Welches Top für Marshall DBS 7410/Hartke 410 TP 300/HB 115H? ~1000€

von exe84, 30.01.08.

  1. exe84

    exe84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Meldorf / Dithmarschen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #1
    Moin allseits,:screwy:

    habe 3 Boxen ziemlich unterschiedlicher Natur und suche ein Topteil bis 1000 Euronen, dass mir daraus einen respektablen Sound bastelt:

    1) Hartke 410 TP 300 Watt 4 Ohm

    2) Marshall 7410 DBS 800 Watt 4 Ohm

    3) Harley Benton 115H 300 Watt 8 Ohm

    Gerade die Marshall wollt ich gerne integrieren, weil ich damals richtig Geld gelassen habe, macht einen Wahnsinnswumms, aber bis jetzt hat ich als Topteil einen solton Craaft bassic und das Ganze klang ziemlich charakterlos. Die Hartke hat mit Höhenboost guten Attack, aber untenrum- Hmmm und die günstige HB hat ich an 4 Ohm d`ran - auch nicht die Erleuchtung..

    Ich mach so hardrock/ Rockgeschichten, in die sich aber auch mal Reggae verirrt, und spiele einen Soundgear Ibanez 4-Saiter-Bass. Jetzt will ich Soundtechnisch weiter nach vorne und hab kein Plan..

    Deswegen allergrößter Dank jetzt schon für Eure postings, die ich dringend brauche :eek:
     
  2. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 30.01.08   #2
    Gerade in dem preisramen gibt es einige sehr gute Amps,
    und alle können andere Sachen gut.
    Eine etwas genauere Soundbeschreibung von dir wär hilfreich(er).
    Also vielelicht nen Youtube Link zu nem Song mit einem Basssound den du magst...
     
  3. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 31.01.08   #3
    Es gibt viele Möglichkeiten im Bereich bis 1000€. Die Ashdown- Amps stehen für ein gutes Pfund, jedenfalls die hochwertigen mit Röhrenpreamp, dann gibt es MarkBass mit VLE, die auch rockig können, Gallien Krueger, EBS, Epifani, Genz Benz...
     
  4. exe84

    exe84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Meldorf / Dithmarschen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #4
    Moin, Danke schon mal
    vielleicht noch zwei Sachen nachgeschoben:

    1) Sound wünsch ich mir einerseits trebbelig und knackig wie Red hot Chilli Peppers, zum anderen bassig und doch schnell wie Maiden oder Helloween und dann auch wieder sehr tief und samtig und trotzdem transparent. Auch ein Schuss Metallica wär nicht verkehrt... :D (Youtube guck ich nochmal)

    2)Dann die Frage: " Lassen sich die beiden 410er so kombinieren, dass der Marshall die tiefe, fette Fraktion abdeckt, während die Aluspeaker die knackigen Hochmitten präsentieren, ich also de facto ne 810er aus verschiedenen Materialien habe, die das gesamte Spektrum abdeckt? Welcher Amp könnte damit gut arbeiten? :confused:
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.687
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 31.01.08   #5
    Hallo exe84,

    bist Du sicher, dass deine TP410 4 Ohm hat?
    Mir sind die TP410 bisher nur mit 8 Ohm bekannt ...

    Problem sind natürlich die Impedanzen.
    Die meisten Verstärker gehen nur bis 4 Ohm runter.
    Das hieße also, die Marshall Box muss alleine betrieben werden, oder man lötet sie intern auf 16 Ohm um.

    Die Marshall mit 4 Ohm und die TP410 (8 Ohm) ergäben zusammen 2,667 Ohm.
    Lötest Du die Marshall um, ergäbe das mit einer anderen Box zusammen 5,333 Ohm.

    Es gibt ein paar Tops, die bis 2 Ohm runter können. Einige Peavey Tops gehören dazu - oder das neue Marshall Transistor Top: https://www.thomann.de/de/marshall_mb450h.htm

    Gruß
    Andreas
     
  6. exe84

    exe84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Meldorf / Dithmarschen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #6
    Moin Andreas,

    bei der Marshall scheint mir das kein Problem, brauche ja nur die 4 parallelen 16 Ohm - Speaker in Reihe schalten, die Hartke ist was selbst gezimmertes (klingt aber echt gut) die vier originale 8 Ohm speaker beherbergt, und wenn die 2 x 2 geschaltet sind, hab ich auch 4.

    das Umbasteln wäre wohl nicht das Problem, weil ich bei der Marshall aber 1 Speaker für 140 EUR ersetzen muss und dann noch ein gutes top will, stellt sich mir die Frage, ob das lohnt, oder ob ich in den roland 210 investieren soll, die dann allerdings gegen zwei verzerrte Gitarren und ein tiefbekesseltes Sonor-set anstinken muss. Brauche Rat und danke euch

    exe84
     
  7. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 31.01.08   #7
    4x 16Ohm in Reihe? Macht bei mir 64....
    Das stimmt schon, wenn man 4 Speaker anders verschaltet sind´s immer noch 4 Stück. Anders sieht´s natürlich mit der Impedanz aus. 4x 8Ohm bringen es entweder (alle seriell) auf 32 Ohm oder (alle parallel) auf 2Ohm oder (je 2 parallel und dann je 2 Paare seriell bzw. umgekehrt) auf 8Ohm - niemals auf 4Ohm!

    Ich habe grundsätzlich große Probleme damit, wenn jemand sagt, er besitze ein bestimmtes Markenprodukt, dass aber ein Eigenbau ist. Weshalb man sich 4 orignale Speaker besorgt und dann eine x-beliebige Kiste zusammenbastelt, statt einen 1:1-Nachbau aus z.B. optischen Gründen, erschließt sich mir auch nicht recht. Fakt ist aber sicher, dass es sich in Deinem Fall nicht um eine Hartke-Box handelt. Der Einbau eines Porsche-Motors in einen Käfer macht aus dem VW ja auch keinen Porsche, oder?
     
  8. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 31.01.08   #8
    Ich weiß ja nicht wie alt du bist - aber für mich ist DAS ein alter Hut :D
     
  9. exe84

    exe84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Meldorf / Dithmarschen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #9
    :D und ich dachte, ich hätte gerade mal was verstanden... Nu aber! :screwy: Recht schönen Dank

    Zur"""" Hartke"""": wird wohl dann doch 8 Ohm haben, warum die jetzt selbst gezimmert ist, keine Ahnung ist ein Relikt, der Klang bleibt aber, ebenso wie mein konkretes Anliegen:

    Integration meiner Boxen und gutes Topteil (welches?) oder die Roland-Combo?

    Brauche in mehrfacher Hinsicht Euren Sachverstand:screwy:

    Gruß exe84
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.687
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 31.01.08   #10
    Hallo exe84,

    hättest Du keine "Bastel TP410" (kann mir das immer noch nicht genau vorstellen) sondern eine "richtige" TP410 hätte ich gesagt: Verkauf die anderen beiden Boxen und hol Dir zu deiner TP410 dieses Set: http://www.musik-service.de/hartke-ha-3500-tp-410-bundle-prx395740692de.aspx
    Damit hättest Du einen 810er Full Stack mit zwei identischen Boxen und 350 Watt.

    Wie gesagt; wenn Du die Marshall mit anderen kombinieren willst, wäre zu einem Top zu raten, das bis auf 2 Ohm runter kann.

    Das hier ist natürlich ein Knaller Topteil: http://www.musik-service.de/hughes-kettner-quantum-qt-600-prx395743088de.aspx

    Da muss man hinten die Impedanz genau einstellen (da eine Röhre in der Endstufe mitwirkt). Man kann aber 8, 5.3, 4 und 2.8 Ohm einstellen! Die Mashall mit einer der anderen geht also! Ganz aufdrehen sollte man den 600 Watt Amp allerdings nicht, weil es sonst die Harley Benton Box zerlegt - obwohl sie wegen der höheren Ohmzahl im Vergleich zur Marshall "nur" ca. 200 der 600 Watt ab kriegt (oder liege ich da falsch? :o ).

    Wie gesagt; den Marshall Transistor Top kann man auch bis 2 Ohm runter fahren.

    Gruß
    Andreas
     
  11. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 31.01.08   #11
    Alt genug ... ;) Aber viel geiler finde ich diese netten Umbauten von Bullis mit z.B. Porsche-Turbo-Maschinen.

    But back to topic:

    Ich würde mir ein kräftiges Topteil oder eine Kombination Preamp/Endstufe (z.B. Sansamp RBI....) zulegen und die Marshall-Box verwenden. Das käme wahrscheinlich meinem Wunschsound entgegen. Die "Hartke" würde mich wahrscheinlich den ganzen Tag ärgern, insbesondere bei verbastelter Optik (obwohl man ja auch schönen Boxen bauen kann mit einer blickdichten Front-Bespannung - da sieht man diese hässlich "Alupappen" nicht so....).
     
  12. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 31.01.08   #12
    Wenn du den eigentlichen Sound der Marshall-Box haben möchtest, solltest du sie auch mit einem Marshall DBS-Topteil befeuern. Ich habe allerdings keine Ahnung, ob die anderen Boxen die Dynamikspitzen bei höheren Lautstärken noch überleben...
     
  13. exe84

    exe84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Meldorf / Dithmarschen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #13
    Hmm ja, Danke es ist nur so::screwy:

    1) Die Marshall-Box so clean mit dem Craaft Solten gefällt mir nämlich nicht: zwar sehr fett, auch seiner Zeit mit "hervorragend" getestet (Gitarre & Bass), aber wenig attack, wenig punch und bisserl langweilig. Das liefert mir jetzt aber meine "Hartke-Bastelbox", die aber unten wenig hat.

    2) Wenn ich jetzt den H&K nehme, der mich auch schon leckerlich gemacht hat, und ich dann den kaputten Speaker der Marshall austausche, und dass dann immer noch nicht passt, hab ich keine Kohle mehr für ne anständige BOX

    3) Deswegen der Gedanke an die Alternative mit dem Roland D 210, der ja unglaubliche Möglichkeiten haben soll, wobei ich fürchten tu, dass mich die Gitarrenmenschen aufgrund mangelnder Membranfläche kaputtmachen...

    4) :D:D:D Jetzt nochmal was, wofür Ihr mich wahrscheinlich töten :eek::eek::eek:werdet, will ich trotzdem fragen: Wenn ich zwei Alu-speaker 8 Ohm mit je einem Eminence 16 Ohm seriell ins Marshall-Gehäuse einbaue, muss das zwangsläufig "sch..." sein?

    Könnt Ihr mir dazu was sagen mir ist nämlich erstmal nix peinlich, wenn es denn erfolgreich ist, fahre auch altes Frittenöl in meinem Benz und der läuft wie sau..

    :great:
     
  14. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 31.01.08   #14
    Wenn ich soviele Boxen hätte würd ich mir keine Combo kaufen. Wie wärs mit dem Marshall- Top? Kostet nichtmal viel (gut 400€). Und hängst deine Marshall Box dran, sollte doch gut klingen und drücken...
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.687
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 31.01.08   #15
    ... und da besagtes Marshall Top auch an 2 Ohm läuft, kann man zur Abrundung des Sounds die 115er oder 410er zur 410er Marshall dazu schalten. Alle drei Boxen würde ich nicht dran hängen - theoretisch ist es aber möglich.

    Mixen würde ich die Speaker übrigens nicht.
    Abgesehen vom Ohm-Chaos reagieren die Speaker anders, sind aber in einer Kammer den gleichen Luftdrücken ausgesetzt.

    Gruß
    Andreas
     
  16. exe84

    exe84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Meldorf / Dithmarschen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #16
    Besten Dank Euch, das sind doch mal Ansagen, mit dem Marshall könnt ich mich wohl anfreunden, in diese Richtung werd ich wohl weiter denken:D
     
  17. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.687
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 31.01.08   #17
  18. exe84

    exe84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Meldorf / Dithmarschen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #18
    :D:D So nun kauf ich das, das klingt ja Mördergut, aller besten Dank, kann das gar nich erwarten, nun noch Speaker kaufen und Attacke - Gutes Forum - Gute Loite - Schöne Grüße

    exe84:great::great:
     
  19. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 06.03.08   #19
    Naja, die Teile werden da halt gebaut... das hilft sicher.;)
    Zu schade, dass das nie in D-Land selber so ist (außer bei H&K), aber vielleicht liegt es ja daran, das Warwick seine Tops in China schrauben lässt...:evil:
    Sonst hätte ich schon längst nen Tubepath, wenn der 200€ billiger wäre...
     
Die Seite wird geladen...

mapping