Welche Bongo kaufen?

V
Verbil99
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.17
Registriert
18.06.12
Beiträge
25
Kekse
156
Hallo zusammen :)
da meine superbilligen Superbongos von Millenium netterweise den Geist aufgegeben haben und es warscheinlich kein Garantiefall ist (danke! :D) und ich eh was besseres wollte such ich nach neuen Bongos. Ich weiss dass es hier schon einige Threads über neue Bongos gibt, aber ich habe 3 Modelle bei denen ich mich einfach nicht entscheiden kann. Das wären:
Sonor GBW 7850 Global Bongos
Meinl Headliner

Ich find klanglich alle ziemlich ähnlich, aber da es bei mir in der Nähe kein ordentliches Musikhaus gibt und ich keine der 3 antesten kann wollte ich fragen, welche ihr schon kennt und mögt bzw. ob ihr mir eine andere Bereich 80 - 120 Euro empfehlen könntet? :)
danke schonmal im Vorraus!
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Klangone
Klangone
HCA Percussion
HCA
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
28.12.07
Beiträge
1.992
Kekse
6.211
:gutenmorgen:Also auf JEDEN Fall sind die Matador Bongos
vorzuziehen, schon allein wegen der Traditional Rims, aber vor allem
wegen dem ungeschlagenen Preis-Leistungsverhältnis.
Sonor und Meinl haben hardwaremäßig nicht viel Qualität zu bieten.

Eine Alternative wäre nur noch, bei Ebay oder Kleinanzeigen
gebrauchte von LP zu bekommen.

Felle wären ratsam evtl. irgendwann einmal auszuwechseln.
 
zwar
zwar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.20
Registriert
19.02.07
Beiträge
179
Kekse
378
Ort
Frielendorf
yep, matador, ohne aber.

cheers

zwar
 
HaraldS
HaraldS
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
03.03.05
Beiträge
5.559
Kekse
37.608
Danke für die Meinungen, ich bin auch gerade in der Entscheidungsfindung...meine alten Bongos (Sonor, sicher 20 Jahre alt) sind nicht mehr verwendbar und müssen ersetzt werden. Die LP-Teile sehen aber sehr gut aus.

Harald
 
R
rela
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.22
Registriert
10.03.11
Beiträge
89
Kekse
192
Habe letztens von LP Profession Gen. II und Matador probiert. Obwohl die Matador nur die Hälfte kosten, sind Sie für meinen Geschmack klanglich besser.
 
belltree
belltree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
24.03.12
Beiträge
240
Kekse
1.880
Ort
Schlenkerla
Das Bongomärchen:

"Ich stehe sehr auf schöne, gut klingende Holzinstrumente, und hatte bei Bongos "LP" als Maß der Dinge ausgemacht... Dann kam eines Tages ein Remo daher... es war aus Fiberglas, blau schimmernd, und hatte die "schönen Plastikfolien" drum. Ich schaute es ungläubig an und wollte es nicht mal ausprobieren. Tja, es kam anders. Das Remo war derart genial knackig, vor allem live unschlagbar, dass es sofort gekauft werden musste und seitdem, selbst von einem absoluten "Holzkopf" geliebt wird."

Fazit: Fiberbongos können auch ganz schön klasse sein! Vielleicht auch mal ausprobieren.

Sonoero
 

Anhänge

  • neu 033a.jpg
    neu 033a.jpg
    187,8 KB · Aufrufe: 553
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.163
Kekse
16.570
Ort
Oberfranken
Ich bin jetzt nicht der grosse Bongospieler, kann mich aber erinnern, dass früher ganz bekannte Trommler die Bongos von Natal spielten.

Die waren auch aus Fiberglass und klangen schön knackig.

http://nataldrums.com/percussion/bongos/classic
 
belltree
belltree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
24.03.12
Beiträge
240
Kekse
1.880
Ort
Schlenkerla
Ja, die Natal-Bongos machen einen guten Eindruck und sind preislich mit 200 Euro etwas günstiger, als Remos, aber hier schwer zu bekommen. Leider ist die Hembra mit 7 " m. E. etwas zu klein. Die sollte schon 8 5/8" haben. Insofern ist das Raul Rekow-Fiber-Modell von LP auch ein Hingucker...und sehr preiswert. Ich habe allerdings von LP schon mal welche gesehen, die den Druck nicht aushielten und eine Kesselstauchung im unteren Viertel aufzuweisen hatten. Das ist wohl wie bei einer geteerten Straße im Sommer ;-) Also nicht zu heiße Rhythmen spielen...*

Sonoero

*Das Problem sollten die aber inzwischen behoben haben.

 
Zuletzt bearbeitet:
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.163
Kekse
16.570
Ort
Oberfranken
@ sonero

Der Preis dürfte für den Threadstarter wohl auch das obere Limit sein.

Die vorgeschlagenen Bongos laufen alle so in der 100 € Klasse.

@ congaman

Gerade für ungeübte Spieler (und der Threadstarter scheint kein Profi zu sein) halte ich abgerundete Rims für sinnvoller.

Wie gesagt bin ich nicht der grosse Bongospieler, ich denke aber dass ich Qualität von Gelumpe unterscheiden kann.

Ich war jetzt schon mehrmals beim Meinl Drumfestival und hab da auf genug Meinl Bongos getrommelt und hab die auch intensiv begutachtet. Lumpige Verarbeitung ist mir da nicht untergekommen. Die Hardware wird nicht schlechter sein als die von LP.

Dass bei Sonor schlampig gearbeitet wird und minderwertige Hardware verbaut wird kann ich mir auch nicht vorstellen.

Auch wenn LP deine bevorzugte Firma sein sollte, heisst das ja noch lange nicht, dass die anderen nix gescheites zustande brächten.
 
Zuletzt bearbeitet:
belltree
belltree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
24.03.12
Beiträge
240
Kekse
1.880
Ort
Schlenkerla
@Haensi

Das sehe ich auch so. Meine ersten Bongos hatten auch Comfort Curve Rims und ich war sehr froh darüber, denn es kann am Anfang schon ziemlich "Aua" machen mit den Traditional Rims, je nach dem auch, wie hoch die am Kesselrand anstehen.

Die Qualitätsfrage ist müßig. Das kommt m. E. nicht in erster Linie auf die Fa. an, sondern auf das Modell, welches gewählt wird.

Auch die Anbieter großer Stückzahlen haben erstklassige Bongos im Programm. Das ist ja nun bei jeder "Marke" so. Adidas Schuhe kann man ja auch von 25-250 Euro kaufen und deshalb ist nicht die ganze Produktpalette gleich qualitativ zu beanstanden. Den Rat LP's über ebay zu kaufen halte ich jedoch für hilfreich.

Vielleicht gibt Verbil99 und HaraldS mal Rückmeldung über die Entscheidung und Erfahrungen.
..
 
Klangone
Klangone
HCA Percussion
HCA
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
28.12.07
Beiträge
1.992
Kekse
6.211
@ congaman

Gerade für ungeübte Spieler (und der Threadstarter scheint kein Profi zu sein) halte ich abgerundete Rims für sinnvoller.

Jein. Alles eine Frage der Spietechnik und auch, wie weit die Felle heruntergezogen sind, was bei den Synthetikfellen z.B. der Fall ist

Wie gesagt bin ich nicht der grosse Bongospieler, ich denke aber dass ich Qualität von Gelumpe unterscheiden kann.


Dass bei Sonor schlampig gearbeitet wird und minderwertige Hardware verbaut wird kann ich mir auch nicht vorstellen.
Doch! Schon mal eine Sonor "Champion" Conga oder Bongo gesehen? Die Hardware ist sch...

Auch wenn LP deine bevorzugte Firma sein sollte, heisst das ja noch lange nicht, dass die anderen nix gescheites zustande brächten.
Das habe ICH zumindest nicht gesagt !??
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.163
Kekse
16.570
Ort
Oberfranken
Die Sonor Champion sind Einsteigerklasse.
Die ist bei den anderen Herstellern auch nicht der grosse Knaller.

Die Global-Serie ist aber ok und die Latino sogar ganz gut.

Bei Meinl wäre die Headliner-Serie auch die Untergrenze.

Wie sonoero schon gesagt hat, kommt es halt aufs Modell an.

Bei einer Bongo für 50 € muss halt irgendwo gespart werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
T
tiktak93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.19
Registriert
22.02.19
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo liebe Musiker!

Ich hab mein Faible für Bongos entdeckt. Da ich allerdings noch keine Erfahrungen damit habe und es nun lernen möchte, benötige ich eure Beratung, welche Bongos ich mir als "Einsteigermodell" zulegen sollte. Ich hab mich schon durch einige Foren geklickt, welche Marken gut sind, das man eher gebrauchte Bongos von einer guten Marke kaufen sollte und nicht auf die billigen 20 Euro Bongos reinfallen sollte.(Eigentlich klar :p ) Ich habe bei Ebay Kleinanzeigen einige Modelle rausgesucht und bitte euch nun um eure Meinung ob diese Modelle etwas "taugen". Ich möchte ungern mehr als 50 Euro ausgeben, da ich mich erst mal an die Bongos rantasten und schauen möchte ob ich auch in Zukunft Spaß daran hab.

Also hier mal die Modelle, die ich rausgesucht habe:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/meinl-bongos/1025428897-74-4431

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/meinl-hb50bk-bongo-set/1054370070-74-4455

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/meinl-headliner-bongo-mit-softbag/1050663118-74-52

Was haltet ihr davon? Habt ihr sonst noch Ideen oder Modelle, die besser geeignet wären?

Vielen Dank und liebe Grüße!
 
T
tiktak93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.19
Registriert
22.02.19
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo liebe Musiker!

Ich hab mein Faible für Bongos entdeckt. Da ich allerdings noch keine Erfahrungen damit habe und es nun lernen möchte, benötige ich eure Beratung, welche Bongos ich mir als "Einsteigermodell" zulegen sollte. Ich hab mich schon durch einige Foren geklickt, welche Marken gut sind, das man eher gebrauchte Bongos von einer guten Marke kaufen sollte und nicht auf die billigen 20 Euro Bongos reinfallen sollte.(Eigentlich klar :p ) Ich habe bei Ebay Kleinanzeigen einige Modelle rausgesucht und bitte euch nun um eure Meinung ob diese Modelle etwas "taugen". Ich möchte ungern mehr als 50 Euro ausgeben, da ich mich erst mal an die Bongos rantasten und schauen möchte ob ich auch in Zukunft Spaß daran hab.

Also hier mal die Modelle, die ich rausgesucht habe:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/meinl-bongos/1025428897-74-4431

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/meinl-hb50bk-bongo-set/1054370070-74-4455

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/meinl-headliner-bongo-mit-softbag/1050663118-74-52

Was haltet ihr davon? Habt ihr sonst noch Ideen oder Modelle, die besser geeignet wären?

Vielen Dank und liebe Grüße!
 
Jakari
Jakari
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.20
Registriert
15.02.16
Beiträge
1.399
Kekse
2.890
Ort
südl. München
Heyho,

Bei den Meindls hier...... hmmmm, nach meinem Dafürhalten waren die Bongos früher besser, die Meindl verkauft hat.
Heute kommt es oftmals vor, als hätten die viel OEM Ware, die dann nur gelabelt werden, also "MEINDL" draufstehen.

Wenn Du bei Thomann bspw mal schaust, findest Du dort unter der Hausmarke identische Bongos, die scheinen aus dem selben Werk zu kommen, nur dass eben nicht Meindl draufsteht.

Alternativ zu Deinen Links:
Schau Dir mal die hier an. Die kann ich für Beginner guten Gewissens empfehlen

https://www.thomann.de/de/thomann_classic_bongo_set_7_85.htm

Zumal, wenn sie Dir nicht taugen, kannst Du sie umtauschen.
Bei gebrauchten Bongos würde ich, WENN ich welche kaufen würde, sie immer vorher anschauen und mal anspielen.
Ob Du es nun kannst oder nicht.
Wenn die Spannriemen zB "runter" sind, oder Riefen drin usw, wirst Du das an den Händen merken.
Und v.a. auch die Felle auf Fehler, Risse, ungleichmässige Felldicke usw.... untersuchen.


So 20€ Lidl-Aldi etc Bongos rate ich auch ab, das ist eher Spielzeug.

Was hast Du denn damit vor?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
T
tiktak93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.19
Registriert
22.02.19
Beiträge
5
Kekse
0
Danke für deine schnelle und ausführliche Antwort!
Hm okay, dann würde ich mir evtl die von Thomann nehmen, hab halt keine wirkliche Ahnung. Aber wenn du sagst; dass die okay ist, vertraue ich auf deine Meinung :) Ich habe letztens mit einem Freund Musik gemacht, er Gitarre, ich Klavier und da ist mir aufgefallen, dass es auch Spaß machen würde einfach mal begleitend Bongos zu spielen bzw rhythmisch begleiten. Sowas macht mir ziemlich Spaß und ich probiere gerne neue Sachen aus. Ich habe noch diese hier entdeckt:
https://www.amazon.de/LP-Latin-Perc...ion+bongos&dpPl=1&dpID=41I-lqsDoKL&ref=plSrch

Was hälst du/ ihr davon?

Und beim rumstöbern habe ich das hier noch entdeckt, ist das auch wie bongos?

https://www.amazon.de/LP-Latin-Perc...340_FMwebp_QL65&keywords=lp+percussion+bongos

Ist das einfach nur Spielerei? Also ich habe null Vorwissen was Bongos betrifft



LG
 
Jakari
Jakari
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.20
Registriert
15.02.16
Beiträge
1.399
Kekse
2.890
Ort
südl. München
Die oberen ersten im Link jetzt, keine Ahnung. Kenne ich nicht, daher kann ich nichts dazu sagen.
Der zweite Link:
Nun, das sind, ich nenns mal "Cajon Bongos". Die klingen halt nach Holzkiste *lach*
Spielzeug ist sowas nicht, aber ich schätze, das wär nicht unbedingt "Deins" bzw etwas, was für Dich in Frage käme.
Der Klang ist halt gewöhnungsbedürftig.

Wenn Du rein ein Rhythmus bzw Begleitinstrument möchtest, wie wäre es alternativ mit einer Djembe?
Damit kannst Du auch genug anstellen und spielen, hättest halt nur eine Schlagfläche auf die Du Dich konzentrieren musst.
Wenn Du komplett Neuling im Bereich Percussions bist, würde ich eher dazu tendieren, um überhaupt erstmal ein Spielgefühl für solche Instrumente zu entwickeln.

Bongos sind zwar ne tolle Sache, aber halt doch recht "speziell" (positiv natürlich die gut portable Größe).
 
T
tiktak93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.19
Registriert
22.02.19
Beiträge
5
Kekse
0
Hm okay

Hast du bzgl. Djembe eine Idee welche ich mir kaufen sollte? Ich finde bongos an sich eigentlich interessanter und finde es gut, dass sie transportierbar sind, aber ich lasse mich auch gerne von was anderem überzeugen :) was würdest du mir genau raten?
 
GuywithBass
GuywithBass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
23.05.14
Beiträge
1.496
Kekse
5.235
Ort
Berlin
Ich habe zwar mit Bongos überhaupt keine Erfahrung, aber wenn ich mir welche ernsthaft kaufen wolle würde, wäre ein Besuch bei einem großen Musikalienhänder meine erste Aktion um dort für die Bongos erst mal ein Gefühl zu bekommen.
 
Klangone
Klangone
HCA Percussion
HCA
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
28.12.07
Beiträge
1.992
Kekse
6.211
Matador Bongos sind sehr gut, LP
erst ab höheren Serien, Meinl auch .
Billigteile à la Headliner, Aspire oder gar Dicounter-Böngelchen würd ich links liegen lassen.
Generell würde ich keine mit Comfort Rims nehmen (neue Felle aufziehen wäre schwierig),
und auch erst einmal hier im Forum etwas stöbern.

Und es liegt sowohl an den Fellen, mehr noch aber an den Händen desjenigen, der sie spielen kann...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben