Welche Musikschule taugt?

von Sk8es, 25.02.12.

  1. Sk8es

    Sk8es Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.12
    Zuletzt hier:
    3.03.12
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Nagold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.12   #1
    Hallo Leute. Ich spiele mit denm Gedanken (bin 40 Jahre jung!), nochmal ein Instrument zu lernen. Ich habe zu Schulzeiten in einigen Musikvereinen Tenorhorn und Flügelhorn gespielt aber dann auch wegen der Ausbildung und anderer privaten Interressen das ganze wieder aufgehöhrt! Jetzt da ich es etwas ruhiger hab und der Musik immer noch sehr zugetan bin würde ich gerne das Cello spielen lernen. Wer kann mir dazu ein paar Tips geben und vor allem, wo finde ich einen guten Lehrer der auch die nötige Geduld mit mir hat?

    Ich wohne in Nagold Plz 72202 und hab keinen Plan wo ich da einen guten Unterricht bekommen kann. Ich kenne nur in der nächsten Umgebung die Musikschulen in Tübingen und Trossingen.

    Ich danke Euch schon mal im voraus für Eure Infos

    Gruß Andreas
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.369
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.188
    Kekse:
    106.280
    Erstellt: 25.02.12   #2
    Gelbe Seiten? Google?

    Nagold ist nicht groß. Die Auswahl sollte übersichtlich sein.

    "Guter" Musikunterricht ist subjektiv. Am Ende kommt es auch stark darauf an, ob die Chemie stimmt und was für ein Lerntyp du bist.

    Du könntest zB hier ein Gesuch erstellen:

    https://www.musiker-board.de/mb_kontakt.php?mode=unterricht

    wie sieht es hiermit aus?

    http://www.miz.org/details_749_14.html

    http://www.calw.de/servlet/PB/menu/1151446/index.html

    http://www.musikschulen-bw.de/adressen/?r=R7


    Einfach mal hin.
     
  3. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service HCA

    Im Board seit:
    24.11.09
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    2.874
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    1.187
    Kekse:
    20.460
    Erstellt: 25.02.12   #3
    Hiho,

    ich bin ja immernoch für die klassische zu-Fuß-Methode:

    In Frage kommende Musikschule anrufen, einen Termin für eine kurze Besichtigungstour vereinbaren
    und sich das ganze mal vor Ort anschauen. Ein Musikschul-Leiter oder Stellvertreter sind meistens froh,
    wenn sie vom Schreibtisch weg dürfen, wobei die ja meistens Unterricht geben.

    Ich würde fragen wer denn alles Cello unterrichtet und den Personen wenigstens einmal die Hand schütteln.
    Wichtig finde ich auch das Umfeld.
    Wenn es ein kleines, feines Laienorchester gibt, dann ist das ein Ziel und ne tolle Möglichkeit in die Musik
    einzusteigen. Allerdings sollte man dafür schon etwas können.
    Man kann bei Laienorchestern auch mal Gast-hören.

    Kontakt zu anderen und kleine Auftritte gehören auch mit zum Spiel :D
    Und natürlich der alljährliche Vorspielabend. Gleicher Streß für alle :D


    cheers, fiddle
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.369
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.188
    Kekse:
    106.280
    Erstellt: 25.02.12   #4
    Ich auch. Daher wärs bei mir immer ganz klar: die am nächsten gelegene.
     
  5. Sk8es

    Sk8es Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.12
    Zuletzt hier:
    3.03.12
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Nagold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.12   #5
    zu-Fuss-Methode find ich ja nicht schlecht! Nur 2 Tage vorher losgehen um in den Genuss einer Musikstunde zu kommen find ich dann doch etwas übertrieben! Na ja....

    Ich google jetzt schon den ganzen mittag und denke ich hab mal eine erste Entscheidung getroffen. Werde mal an der Musikschule in Tübingen (http://www.tuebinger-musikschule.de/) einen Termin vereinbaren. Angebot und Preise find ich mal gar nicht allzu übertrieben! Berichtigt mich wenn Ihr das anders seht. Habe beim stöbern auch einen Geigenbauer (http://www.schwabenstreich.de/) gefunden, der sich in unmittelberer nähe (300 meter) von der Musikschule befindet. Ob es da für mich ein geeignetes Instrument, zum leihen, gibt wird sich dann zeigen.

    Werde Euch auf dem laufenden halten wie es weitergeht...
     
  6. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.369
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.188
    Kekse:
    106.280
    Erstellt: 25.02.12   #6


    Überschrift: Tarifordnung für Kinder und Jugendliche bis 27 Jahre ;)

    Pass fälschen? Haare Tönen? Hippe Klamotten anziehen?

    Ich befürchte, die Schule richtet sich nicht an Erwachsene - obwohl ihre Webtechnik noch aus der Steinzeit stammt und daher anderes vermuten lässt.:)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Sk8es

    Sk8es Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.12
    Zuletzt hier:
    3.03.12
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Nagold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.12   #7
    Unterricht für Erwachsene an der Tübinger Musikschule

    Wir bieten Ihnen als einmaliges Einstiegsangebot 10 mal 20 Minuten
    Einzelunterricht für 162 Euro. Die Gebühr für jedes weitere Unterrichtspaket
    (10 mal 20 Minuten) beträgt 182 Euro.
     
  8. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.369
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.188
    Kekse:
    106.280
    Erstellt: 25.02.12   #8
    Aaaah .. ist mir entgangen.

    Der Preis pro Lektion ist ok - ich habe aber keine Ahnung von Cello-Unterrichtsstandards.

    Für mich klingen 20 Minuten arg kurz. Auch im Hinblick auf die längere Anfahrtszeit. Aber wie gesagt: keine Ahnung.
     
  9. Sk8es

    Sk8es Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.12
    Zuletzt hier:
    3.03.12
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Nagold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.12   #9
    Über den Unterrichtsstandart kann ich natürlich ebenfalls nichts sagen aber wenn ich ein wenig Glück habe finde ich dort auch ein Schwarzes Brett wo sich evtl. eine Möglichkeit für Privatunterricht gibt! Dasselbe könnt ich auch beim Geigenbauer finden! Ich werde mich mal überraschen lassen.

    Weil Du sagst, 20 min wären arg kurz! Wie lange sollte eine Unterrichtseinheit sein?
     
  10. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.369
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.188
    Kekse:
    106.280
    Erstellt: 25.02.12   #10
    Ich habe ja auch dazugeschrieben, dass ich keine Ahnung von Streichinstrumental-Unterricht habe. Ich kenne aus anderen musikalischen Bereichen (Gesang, Klavier, GItarre) nur Lektionseinheiten von minimal 30 min bis maximal 60 min. Die kosten natürlich auch mehr.

    Wenn ich jetzt jedesmal noch 5-8 min. Einspielzeit / Stimmung abziehe, bleibt da nicht mehr viel übrig außer vielleicht eine Übung für Zuhause aufzugeben und jene in der nächsten Stunde zu kontrollieren.

    Aber wie gesagt: keine Ahnung .. ist das Einzel- oder Gruppenunterricht? Bei mir stürzt das PDF-PlugIn ab ... daher kann ich es nicht lesen.
     
  11. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service HCA

    Im Board seit:
    24.11.09
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    2.874
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    1.187
    Kekse:
    20.460
    Erstellt: 25.02.12   #11
    Ich denke, das ist alles Verhandlungssache.

    Wenn man ein Doppelstunde vereinbaren will, dann geht das sicher alles.
    Ich habe keine Erfahrung mit solch kurzen Einheiten, aber das kann auch schon viel helfen.
    Ich würd aus dem Bauch heraus sagen: anfangs Doppeleinheit und später reichen eventuell
    auch mal 20 min, wenn man selber mehr daran arbeiten muß, als der Lehrer einem an einer
    Passage beibringen kann.

    Aber wie gesagt: da kann man sicher alles aushandeln.

    Den Preis empfinde ich als duchschnittlich. Passt schon. Wichtig ist der Lehrer und nicht, was
    er kostet. Wenn die Chemie stimmt, ist alles super. Wenn man zähneknirschend viel Geld für
    einen vermeintlich guten Lehrer hinblättert, zahlt man zu viel.
    Manchmal gibt es Menschen, die nicht zueinander passen und andere, da weiß man sofort: jawoll!


    cheers, fiddle
     
  12. CelloList

    CelloList Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.11
    Zuletzt hier:
    8.06.18
    Beiträge:
    163
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    174
    Erstellt: 12.03.12   #12
    20 Minuten ist denke ich für den Anfang ganz gut, da man sich ja auch erst an das Instrument und die Spielweise gewöhnen muss und nicht so lange durchhält. Ich habe glaube ich mit einer halben Stunde angefangen und die Unterrichtszeit dann über die Jahre gesteigert.
    Grüße, CelloList.
     
  13. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    6.130
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    675
    Kekse:
    18.792
    Erstellt: 17.03.12   #13
    Grade am Anfang wo man dem Lehrer viel zugucken muss und nachmacht finde ich eigentlich etwas mehr Zeit sehr wichtig.
    Wir haben momentan nur eine Halbe Stunde für Intonation (Tonleiterüberprüfung), Stricharten, Haltungskorrekturen, 1 Etüde kontrollieren und ein Stück an dem ich nach und nach arbeite. Da ich noch nicht so selbstständig bin brauche ich grade im Unterricht viel Zeit. Irgendwann fallen gewisse Punkte weg und man arbeitet nur noch an den Stücken, da kann man schon eher an der Unterrichtszeit spare. Ist nur meine Meinung :)

    Ich habe damals übriegens so einen Lehrer gefunden:
    Dirigenten/Intendanten eines großen (Profi) Orchesters angerufen. Gefragt, ob sie mal ihre Kontrabassisten fragen kann ob jemand Unterrichten möchte und einen Tag später klingelte schon mein Telefon und die Sache war gebongt. ;)

    Die wenigsten Orchestermusiker geben keinen Unterricht fürchte ich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping