Was bei Neubau zur Aufstellen eines Flügels beachten?

von Leslie710, 10.11.18.

Sponsored by
Casio
  1. Leslie710

    Leslie710 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.11
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    318
    Erstellt: 10.11.18   #1
    Wertes Forum,

    ich bin in der glücklichen Lage ein Haus zu bauen und hioer auch ein Extra-Zimmer für einen Flügel einplanen zu können; Raumgröße ca. 25 qm, und Mitnutzung als TV-Zimmer.
    Meine Frage geht hier Richtung Heizung: Fußbodenheizung ist ja umstritten, auch hier im Forum - ok. Was aber dann, wenn der Rest vom Haus so beheizt wird Elektro-Elemente an der Wand und ein Befeuchter?
    Irgenwie muss ich ja heizen, und es macht sicher keinen Sinn, nur für einen Raum die Vorlauftemperatur der Fußbodenheizung von 40 Grad auf 68 Grad für einen Heizkörper, der dann separat angesteuert wird, zu erhöhen?

    Vielen Dank und Grüße
     
  2. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    2.290
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    4.443
    Erstellt: 10.11.18   #2
    gibt es nicht auch 'normale', für niedrigtemperatur ausgelegte heizkörper? die laufen dann wohl rundum im raum. da ist der heizungsfachmensch gefragt.
    ...
    interessant wird aber auch die akustik in dem raum. glatte wände und decke ohne akustikelemente, dann klingt dein flügel gar nicht schön.
     
  3. Talentfrei

    Talentfrei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    814
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    453
    Kekse:
    3.031
    Erstellt: 10.11.18   #3
    Du hast da die Option eines separaten Heizkörperkreises - der dann mit 70/50 läuft - oder die Heizkörper dann mit der Themperatur der Fussbodenheizung anzufahren - dann müssen sie dementsprechend (viel) größer werden, damit die Heizleistung noch stimmt. Dann hast Du aber entweder die ganzen Wände voll mit Heizkörpern oder ganz dicke Klötze an der Wand. Beim Neubau ist natürlich auch noch die Option Bodenkanalheizung gegeben (das ist quasi ein Heizkörper im Boden, mit einer Art Gitterrost drüber), das muss einem dann aber auch gefallen, vor einer tiefen Fensterfront ist das schon ok, aber sonst... Bedenke aber, das Du die Gleichmässigkeit der Aufheizung des Raumes mit einer Fussbodenheizung eben auch nur mit ebendieser auch erreichst.
     
  4. Koksi01

    Koksi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.14
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    255
    Kekse:
    3.354
    Erstellt: 10.11.18   #4
    Wandheizung?
    Ich kenne mich da nicht so aus, aber laufen die nicht mit den selben Vorlauftemperaturen wie Fußbodenheizungen?
    lg Thomas
     
  5. Talentfrei

    Talentfrei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    814
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    453
    Kekse:
    3.031
    Erstellt: 11.11.18   #5
    Im Heikkörperbereich gibt es schon einen gewissen Trend zur Niedrigtemperatur analog zu denen im Fußbodenbereich, aber die Regel ist das nicht.
     
  6. Koksi01

    Koksi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.14
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    255
    Kekse:
    3.354
    Erstellt: 11.11.18   #6
    Ich habe auch nicht von Heizkörpern, sondern von einer Wandheizung gesprochen.
     
  7. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    12.425
    Zustimmungen:
    4.625
    Kekse:
    55.594
    Erstellt: 11.11.18   #7
    Ich setze voraus, dass Du bei einem Fertighaus mit einem zertifizierten Qualitätshersteller und entsprechenden Top-Markenprodukten baust und bei bauseitigen Leistungen mit entsprechenden Fachfirmen.

    Eine aktuelle Fußbodenheizung und das Raumklima sind kein Problem - ich bin im Hausbau tätig.
    Natürlich könntest Du klimatechnisch auch aufrüsten, aber erfahrungsgemäß reichen die üblichen Maßnahmen - leben und lüften.
    Statt Luftbefeuchtern würde ich ggf. geeignete Zimmerpflanzen nehmen, ich bevorzuge dabei Hydokulturen.

    Mit Wandheizkörpern hättest Du deutlich weniger Temperaturkonstanz, obwohl die dem Instrument gut tut.
    Auch wäre es nicht so angenehm wie man meint, ungewollt im fühlbaren Abstrahlungsbereich so eines Wandheizkörpers zu sitzen.

    Elektrische Wandheizkörper kommen zum Einsatz, wenn die Fußbodenheizung von der Kostenseite zu aufwendig würde, z.B. in nicht nur als Lager genutzten Kellern und Anbauten.

    Gruß Claus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Klavierbauer1

    Klavierbauer1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.12
    Zuletzt hier:
    7.10.19
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    596
    Erstellt: 11.11.18   #8
    Für einen modernen Flügel wie z.B Yamaha oder Kawai ist Fußbodenheizung gar kein Problem. Wir haben mehrere große Musikschulen mit Fußbodenheizung in Betreuung .
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Talentfrei

    Talentfrei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    814
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    453
    Kekse:
    3.031
    Erstellt: 11.11.18   #9
    Ach so - da hast Du recht, das ist vom Prinzip das gleiche wie eine Fussbodenheizung
     
  10. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    12.425
    Zustimmungen:
    4.625
    Kekse:
    55.594
    Erstellt: 11.11.18   #10
    Nein, das ist überhaupt nicht das Gleiche.

    Bitte lass' dich zu Heizungen vor einer Entscheidung von deinem Fachbrerater oder Architekten aufklären, dass dauert ind er Einführungsrunde locker ein bis zwei Stunde und das auch nur, wenn man sich auf wenige Alternativen und die Grundeigenschaften beschränkt.

    Gruß
     
  11. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    451
    Kekse:
    6.894
    Erstellt: 11.11.18   #11
    Nein, so pauschal ist das nicht korrekt: Fußboden- wie auch Wandheizungen bewegen sich zwar auf gleichem bzw. sehr ähnlichem Temperaturniveau, bei Wandheizungen erfolgt die Wärmeabgabe überwiegend als Strahlungswärme, es erfolgt nur eine relativ geringe Luftbewegung.
    Bei der Fußbodenheizung dagegen erfolgt zwar auch einTeil der Wärmeabgabe durch Strahlung an die Decke, aber es wird vorrangig durch die horizontale Lage des Fußbodens die Luft über dem Fußboden erwärmt , welche dann aufsteigt und eine deutlich stärkere Luftbewegung (inkl. Staubverwirbelungen) hervorruft.
    Physiologoisch betrachtet ist eine Wandheizung gesünder und entsprechend fachgerecht aufgebaut auch etwas energiesparender, da durch die Strahlungswärme die empfundene Raumtemperatur steigt und darum die Raumluft nicht mehr so stark erwärmt werden muss.
     
  12. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    12.425
    Zustimmungen:
    4.625
    Kekse:
    55.594
    Erstellt: 11.11.18   #12
    Nehmen wir den gar nicht so seltenen Extremfall: bei Hausstauballergikern ist die Fußbodenheizung mitsamt der Be- und Entlüftung und Filtern das gesundheitlich optimale System, fachkundige Berater gehen darauf ausführlich und konkret ein.

    Besorgniserregende Punkte wie Schäden an Instrumenten, Beeinträchtigungen durch Staub oder gar ungesundes Wohnklima sind bei modernen Qualitätssystemen von Wärmepumpe mit Fußbodenheizung kein Thema.
    Und nein, für leistungsfähige Wärmepumpen müssen auch keine 90m tiefen Löcher mehr gebohrt werden oder Leitungen unter der Erde im Garten liegen, das sind inzwischen "historische Systeme".
    Wobei eine Fußbodenheizung auch an einer Gasbrennwerttherme funktioniert.

    Zum Energiesparen würde ich nichts aussagen können, wenn das komplette System gar nicht bekannt ist
    (Art der Anlage, Dimensionen des Hauses und Energieeffizienzstandard, Wärmerückgewinnung, Einbindung von Solartechnik/Photovoltaik...).

    Gruß Claus
     
  13. Koksi01

    Koksi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.14
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    255
    Kekse:
    3.354
    Erstellt: 11.11.18   #13
    Also ich habe die Frage von @Leslie710 eigentlich so aufgefasst, Das es ihm/ihr darum geht, das Instrument durch die Fußbodenheizung nicht zu schädigen, und nicht, wie er das Haus beheizen soll. Denn im Rest des Hauses ist ja überall eine Fußbodenheizung angedacht.
    Deshalb mein Gedanke mit der Wandheizung, damit er mit der selben Vorlauftemperatur wie im Rest des Hauses den Raum temperieren kann.
    Aber wie gesagt: ich bin kein Fachmann, das war nur meine spontane Idee dazu.

    lg Thomas
     
  14. Leslie710

    Leslie710 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.11
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    318
    Erstellt: 11.11.18   #14
    Schon mal vielen Dank für die Antworten, ich lass die Diskussion noch etwas weiterlaufen:

    Der Flügel ist Bj. ca. 1973, also nicht gerade modern, aber auch nicht uralt. Kein Schrott.
    Im Raum wird noch ein kleines Orgel-Regal oder -Positiv stehen - Stichwort Staubentwicklung...
     
  15. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    12.425
    Zustimmungen:
    4.625
    Kekse:
    55.594
    Erstellt: 11.11.18   #15
    Ich bin Fachmann mit hunderten Hausprojekten über die vielen Jahre, aber es geht ja nicht um meinen Flügel. :D

    Gruß Claus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    3.082
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    660
    Kekse:
    4.300
    Erstellt: 12.11.18   #16
    Auf den Punkt gebracht: Mit halbwegs konstanten Werten für Luftfeuchtigkeit und Temperatur wirst Du keinen Ärger mit Deinem Flügel bekommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping