Was haltet ihr von der Ortega rce 280

von Chiller92, 23.10.08.

  1. Chiller92

    Chiller92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    8.08.09
    Beiträge:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.08   #1
    Hey,
    ich habe mal ne frage an euch!
    Ich überlege mir gerade die Ortega RCE- 280t zu kaufen (will Musik studieren und habe ein Rahmen von bis zu 500 Euro). Da sie 850 euro kostet wollte ich mal eure Meinung hören, da es dann eine echte Investition, die nicht so eingeplant ist wäre. Wenn sie jemand hat kann er mir auch gerne seine Einschätzung/ Spielberichte schicken.
    Falls ihr andere vorschläge habt könnt ihr sie mir ebenfalls gerne schicken.
    Meine Vorstellungen waren:
    Klassikgitarre
    Dicker oder dünner Hals egal
    Tonabnehmer Optional
    und einen Preis von bis zu 500 Euro (mehr als 850 Euro aber auf gar keinen fall)

    Hier der Link zu der Ortega RCE- 280t:
    http://www.justmusic.de/item/ortega-rce-280-thin-fishman-classic-4-0-0-0-14107.html
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.357
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    57.453
    Erstellt: 23.10.08   #2
    als erstes: schenk dir dir cut und den tonabnehmer.
    wenn du klassische gitarre studieren willst, brauchst du die sowieso nicht, sondern eine maximal gute bespielbarkeit und die besten möglichkeiten zur soundformung.

    da wirst du in JEDEM fall einige dutzend gitarren anspielen müssen.
    hat wenig sinn da was zu empfehlen.

    zudem solltest du dir das mit dem studium genau überlegen und dich informieren, was so in den eignungsprüfungen verlangt wird, falls du das noch nicht gemacht hast.

    die ortega sieht für mich nach totalem murks aus: nicht vollmassiv und die zargentiefe sieht so aus als wäre sie nicht vorhanden --> bühnengitarre. dafür spricht auch der cut und der tonabnehmer.
    für ein studium denkbar ungeeignet.
     
  3. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    7.749
    Ort:
    Speyer
    Kekse:
    54.440
    Erstellt: 25.10.08   #3
    Ähm... ich glaube, da gibt es einen Unterschied. :rolleyes:



    Ortega muss ich aber sagen, kenne ich nicht wirklich, kenne die eigentlich nur von eBay-"Sonderangeboten"....
    Ich persönlich würde mich eher in diese Richtung bewegen:
    https://www.thomann.de/de/hoefner_hm87.htm
    https://www.thomann.de/de/hanika_50_pc.htm
     
  4. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    28.05.20
    Beiträge:
    2.124
    Ort:
    Down on the bayou...
    Kekse:
    28.782
    Erstellt: 25.10.08   #4
    Ich möcht mich hier mal Jiko anschliessen.

    Was Du brauchst, ist ein ordentliches Werkzeug für Dein Studium. Genausowenig wie ein Schreiner nur schlechte Arbeit abliefert ohne gescheites Werkzeug, genausowenig bringt Dich eine schlechte Gitarre in Deinem Studium vorran.

    Halte Dich an Marken wie zB. Hanika (meiner Meinung nach sehr sehr hochwertige Gitarren), Hoefner, Antonio Ruben... und spiel ein paar Gitarren der Marken an. Die, die am besten klingt und sich am besten von Dir bespielen lässt, das ist dann DIE Gitarre für Dich. Natürlich sollte sich der Preis auch in Deinem Rahmen bewegen !

    Gruss
    Markus
     
  5. Chiller92

    Chiller92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    8.08.09
    Beiträge:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.08   #5
    Wollte mich mal bedanken für die netten antworten.
    Zum Studium:
    wie jiko schon schrieb ist es ein unterschied, da ich noch nicht genau weiß, ob ich mehr klassisch oder e gitarre nehme aber bin schon mit beiden sachen mit schulen in kontakt.

    Hoefner wurde mir auch schon ans herz gelegt, aber ich denke mal ich werde mir mal alle Firmen, die hier genannt wurden und die gitarren (von den Firmen) in dem Bereich, was ich investieren kann, anschauen.
    denke ich werde sehr viele gitarren spielen, aber so muss es ja auch sein ;) über weitere vorschläge freue ich mich natürlich weiterhin.
    bedanke mich bei Jilko und Catweazle und disgracer für ihre antwort.
    LG JB1
     
Die Seite wird geladen...

mapping