Wechsel von Motif XF 8 zu Modx7 oder 8

von Franc, 19.09.20.

Sponsored by
Casio
  1. Franc

    Franc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.09
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    36
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.20   #1
    Hallo,

    ich spiele jetzt seit Jahren nur mit meinem Motif XF8 in unserer Band.
    Zum umschalten der Sounds im Masterbereich nutze ich die App Setlistmaker . Da wir keinen Bassisten an Bord haben, bin ich dafür zuständig. Der Bass wird über einen Assignable Out Ausgang Mono ausgegeben. Wir spielen Partyhits , Klassiker und etwas Top40 .

    Wir haben einen Proberaum. Da ich privat durch meine drei Kinder zeitlich eingeschränkt bin, kann ich dort nicht mal schnell hinfahren und mich mit meinem Gerät beschäftigen. Also schleppe ich den Motif samt case jedes Mal Nach der Probe nach Hause mit. Eine Tortour aufgrund des Gewichts.

    Auch die Bedienung des Motif ist manchmal umständlich über die verschiedenen Modi. Auch , dass es nur 128 Masterplätze gibt, stört mich.

    Unbedingt eine gewichtete Tastatur benötige ich nicht.


    Ich frage mich, ob es Sinn macht, auf den leichteren Modx umzusteigen.

    Vielleicht nur aufgrund des Tastenumfangs habe ich den Modx8 noch nicht ausgeschlossen . Vielleicht reicht auch ein 7er mit geschickter Programmierung aus.

    Freue mich über eure Meinungen.
     
  2. jazzundso

    jazzundso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.14
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Mainz
    Kekse:
    1.216
    Erstellt: 20.09.20   #2
    Ich habe neulich was geschrieben zum Vergleich MoXF -> MODX. So gut wie alles trifft auch auf den Motif zu:

    https://www.musiker-board.de/threads/yamaha-modx-vs-yamaha-moxf.688655/#post-8729202

    Vielleicht hilft das ja :)

    Enttäuscht sein könntest du vermutlich von der Tastatur: Motif - Top-Tastatur. MODX: Im Vergleich mäßig. Also was die Verarbeitung angeht, ist es wohl ein Downgrade. Aber eben auch, was das Gewicht angeht, und zwar deutlich :) Dafür ist das Programmieren wirklich enorm komfortabler geworden u.a. dank der Zusammenfassung der Modi.
     
  3. Franc

    Franc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.09
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    36
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.20   #3
    Hallo, das hat mir schon einmal weitergeholfen. Danke.
    Jetzt stellen sich mir nur folgende Fragen: Reicht eine 7er Variante? Kann ich Songs und patterns in den modx übernehmen? Einspielungen erfolgen selten und wenn dann nur per oneshots am Anfang eines Liedes. Ich habe mir das immer auf eine bestimmte Taste gelegt. Geht das auch am Modx?
    Umschalter per Setlistmaker geht?
     
  4. jazzundso

    jazzundso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.14
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Mainz
    Kekse:
    1.216
    Erstellt: 20.09.20   #4
    Das kannst wohl nur du entscheiden. Ist ja nicht nur eine andere Range, sondern auch eine andere Tastatur (nämlich eine leichter gewichtete). Geschickte Programmierung ist mindestens so gut möglich wie du es gewohnt bist. Ob man Songs und Patterns übernehmen kann und ob die Sequenzer-Funktionalität hier ausreichend ist, kann ich nicht sagen, da ich das selbst nie benutzt habe.

    Geht. Komfortabler als am Motif. Am komfortabelsten m.E. mit dem Melas Waveform Editor (um verschiedene Wavefiles auf Tasten zu mappen).

    Ja. Der MODX zeigt dir auf Wunsch auch die passenden LSB, MSB und Program Numbers an.
     
  5. hervshahn

    hervshahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.20
    Beiträge:
    274
    Ort:
    VIE/Willich
    Kekse:
    249
    Erstellt: 20.09.20   #5
    Warum kein MODX8? Der hat dann den gleichen Tastaturumfang, eine andere Tastatur als der MODX7 (MODX8 ist stärker gewichtet) und ist 15kg leichter als der XF8
     
  6. Rallo1

    Rallo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.14
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    162
    Kekse:
    217
    Erstellt: 20.09.20   #6
    Songs und Pattern können nicht ohne weiters übernommen werden. Wenn Du sie aber als Midi File speicherst und in den MODX importierst könnte es gehen. Müsstest halt die Sounds neu zuweisen, die Du ja ebenfalls vom XF übernehmen kannst.
    Wenn die Songs nicht zu lang sind, könnten sie auch in ein Pattern passen. Ein Pattern kann bis zu 256 Takte lang sein.
    Ich habe es selbst nicht probiert. Also bitte, nagel´ mich nicht drauf fest :-)
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    14.563
    Ort:
    Herdecke
    Kekse:
    20.657
    Erstellt: 20.09.20   #7
    Der Modx hat aber nur einen Stereo Output.
    Wenn du mehr willst musst du über einen Rechner und ein interface tricksen.
     
  8. Franc

    Franc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.09
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    36
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.20   #8
    Ok, danke für eure Beiträge.

    Ich denke ich werde in den nächsten Tagen mal einen Musikladen aufsuchen , an dem ich beide Tastaturvarianten ausprobieren kann. Den 7er hatte ich bevorzugt, weil ich schon einmal einen Motif XS 6 gespielt habe und mit der Tastatur gut klar kam . Da hatte ich allerdings auch eine zweite 88er Tastatur drunter. Bin dann irgendwann auf den Motif XF8 allein umgestiegen, der mir aber wie gesagt zu schwer ist/wird.
    Wäre eben noch mehr Gewichtsersparnis mit dem Modx7.
    Weiß aber auch nicht, ob mir wegen dem Bass der eine Stereo Output reicht.
     
  9. Rallo1

    Rallo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.14
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    162
    Kekse:
    217
    Erstellt: 21.09.20   #9
    Die leichte Tastatur des MODX ist mit den hervorragenden Tasten des XS/ XF nicht zu vergleichen. War für mich der Grund, den MODX 8 zu nehmen. Es könnte aber sein, dass auch die 88er Variante Deinem Vergleich zum XF nicht stand hält. Die Tastatur des MODX 8 ist wesentlich besser als die der 6er oder 7er, kommen aber nicht an die des Montage heran, oder in Deinem Fall an die des XF. Hatte gerade letzten Monat beide verglichen, da sie im Laden direkt nebeneinander standen. Den Unterschied wirst Du merken. Aber die Leistung macht das, zumindest für mich, wieder wett. Den Rest musst Du selbst entscheiden ... :-)
     
  10. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    14.563
    Ort:
    Herdecke
    Kekse:
    20.657
    Erstellt: 21.09.20   #10
    Ich hatte auch gedacht, ich könnte mit der 6er des Modx nicht klar kommen.
    Aber auch daran kann man sich gewöhnen!
     
  11. Franc

    Franc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.09
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    36
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.20 um 14:32 Uhr   #11
    So, habe es heute endlich mal geschafft, einen modx6 anzuspielen, die Tastatur ist ja die gleiche wie bei der 7er Modx- Variante.
    Ist ja immer ein Kompromiss, wenn man Piano und Orgel abdecken muss. Ich denke, es wird ein 7er , das geringe Gewicht hat mich überzeugt. Orgeln geht ja auch ganz passabel, meiner Meinung nach besser als beim XF8.


    Überlege jetzt ggf. später noch einen kleinen analogen dazuzustellen, beispielsweise einen Korg minilogue XD oder einen Korg Microkorg XL. War beim Anspielen des Minilogue leicht überfordert, da es mein erster analoger Syntheziser wäre. Aber erst einmal kommt ja der Modx7.
    Danke noch einmal für eure Hilfe.
     
  12. Rallo1

    Rallo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.14
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    162
    Kekse:
    217
    Erstellt: 16.10.20 um 14:44 Uhr   #12
    Gute Wahl :great:

    Was Analog Synth angeht: Ich habe letztes Jahr den Minilogue XD probiert, bin aber nicht warm damit geworden und habe ihn recht schnell zurück gegeben.
    Habe mir jetzt den Deepmind 12 geholt und bin begeistert. Nicht zuletzt, weil alle Parameter anschaulich im Display angezeigt werden und ich die Bedienung etwas intuitiver finde.
    Ich würde deshalb aber niemanden vom Minilogue abraten. Das Teil klingt super.
     
Die Seite wird geladen...

mapping