht ist es ja garnicht mein hörempfinden über meine Stimme
    Sondern meine abhör Situation selbst?
    Aber dann würden doch professionelle Songs auch Wummern logischerweise.

    Und auf meiner abhöre klingt es immer sehr ausgeglichen.. Aber meine roh files sind Meilen davon entfernt. Nicht mal ansatzweise das ich sagen würde ich kann ganz gezielt 1 oder 2 Probleme der Vocal lösen im Mix.. Ich glaube die Probleme kommen vorher zustande ich hatte gehofft dass jemand sagen kann ja mikro passt nicht oder Raum ist dass schuld. Ich probiere mal einen ganz anderen Raum aus mal sehen was dabei rum kommt
     
  10. smello

    Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    2.273
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    879
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 20.08.19   #10
    Wenn du im gleichen Raum anhörst wie du auch aufnimmst hast den Raumeinfluss ja 2 Mal drauf. Wenn du nur andere Musik hörst nur ein mal.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Jaxn Hype

    Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    177
    Erstellt: 20.08.19   #11
    Logisch :rolleyes: heißt also theoretisch.. Raumode bei 127 Hertz nehme ich zum einen mit auf, und da diese Raum mode da ist wo ich auch abhöre höre ich sie doppelt. Also höre ich sie verstärkt Macht Sinn. :rolleyes: ist ja mega scheixßxe :ugly::ugly::ugly::ugly:

    Die Theorie hatte ich auch, aber aus der Sicht habe ich das auch komplett ausgeblendet.
    Weil ich ziehe wie gesagt die 127 Hertz ca. Immer weg und zwar echt um locker 10 DB und hab dann immernoch leichtes Wummern
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.08.19, Datum Originalbeitrag: 20.08.19 ---
    Heißt ich könnte vorerst nur, den direkt schall erhöhen indem ich die Kh120 näher zueinander stelle und das stereo dreieck verkleiner
     
  12. Banjo

    MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    20.677
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    5.410
    Kekse:
    87.782
    Erstellt: 20.08.19   #12
    Wenn Du die 127 Hz runterziehst, wummert es leiser. Aber das Wummern an sich, also die längere Ausschwingzeit des Raums bei dieser Frequenz bleibt trotzdem da. Und beim Aufnehmen hast Du im Gegensatz zur Wiedergabe über die DAW keine Möglichkeit, etwas runterzuregeln und damit die Resonanz weniger anzuregen.

    Was Du mal probieren kannst, sind verschiedene Mikrofonpositionen, so eine Bassschwingung ist räumlich sehr ungleich verteilt.

    Banjo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Jaxn Hype

    Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    177
    Erstellt: 20.08.19   #13
    Also ohne jetzt rum zu spinnen... Ich hatte die Monitore auf 160cm Abstand... Jetzt auf einen Meter...
    Ich könnte schwören dass es jetzt besser ist  die Resonanz ist immernoch da aber sie geht auch weg wenn ich sieh runter ziehe... :eek: jetzt mit der Position noch was spielen.. Ich komme der Sache näher
     
  14. Zelo01

    Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    718
    Kekse:
    4.424
    Erstellt: 20.08.19   #14
    Passt du jetzt deine Stimme mit einem EQ den Raumresonanzen und suboptimaler Mikrofonposition an? Ich finde das Problem solltest du umgekehrt angehen.
    Klar geht eine störende Resonanz weg, wenn du sie mit dem EQ runter ziehst. Bei dir zu Hause. Aber auf jeder anderen Abhöre die nicht die selben Raummoden hat, ist dann an dieser Stelle ein Frequenzloch.

    Hör das erstmal auf einer anderen Abhöre an, bevor du dich zusehr über die Erfolge freust. Ich denk diese Erfahrung wird ziemlich ernüchternd für dich^^
     
  15. Jaxn Hype

    Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    177
    Erstellt: 20.08.19   #15
    Ich fasse nochmal kurz zusammen..

    Die Vocal klang zu voll, zu bassig.
    So hörte es sich auf meinen Kh120 an.
    Ich hab die Vocals paar Leute geschickt die sagten mit der Vocal ist alles in Ordnung viel ist daran nicht zu machen.
    Über meine abhöre war aber nicht in Ordnung.
    Ich dachte mir. Das kann doch nicht sein.

    Mikrofon in jegliche Richtung. . Nah, fern, im Raum in jeglicher Position .
    Hat nichts gebracht.
    Auf den KOPFHÖRERN? DOPE .... Aber die geben die tiefen ja auch nicht voll wieder.

    Und egal wie sehr ich die Resonanz runter gezogen habe das Wummern war immer noch zuviel

    Jetzt sind die Boxen viel näher aneinander. Ich sitz jetzt auch Konstanter im stereo dreieck.
    Und wenn ich jetzt die rohe Spur höre, ist mit 2 bis 3 DB das Wummern auch weg.

    Es war also eine ungünstige Abhörposition.

    Hab mich direkt ans mischen gemacht. Und siehe da.. funktioniert so wie ich es wollte.

    So einfach kann es manchmal sein
     
  16. Mfk0815

    PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.836
    Kekse:
    32.215
    Erstellt: 20.08.19   #16
    Nimm doch einfach mal das ganze Zeug und geh damit ins Freie (also in den Garten oder auf eine Wiese, Betonhinterhoft hilft nix), derzeit lässt das Klima es zu. Dann nimm deine Stimme mal dort auf. Da hast du keine Raummoden usw. wenn es dann passt dann musst du etwas mit dem Raum machen. Und Boxenrücken wird da wohl nicht genug sein. Wenn es aber auch nicht passt wird es komplizierter. Sber vielleicht bist du es nicht gewohnt deine Stimme nur extern, also ohne Kopfkörperschall zu hören. Da heisst es dann einfach „Gewöhn dich dran oder lass es bleiben“.
     
  17. Jaxn Hype

    Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    177
    Erstellt: 20.08.19   #17
    Wenn es ja so wäre wie du sagst mit dem. Körperschall... Dann würde ich ja eher sagen, verdammt meine Stimme klingt ja total dünn. Aber auf der Aufnahme klang sie ja weeeeeesentlich dicker als sie ist... Die Überlegung mit draußen hatte ich auch schon ich probiere das mal :)
     
  18. Mfk0815

    PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.836
    Kekse:
    32.215
    Erstellt: 20.08.19   #18
    Hast du schon mal einem Bekannten, Verwandten, Nachbarn oder wen auch immer, deine Aufnahmen vorgespielt? Die können wohl besser als du beurteilen obs eher gleich oder doch eher ganz andersklingt als die übliche Stimme von dir. Denn die hören ja immer was das Mikro auch hört.
     
  19. Jaxn Hype

    Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    177
    Erstellt: 20.08.19   #19
    Genau da liegt auch der größte Punkt ich sehe die Sache nämlich nicht alleine so :) aber wie gesagt es geht sich in diese Fall auch darum dass ich das Technische EQing als ziemlich mühselig fand . Um überhaupt erstmal die Vocal so klingen zulassen dass man anfangen kann mit ihr zuarbwiten und dass funktioniert nicht wenn man denkt da ist zuviel obwohl da nicht zuviel. Ist ..

    Auf anderen Anlagen und bei Freunden trat dieses Problem. Ja auch nicht auf. Nur bei mir... Und ich hätte nicht gedacht dass das davon kommt dass die Boxen zu weit auseinander stehen .Vermutlich war ich dafür zu nah dran Und der Raum wurde deutlich mehr angeregt
     
Die Seite wird geladen...

mapping