Wendl & Lung - wer hat Erfahrung damit ?

von robimarco, 16.02.08.

  1. robimarco

    robimarco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 16.02.08   #1
    Also, ich such noch immer mein passendes Klavier und bin jetzt nach Bohemia und Rieger-Kloss auf ein Wendl & Lung 122 gestoßen.
    Da war ich wirklich angenehm überrrascht - zumindest was den Klang betrifft.

    Dieses Instrument kostet neu ca. 3500,- Euro und mein Händler hat ein einjähriges Klavier im Geschäft stehen und das ist für 2700,- Euro zu haben !
    Im Vergleich mit dem Bohemia, das ca. 5000,- kostet ist das Preis/Leistungeverhältnis vom Wendl & Lung hervorragend - zumindest meiner Meinung nach.

    Ich weiß zwar, daß diese Instrumente in China gebaut werden, aber die Firma macht auch gar kein Geheimnis daraus.

    Würde gerne Eure Meinungen zu diesem Instrument hören ....

    danke
    Robimarco
     
  2. Petrofman

    Petrofman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    13.03.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.08   #2
    Hallo,

    ich habe Deine Frage zu Wendl und Lung schon öfters mal gelesen!
    Hast du das Klavier jetzt gekauft!? Wenn ja, bist du zufrieden?
    Ich bin zur Zeit auch auf der Suche nach einem Klavier und habe bisher nur positives lesen können!

    Schonmal vielen Dank. Ist halt doch nicht so einfach....;)
     
  3. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 13.03.08   #3
    Moin, moin!

    Ich suche derzeit auch ein vernünftiges Piano und mir wurde auch ein Wendl und Lung empfohlen....ich fand es nicht schlecht, für den Preis ziemlich gut. Aber im Vergleich mit einem Kawai stand es nicht so gut da, ca. 1000-2000€ Preisunterschied....
    Nach Erfahrung kaufe ich lieber Marke als irgendwas vollkommen unbekanntes...
    Trotzdem würde es mich auch mal interessieren, was ihr von den Klavieren haltet...
    Ich jedenfalls nicht sehr viel ;)

    LG,
    Christian
     
  4. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 13.03.08   #4
    Also ich stand vor der Entscheidung zwischen einem Bohemia 125 um ca. 5.600,-, dem Wendl & Lung 122 um ca- 3.500,- und hab dann letztendlich ein Schimmel C124 um 7.500,- gekauft.

    Das Wendl & Lung finde ich für diese Preisklasse vom Klang und vom Spielgefühl wirklich sehr gut. Dieses Klavier klingt sehr voluminös und hat einen kraftvollen Baß. Ich wollte es schon fast kaufen, da habe ich bei dem Händler das Schimmel C124 gesehen und war auf anhieb vom Klang und besonders von der Tastatur begeistert.
    Da ich meinen Preisrahmen im Vorhinein schon etwas höher angesetzt habe entschied ich mich dann doch für das Schimmel Klavier, obwohl es objektiv betrachtet nicht um so viel besser sein kann als das Wendl & Lung - ich meine damit das Preis/Leistungsverhältnis. Immerhin kostet es um 4.000,- Euro mehr.

    Wenn also z.B. ein Budget von rund 3.000 - 4.000,- zur Verfügung steht, kann ich das Wendl & Lung nur wärmstens empfehlen. Ich kann natürlich keine Aussage zur Qualität und Langlebigkeit dieses Instrumentes machen (klar wird es da Unterschiede zum Schimmel geben) aber der Eindruck vom Klang war sehr gut.

    Ich habe wirklich lange getestet und in den letzten Wochen und Monaten weit mehr als 50
    verrschiedene Klaviere angespielt. Eines ist mir noch dabei aufgefallen, nämlich, daß das Wendl & Lung im Vergleich zu vielen anderen Klavieren sehr laut ist, da habe ich befürchtet, daß mich diese Lautstärke zu Hause im Wohnzimmer vielleicht erschlagen würde......

    lg
    Robimarco
     
  5. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 14.03.08   #5
    Also Schimmel werde ich wohl auf keine Fälle kaufen, denn ich bin einfach enttäuscht von der Firma:
    Sie fertigen Klavier in China, lassen Namen wie "May Berlin" oder "Vogel" draufkleben und verkaufens als Eigenprodukt. Ich hatte Schimmel sowas eigentlich nicht zugetraut, aber so kann man sich täuschen...
    Außerdem habe ich letztens ein Schimmel Classic angespielt (für 8.000), aber gefallen hat es mir vom Klang her nicht sehr...nur die Tastatur war okay.
    Die Lautstärke beim Wendl & Lung stört mich auch ein wenig, denn das Klavier klingt sehr bollerig...wenn ihr versteht was ich meine...

    lg,
    Kubi
     
  6. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    823
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    158
    Kekse:
    1.412
    Erstellt: 14.03.08   #6
    Es wird kein Geheimnis daraus gemacht und ist auch allgemein bekannt wo die Instrumente gebaut werden. Dein Beitrag liest sich ja, als ob du arglistig getäuscht worden bist. Das machen andere Hersteller auch: Steinway baut bei Kawai in Japan und in China. Boston & Essex klingt auch nicht nach Asien. ;)

    Klang ist natürlich Geschmackssache.
     
  7. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 14.03.08   #7
    Also ich finde, dass bei "traditionellen" Musikinstrumente die Qualität im Vordergrund steht.
    Und ich denke mal, dass die wohl höher ist, wenn die Instrumente beim Hersteller direkt und nicht per Auslagerung der Produktion nach China gefertigt werden.
    Und Schimmel ist eine, ich sag mal kleine, Traditionsfirma in Braunschweig. Und wenn ich dann höre, dass sie in China fertigen lässt und als Eigenprodukt verkauft, hat das in meinen Augen nur mit Geiz und Geldgier zu tun und nicht mit Qualität.
    Dass Steinway bei Kawai fertigen lässt, ist ja in soweit okay, da Kawai ja ebenfalls ein Traditionsunternehmen im Pianobau ist und nicht irgendein Billig-Unternehmen, das dir für ein bisschen Geld alles fertigt....
    Schimmel lässt übrigens auch teilweise bei Grotrian-Steinweg fertigen, was mir aber wieder nichts ausmacht :D
     
  8. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    823
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    158
    Kekse:
    1.412
    Erstellt: 14.03.08   #8
    Schimmel in Braunschweig, Vogel/May-Berlin ind Polen/China.
    Qualitätsüberprüfung in Deutschland
    So einfach ist das. Eigenprodukt ist es immer noch, ein BMW aus USA ist immernoch ein BMW.


    Meinst du mittelständische Traditionsunternehmen sind vom kaufmännischen Handeln ausgeklammert? Ich kann mir gut vorstellen, dass der Gewinn aus den Budget-Marken dazu beiträgt den Braunschweigern Schnitzel auf die Teller zu bringen.
     
  9. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 14.03.08   #9
    Ich finds trotzdem nicht gut :p
    Nee, wahrscheinlich hast du recht...aber ich (persönlich!;)) unterstütz das eben nicht so gerne...auch wenn es wahrscheinlich nur sehr wenige Firmen gibt, die sowas eben nicht machen^^
     
  10. pianova

    pianova Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.09
    Zuletzt hier:
    3.12.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.09   #10
    Ein Bekannter hatte sich für das 122er von Wendl & Lung entschieden und es ziemlich bereut:bad: Es ist für meinen Eindruck schlichtweg zu laut, ja beinahe schepperig. Der Hersteller beschreibt das Klangbild als kraftvoll und lebendig, ich würde es eher unbändig und zu kraftvoll nennen. Es hat den Anschein dass das Gehäuse nicht in der Lage ist den Klang unter Kontrolle zu halten damit es ausgewogen klingt?!:( Ist schwer zu beschreiben, für das Geld gibt es sicher besseres von den bekannten Herstellern. Er hat sich jetzt für ein (günstigeres!) Kawai entschieden welches wesentlich besser klingt. Ich hab ihn da eh nicht ganz verstanden. Wenn ich ein klassisches Instrument kaufen möchte und bereit bin 3000-4000 Euro zu investieren würde ich immer auf altbewährtes setzen bevor ich im schlimmsten Fall das Risiko mitfinanziere im Nachhinein doppelt zu bezahlen.:rolleyes:
     
  11. gutbert

    gutbert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.10
    Zuletzt hier:
    10.03.10
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.10   #11
    Stimmt, das 122er von Wendl&Lung ist ziemlich laut. Ich habe mich bei dem Händler, Klavierportal.de, beschwert. Die kamen dann und haben es neu intoniert und etwas an der Mechanik gemacht. Jetzt klingt es richtig gut und hat eine geile Dynamik, man kann es leise klingen lassen und richtig laut spielen.:)
     
  12. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 10.03.10   #12
    Das ist ja ein lustiger Zufall, du heißt genauso wie einer der Inhaber von Klavierportal.de!
     
  13. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 11.03.10   #13
    Mein alter Beítrag wurde also nochmals ausgegraben .....

    Schön, daß mein Eindruck vom lauten W&L auch von anderen bestätigt wird. Nochmals - es kling sehr gut aber für mein Empfinden viel zu laut.
    Ich glaube daß man diese Lautstärke auch nicht mit intonieren entsprechend reduzieren kann.

    Jedenfalls bin ich froh, mein Schimmelchen C124 zu haben von dem ich weiß, daß es ganz bestimmt nicht in China produziert wurde.
     
  14. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    6.794
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.592
    Kekse:
    9.415
    Erstellt: 22.03.10   #14
    Mein Klavierstimmer schimpft immer extrem über die chinesischen Klaviere. Sind nach ein paar Jahren praktisch nicht mehr zu gebrauchen und nicht vernünftig stimmbar. :bad:

    HÄNDE WEG und lieber ein bisschen mehr ausgeben (so würde ich übrigens bei jedem Musikinstrument vorgehen...)

    Stimmt das?? Extrem peinlich...
     
  15. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 22.03.10   #15
    Naja, er hat in seinem Board-Profil die vCard aktiviert, in der seine E-Mail-Adresse steht. Und wenn man die mit den Namen vergleicht, die im Impressum der besagten Seite stehen, kanns passieren, dass man da gewisse Parallelen feststellt...
     
  16. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    6.794
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.592
    Kekse:
    9.415
    Erstellt: 23.03.10   #16
    Wenn die sowas notwendig haben, ist das ein Grund mehr, die Finger davon zu lassen. Dank gilt den aufmerksamen Moderatoren!

    Ich verlass mich aber sowieso seit Jahren, sehr erfolgreich, auf das Urteil meines Stimmers...

    Lg
     
  17. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 23.03.10   #17
    Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken: Ein User hat uns seine Beobachtungen mitgeteilt ;)
     
  18. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    6.794
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.592
    Kekse:
    9.415
    Erstellt: 23.03.10   #18
    Sehr anständig! ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping