vollröhrenamp, wenig watt, wenig geld

  • Ersteller markusu
  • Erstellt am
M
markusu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.14
Registriert
22.05.10
Beiträge
16
Kekse
54
Ort
Essen
hallo zusammen.

vielleicht kann mir ja jemand helfen.
ich suche einen vollröhrenamp mit relativ geringer wattzahl.
zum einen weil ich erhoffe, dass sie wenig geld kosten und zum anderen,
weil ich sie sehr sehr "gain-lastig" spielen möchte und wirklich voll aufreißen moechte, auch wenn das heißt, dass der röhren sehr belastet werden. des weiteren spiele ich in keinen großen clubs, als das ich nicht soo viel lautstärke brauche.

ich hatte einen ampeg v4bh im auge, der hat 100watt. ist trotz der geringen wattzahl noch ziemlich teuer.
habe gehoert, dass der ampeg b25 zum beispiel nur 55watt hat, aber da weiß ich nicht wie günstig (oder teuer, da ja schon vintage iwie) der ist.
habe mich auch schon nach matamps umgeschaut da die auch amps mit kleiner wattzahl produzieren.

hatte auch schon den orange tiny terror 500 im auge, aber tortz erfahrungsberichte und vids werd ich bisher aus dem teil nicht schlau, zumal dieses "batterie-"design schon sehr abschreckt...

sound den ich brauche ist ne schöne fette röhrenzerre, auch wenn nicht sooviel druck dahinter ist... was gute röhrenamps (dann auch kleine?) meistens aber mit sich bringen. matamp richtung wäre prima.

würde mich über die ein oder andere rückmeldung oder tip freuen! :)
danke
 
fourtwelve
fourtwelve
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.08.19
Registriert
28.06.05
Beiträge
3.290
Kekse
14.716
Ort
Rheinhessen
Der BassTerror ist ein Hybridamp mit Siliziumendstufe.

Ein 50-Watt-Röhrenamp sollte für Deine Anforderung reichen. 50 Marshall JMP oder Hiwatt Custom 50 sind wohl zu teuer. Btw.: wieviel Geld kannst/willst Du ausgeben? Vielleicht wäre der Jet City JCA50 was für dich? Der hat immerhin 2 x 6L6 in der Endstufe, die gefallen mir persönlich besser für Bass als die EL34. Es gibt auch was von Laney recht günstig. Amps im 50-Watt-Bereich gibt es auch noch von Herstellern (Orange, Koch, Fender, ...), alles eine Frage des Preises.
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.162
Kekse
117.735
Ort
Linker Niederrhein
Vielleicht kannst Du irgendwo den Peavey Valve King Gitarrenverstärker probieren?
Peavey Valve-King Head

Den würde ich einfach mal zusammen mit einer Bassbox ausprobieren.
Ob es klingt? Keine Ahnung ... :redface:

Gruß
Andreas
 
M
markusu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.14
Registriert
22.05.10
Beiträge
16
Kekse
54
Ort
Essen
also den ampeg v4bh haette ich fuer 750 haben koennen.
ich würde mir wünschen preiswerter an etwas ranzukommen.
vielliecht im 400-500 bereich!

der tiny bass terror ist hybrid, aber wenn der schon nen guten orange-ähnlichen sound hinbekommt wäre giel. mir ist klar, dass der tiny (500 euro) nicht den selben bringt wie der ad3 (1500 euro), aber vielleicht trotzdem eine gute alternativ-lösung.

koennt ihr mir bestimmte amps nennen vielleicht?
wegen laney und orange und so, welche ich dann gut als bassamps auch nutzen kann.

den valve king koennte ich sogar relativ preiswert dran kommen, aber der überzeugt mich als gitarrenamp schon nicht soo...dann als bass?? mh...
 
M
markusu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.14
Registriert
22.05.10
Beiträge
16
Kekse
54
Ort
Essen
ahjo ich sehe.

also ich muss zugeben, dass ich mich bisher nur fuer bass-amps informiert habe.
kann ich denn nen gitarren amp vernünftig für nen bass nutzen doer geht mir da iwann alles bei kaputt?
ich meine das doch gelesen zu haben, uach hier im forum oder vertu ich mich da..

weil wenn giarrenamps auch gehen, dann vergrößert sich die bandbreite natuerlich...mh
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.801
Kekse
36.559
Ort
Oberroth
M
markusu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.14
Registriert
22.05.10
Beiträge
16
Kekse
54
Ort
Essen
mh... eigentl. wären mir bassamp dennoch lieber.

dankeschoen für die vielen tips schonmal! :)))
 
S
symmi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.16
Registriert
04.12.09
Beiträge
88
Kekse
47
Der Reussenzehn Bass Mono Block wäre auch noch eine Alternative ...
 
M
markusu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.14
Registriert
22.05.10
Beiträge
16
Kekse
54
Ort
Essen
sowas meinte ich eher.
zwar um die 1000 euro und das design sieht naja aus.
aber im allgemeinen eher was ich suche! :))

danke
 
Lars_Vegas
Lars_Vegas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
16.09.07
Beiträge
505
Kekse
909
Ort
Marl
Wenn du die chance hast den Bass Terror anzuspielen, dann tue es!
Ich wollte zuerst den großen orange ad 200b holen, hab sie aber dann mal gegeneinander angetestet.
Fazit für mich: Der Ad200b hat schon die schönere zerre, da ich aber die zerre aber ausm pedal hohle war mir das keine 900,- mehr wert. Besonders weil der Grundcharakter wirklich sehr ähnliich ist. Erst wenn es an heftige zerre geht merkt man den unterschied (imho). Des weiteren hat der Bass Terror auch noch nen DI out und ist leichter. So häßlich finde ich ihn übrigens auch nicht.
 
M
markusu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.14
Registriert
22.05.10
Beiträge
16
Kekse
54
Ort
Essen
mhh...
wäre echt ne überlegung wert das teil mal anzuspielen.
matamp hat amps, 4watt vollröhre.
würd mich interssieren wie laut die sind,
ich glaube ich bleibe da auch echt nochmal dran...
 
fourtwelve
fourtwelve
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.08.19
Registriert
28.06.05
Beiträge
3.290
Kekse
14.716
Ort
Rheinhessen
Ich atte vor einiger Zeit mal bei Max Weber (Weber Amps) angefragt, ob er nicht auch einen Mywatt 50 (also einen Nachbau des Hiwatt DR504 Custom 50) bauen könnte. Er meinte, das wäre kein Problem, er würde ihn nur deswegen nicht serienmäßig anbieten, weil zu wenig Nachrage da wäre. Aber auf Bestellung wäre das machbar. Preislich wäre der auch in deinem Rahmen. Ich glaube aber, selbst der 100er Mywatt würde gut für dich passen.
 
G
Gast 239971
Inaktiv
Zuletzt hier
13.02.16
Registriert
09.06.06
Beiträge
826
Kekse
1.577
mhh...
wäre echt ne überlegung wert das teil mal anzuspielen.
matamp hat amps, 4watt vollröhre.
würd mich interssieren wie laut die sind,
ich glaube ich bleibe da auch echt nochmal dran...

Ich hatte mal einen Epiphone Valve Junior mit 5 Watt Vollröhre. Voll aufgedreht ist das Ding schweinelaut (112er Box!) und konnte lautstärkemäßig mit meinem Ampeg V4BH und einer Ampeg 610er mithalten. Hatte sie oft spaßeshalber parallel betrieben, das gibt ein schönes Brett.
Problem bei den kleinen Vollröhrenamps ist, dass da eben überhaupt kein Druck mehr dahinter ist. Glaub mir, sparen und was Großes kaufen bringt dir im Endeffekt mehr...Mywatt ist zB, wie fourtwelve schon sagt, was Feines. Neuere Vollröhrenbassamps mit weniger als 100 Watt wirst du nicht so einfach finden.
Die Gitarrentops sind eventuell gar nicht so verkehrt. Ich hatte mal einen Rivera M100 (glaube, dass der so hieß) an meiner 610er Box, und der klang echt nicht schlecht - klang wie Motörhead:D
 
M
markusu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.14
Registriert
22.05.10
Beiträge
16
Kekse
54
Ort
Essen
danke fuer die infos!! : )))
ja weberamps habe ich auch mal anüberlegt.

also den druck koennte ich ja über mein trans-amp bringen.
allerdings weiß ich natuerlich nicht genau wie das zusammen klingt.

benutzt du den ampeg v4bh zur zeit immer?
steht zur zeit ein angebot aus.
naja oder eben doch sparen und nen großen matamp?
ich weiß nicht >.<
 
G
Gast 239971
Inaktiv
Zuletzt hier
13.02.16
Registriert
09.06.06
Beiträge
826
Kekse
1.577
benutzt du den ampeg v4bh zur zeit immer?
steht zur zeit ein angebot aus.

Ich habe meinen V4BH letzte Woche bei ebay versteigert. Hätte ihn auch gerne behalten, aber die Kohle für zwei Amps habe ich nicht :D
Spiele jetzt einen SVT6....
 
N
Norbert
HCA Bass Amps/Elektronik
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
11.09.03
Beiträge
1.340
Kekse
7.784
Ort
Oktoberfeststadt
..also ich würde nicht nach einem 50W-Top ausschau halten. der Presisunterschied zum 4-Zylinder ist nicht groß, aber 4 Töpfe haben mehr Volumen....
 
fourtwelve
fourtwelve
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.08.19
Registriert
28.06.05
Beiträge
3.290
Kekse
14.716
Ort
Rheinhessen
Hm, man könnte natürlich einen 5 Watt/12" Vollröhren-Gitarrencombo quasi als Effektamp parallel zur Bassanlage betreiben - idealerweise an einem parallelen Effektweg mit Hochpass. Aber das macht die Abnahme auf der Bühne recht umständlich, da man den Gitarrencombo mikrofonieren und zum Haupt-Basssignal dazumischen müsste.
Neee - noch besser: am Parallel-Send aus dem Bassamp raus in den Gitarrencombo, Combo-Speaker mit Mikro abnehmen, vom Mikro in den Parallel-Return vom Bassamp! :eek:
 
hannibalxsmith
hannibalxsmith
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.20
Registriert
27.07.07
Beiträge
1.490
Kekse
6.107
Ort
MCPP

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben