VST über interne Lautsprecher des Digitalpianos ausgeben

von markusw1984, 29.03.19.

Sponsored by
QSC
Tags:
  1. markusw1984

    markusw1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.19
    Zuletzt hier:
    2.04.19
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.19   #1
    Hallo zusammen,

    ich bin Markus, 34 Jahre jung und hobbymäßiger Klavierspieler.
    Ich möchte von einem Stagepiano mit Monitorboxen auf ein Kawai CA98 wechseln, aber gerne weiterhin mein Ivory VST´s benutzen.
    Nun das Problem: Ich habe keine Ahnung, wie das anschlussseitig zu bewerkstelligen ist.

    Die Libery ist auf einem Macbook Pro (Neues Modell nur mit USB-C Anschlüssen)

    Welche elegante Anschlussmöglichkeit mit möglichst wenig Kabeln oder Zusatzgeräten gibt es, damit ich live damit die VST´s über die internen
    Boxen des CA98 wiedergeben kann? Ist eine direkt Verbindung von Digitalpiano zum Macbook mit einem oder 2 Kabeln möglich oder muss ein Gerät und mehrere Kabel
    zwischengeschalten weren.

    Notfalls wäre noch ein ESI Dr. DAC Prime vorhanden. Aber aus optischen Grüßen wäre mir eine direkte Lösung natürlich lieber.

    Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.

    Grüße
    Markus
     
  2. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.279
    Kekse:
    10.106
    Erstellt: 29.03.19   #2
    Ich würde das DAC Prime nehmen, ( allerdings weiß ich nicht, ob es funkioniert mit B auf C USB Kabel. Ausprobieren würde ich sagen) und dann dort über die Audioausgänge rein in den Line IN des Kawai. Das MAC Book hat doch aber einen Kopfhörer Ausgang oder? oder Hat Apple das auch schon wegrationalisiert?:ugly:
     
  3. markusw1984

    markusw1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.19
    Zuletzt hier:
    2.04.19
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.19   #3
    Einen Kopfhörerausgang hat das Gerät noch :-)
    Wie wäre dann der Anschlussplan? MIDI-Out am Kawai, dann ins DAC, Macbook ebenfalls in DAC und noch ein Kabel vom DAC zurück ins In des Kawais?
    Hatte gehofft, es wäre mit weniger Kabeln/Gerätschaften möglich, um die Optik im Wohnzimmer etwas zu schonen......
     
  4. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.279
    Kekse:
    10.106
    Erstellt: 29.03.19   #4
    Du kannst natürlich versuchen, direkt vom Kopfhörerausgang des MAC zum Kawai zu gehen. Wieviele USB Anschlüsse hat denn das MAC. Nur einen USB-C?
    Ich sehe gerade, das DAC Prime hat keinen MIDI In. Somit müsstest du vom KAWAI ebenfals über USB die MIDI Signale senden. Du wirst dann einen USB HUB benötigen, da du ja sowohl dann das Kawai als auch das ESI per USB am MAC anschließen musst, fals der MAC nur einen USB Anschluss besitzt.
     
  5. markusw1984

    markusw1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.19
    Zuletzt hier:
    2.04.19
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.19   #5
    Das klingt gut mit dem Kopfhöreranschluss, das hatte ich noch nicht bedacht. USB-C Anschlüsse sind m.W.n. ca. 6 Stück am Macbook.
    D.h. mit USB vom Kawai ins Macbook und von dort über den Kopfhörerausgang einfach zurück ins Kawai? Wäre toll, wenn das funktioniert, müsste dann nur noch die Latenz testen :-)
     
  6. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.279
    Kekse:
    10.106
    Erstellt: 29.03.19   #6
    Das sollte ohne Probleme funkionieren. Beim MAC hast du ja nicht das Problem, auf einen ASIO Treiber angewiesen zu sein, um nierdrige Latenzen zu erreichen. Es könnte lediglich sein, dass die Audioqualität mit dem DAC Prime besser wäre, als der Kopfhörerausgang des MAC.
     
  7. markusw1984

    markusw1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.19
    Zuletzt hier:
    2.04.19
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.19   #7
    Danke dir. Jetzt bräuchte ich nur noch eine Info, welches Kabel ich verwenden müsste.
    Ginge sowas in der Art in Kombination mit einem USB auf USB-C Adapter?
    https://www.thomann.de/de/thomann_midi_usb_1x1.htm
     
  8. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.279
    Kekse:
    10.106
    Erstellt: 29.03.19   #8
    ja sollte gehen. Alternativ kannst du auch ein USB B zu USB C Adapterkabel verwenden, und die Midisignale des Kawai direkt über dessen USB to Host Anschluss nutzen.
     
  9. markusw1984

    markusw1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.19
    Zuletzt hier:
    2.04.19
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.04.19   #9
    Vielen Dank Novik für die Hilfe. Werde es so mal ausprobieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping