Voraussetzungen für CD-Verkauf im Laden (EAN Barcode etc.)

von JR, 14.05.07.

  1. JR

    JR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    14.11.07
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 14.05.07   #1
    Hallo liebe Mitmusiker,

    da ich demnächst plane, eine CD zu veröffentlichen, leider aber vorher nie Erfahrung in dem Bereich sammeln konnte, wollte ich euch nach den Voraussetzungen fragen, die erfüllt sein müssen, damit ich meine CD ohne Label-/Marketing- oder Vertriebs-Angehörigkeit in 'nen x-beliebigen Laden stellen kann (Saturn etc.).

    Als ich die Pressung unserer CDs in Auftrag geben wollte, wurde ich beispielsweise mit dem Faktum konfrontiert, dass ein EAN Barcode notwendig sei, um meine CDs auch an den Kassen verwalten zu können.

    Zusätzlich wurde eine LC-Nummer erwähnt, von der ich aber nicht glaube, sie auf der CD stehen zu haben (--> Kein Label).

    Eine Konfektionierung / Cellophanisierung (Btw. Wo ist der Unterschied?) scheint mir zudem auch sinnvoll.

    Doch was muss ich noch alles beachten und was muss erfüllt sein, damit ich irgendwann an den Filialleiter eines Musik-Geschäftes treten kann und sagen kann: "Ich hätte da ein paar CDs, die ich ihnen gerne verkaufen würde." ?

    Würde mich über Antworten freuen.

    LG
    JR
     
  2. JR

    JR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    14.11.07
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 14.05.07   #2
    PS. Gibt es festgelegte Mengen, die ein Musik-Geschäft an CDs annimmt?
     
  3. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 18.05.07   #3
    Hi,


    nein die gibt es nicht. Zunächst brauchst du ein Label, die deine Musik über den Hauseigenen Vertrieb anbieten. Die Händler entscheiden selber wie viel oder ob eingekauft wird und ordern das dann z.B. via Phononet bei den Händlern.

    Eine andere Möglichkeit ist halt ein Kompromiss, wenn du zum Beispiel einen Vertrieb findest, der euch aufnimmt. An dem kommst du defenitiv nicht vorbei.


    Wenn du fragen hast, dann schreib mir eine PM! Wir bieten übrigens einen Vertrieb für Itunes etc. an. Da kann dann jede Band oder Künstler mitmachen!

    Schöne Grüße

    Aljoscha

    P.s.: Saturn.....Mediamarkt.......die nehmen CDs nur palettenweise von den Vertrieben ab. Und das eben auch nur, wenn die CD gerade sehr gefragt ist. Bei denen ist für kleine Bands kein Platz und die ordern auch nicht übers Phononet^^Das kannst du so gesehen schonmal vergessen. Ist unsere eigene Erfahrung!
     
  4. tonkind

    tonkind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 18.05.07   #4
    Hi auch,

    Ein Labelcode hat den Vorteil, dass deine CD im Radio gespielt werden kann. Ohne geht das bei öffentlich/rechtlichen Sendern nicht. Viele Presswerke haben auch ein hauseigenes Label und bieten ihren Labelcode für jeden an. So etwas nützt Dir allerdings nichts in Sachen Vertrieb/Marketing und ist nur ein Placebo-Labelcode, eine Formsache sozusagen.

    Was die Mengen angeht muß ich dem düsseltier widersprechen. Wir haben schon mal eine CD in Kleinstmengen (so 10 Stück) bei Saturn untergekriegt. Das dürfte aber von Filiale zu Filiale unterschiedlich sein - hängt vom jeweiligen Abteilungsleiter ab.

    Und zum Unterschied zwischen Konfektionierung / Cellophanierung:
    Ersteres heißt einfach, dass CD und Drucksachen in das Case gesteckt werden. Man kann auch alles einzeln bestellen ("CD auf Spindel") und selber eintüten - spart aber nicht wirklich viel.

    Es grüßt
    das Tonkind
     
  5. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 19.05.07   #5
    Ich meinte mit Saturn jetzt nicht einen, bei dem man auf Komission oder sonstwie verkauft, sondern alle.:) Klar, ausnahmen und nette geschäftsführer gibts immer mal wieder. Aber als ich letztens unseren Vertrieb überprüft hab, wollten die noch niemals übers Phononet ordern.....
     
  6. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 19.05.07   #6
    Achso, hab was überlesen.

    Der EAN Code muss sein, weil diese einmalige Nummer jedem System mitteilt um welche CD es sich handelt. Den EAN Code kann man beim Presswerk bekommen, aber auch bei uns, was sicherlich billiger ist!:)
     
Die Seite wird geladen...