Warmes Weißlicht für 6x4m Bühne

von Charvelniklas, 01.04.19.

Sponsored by
QSC
  1. Charvelniklas

    Charvelniklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.068
    Erstellt: 01.04.19   #1
    Moin Veranstaltungsfreunde,

    ich suche nach geeigneten Mitteln, eine Bühne von 6x4m auszuleuchten. Momentan sieht es so aus:
    Light worship 3 crop.png

    Falls es zu schwer zu erkennen ist: Die Bühne fängt direkt hinter den Topteilen an. An der Decke, knapp hinter den Boxen, sind zwei RGB-Pars (rot markiert) angebracht, die notdürftig ein bisschen Licht auf die Bühne bringen. Die würde ich gerne durch Weißlichter ersetzen, damit mehr von den Akteuren auf der Bühne zu sehen ist. Das Gleiche gilt übrigens für den Bereich vor der Bühne, wo eine niedrigere Bühne für Moderator und Sprecher ist. Der Bereich wird auch mit RGB-Pars beleuchtet (grün markiert).

    Ich bin recht unbewandert, was Lichttechnik angeht. Ich schildere mal, worüber ich so nachgedacht habe, aber wenn es Einwände gibt, dann lasse ich mich gern eines Besseren belehren. :)
    1. Ich würde gerne auf Traversen oder Stative verzichten (zusätzliche Ausgaben, Optik, außerdem wird der Raum wahrscheinlich nur noch einige Monate genutzt)
    2. Ich tendiere zu LEDs, um die Temperaturen auf der Bühne niedrig zu halten und sie über DMX steuern zu können, ohne dass ein Dimmer nötig ist
    3. Wenn das Licht für die Bühne hell genug ist, könnte es sein, dass die Ausleuchtung von links und rechts zu auffällige Schatten wirft, sodass eigentlich doch Frontlicht nötig wäre (wahrscheinlich nur auf der Bühne ein Problem, nicht im Bereich für Moderation und Sprecher, weil da die zuständigen Scheinwerfer mehr Abstand haben)

    Konkret habe ich vier Fragen:
    1. Macht die Ausleuchtung auf die Art Sinn oder wird das mit hellerem Licht shice aussehen?
    2. Wie viel Watt wären sinnvoll?
    3. Wie viel müsste man ausgeben, um LEDs zu bekommen, die sich einigermaßen ohne Sprünge dimmen lassen?
    4. Washlights oder Fluter sind für die Anwendung das Richtige, oder?

    Ich hab an folgende Lampen gedacht:
    https://www.thomann.de/de/stairville_led_par_64_cx_7_cw_ww_a_18x6w.htm
    https://www.thomann.de/de/stairvill...R2HgWjagfnhBdzF3oGa27qclxbIe-3B2_LW8A-2X-ys0Y

    Und jetzt bin ich gespannt auf euren Input. :)
     
  2. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.968
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 01.04.19   #2
    Puh, schwierig in der Preisklasse mit LED ein vernünftiges weisses Licht hinzubekommen.

    Ich kann aber etwas in der Richtung aus meiner Erfahrung beitragen.
    vor 4 Wochen habe ich 6 von diesen Teile als Ersatz für 4 x 1000 W halogenfluter installiert:
    [​IMG]

    Habe diese Version gewählt weil ich die Option für Buntes Licht auch haben wollte.
    Fazit:
    - 6 von den teilen kommen bei weisslicht nicht an die 4 x 1000 W halogenfluter ran. Würde mal so 3 x 1000W schätzen was die Leuchtkraft der 6 Stück angeht.
    - Halbwegs vernünftiges "Weislicht" funktioniert wenn zu dem Warmweis noch etwas rot hinzugemischt wird. dann ist es echt brauchbar.

    Die von Dir vorgeschlagenen Fluter:
    https://www.thomann.de/de/stairvill...R2HgWjagfnhBdzF3oGa27qclxbIe-3B2_LW8A-2X-ys0Y
    dürften ähnlich hell sein. Allerdings habe ich etwas Bauchweh das das Licht trotz WW LED etwas zu kalkt sein könnte. Da hilft nur Bestellen, ausprobieren und wenn es nicht s ist Zurückschicken.

    Die von Dir verlinkten PARs
    https://www.thomann.de/de/stairville_led_par_64_cx_7_cw_ww_a_18x6w.htm
    sind für Deine Zwecke IMHO gar nicht geeignet da sie keine Fläche ausleuchten sondern eher punktuell strahlen.

    Hoffe damit etwas geholfen zu haben auf das Du die Erleuchtung findest.

    LG

    Fish
     
  3. Charvelniklas

    Charvelniklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.068
    Erstellt: 01.04.19   #3
    Danke Fish. Nochmal konkret nachgefragt: wie viel Watt bzw. wie viele der genannten Fluter brauche ich denn für die auszuleuchtende Fläche? Und in welcher Preisklasse darüber wäre mit was für Vorteilen zu rechnen?
     
  4. alexanderjoseph

    alexanderjoseph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.14
    Zuletzt hier:
    6.08.20
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    317
    Kekse:
    1.652
    Erstellt: 01.04.19   #4
    OT
    :opa:
    Ich finde es immer wieder witzig, wenn man davon ausgeht, dass ein LED Fluter ähnlich großflächig leuchtet wie ein Halogenfluter.
    Im Vergleich zu den obengenanten LED PAR mit 30° hat der LED Fluter mit 35° nur 5° mehr.
    Ein Halogenfluter wie z.B. Stand Nocturn hat einen Ausfallswinkel von 66° Vertical und 84° horizontal.
    --- Beiträge zusammengefasst, 01.04.19, Datum Originalbeitrag: 01.04.19 ---
    Nicht mehr OT

    Ich würde eher zu so etwas
    [​IMG]
    raten.
    Allerdings habe ich diesen Scheinwerfer noch nicht in echt gesehen.
     
  5. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.968
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 02.04.19   #5
    Meine Erfahrung mit den von mir verlinkten Flutern ist das der Weisbetrieb ca. mit einem knapp 400 Watt halogenbrenner vergleichbar ist.
    bei Deiner Bühne würde ich also vorne 6 ... 8 Stück an ein Traverse Anbringen und seitlich jeweils 3...4 Stück. Damit dürftest Du eine einigermassen gleichmäßige und helle Ausleuchtung hinbekommen.

    Das von @alexanderjoseph verlinkte Teil ist auch interessant. Wenn Du nur Weislicht willst sicherlich eine gute alternative. muss aber dazu sagen das ich die LED Varriante nicht kenne. Arbeite (bis jetzt) nur mit Halogentheaterscheinwerfern. Würde aber für das Grundlicht auch noch ein paar Fluter vorsehen und nicht alles ausschließlich mit Theaterscheinwerfern realisieren.

    Teurere Alternativen im LED Bereich kann ich Dir leider -mangels Erfahrung- keine empfehlen. Evtl. weis da jemand anderes was dazu.
    Die günstigste Alternative als Anschaffung für hochwertiges weißes Licht sind immer noch Halogenflutern / Theaterscheinwerfer + das passende Dimmerpack.


    Contra:
    -Hitzeentwicklung
    -passender Stromanschluss muss vorhanden sein.
    -Betriebskosten (Leuchtmittel / Stromverbrauch

    Pro:
    -das beste weiße Licht.
    -Anschaffungskosten
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping