Werkzeug bei Steward MacDonald bestellen?

von pharos, 18.08.05.

  1. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 18.08.05   #1
    Da ich ja vorhabe mir ein Griffbrett mit krassen Inlays zu bauen, bla bla ... brauche ich ein paar spezielle Werkzeuge, nämlich einen OberfräsenAufsatz fuers Dremel und die Entsprecheden mini-micro-winzel-fräsmesser, und die habe ich bisher nur bei StewMac gefunden. Das Porto nach Europa geht eigentlich ($15), aber die Sachen selber sind extrem Teure. Vielleicht kennt jemand einen Shop wo es sowas billiger gibt, und das ganze möglichst auch noch auf dieser Seite vom Teich um sich Ärger mit Zoll etc. zu sparen?

    Damit ihr wisst worum es geht:
    [​IMG]

    Und was ich damit vorhabe:
    [​IMG]
     
  2. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 18.08.05   #2
    Na hoffentlich hast Dir auch schon überlegt, wie Du anschliessend die Bünde wieder sauber reinbekommst und abrichtest.
     
  3. pharos

    pharos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 18.08.05   #3
    Wie gesagt, ich habe vor dafuer ein neues Griffbrett zu bauen, das in ein vorhandes reinzumachen wäre Wahnsinn, schon alleine wenn etwas schiefgeht. Ich habe allerdings schonmal eine Gitarre neu bundiert, und das schlimmste dabei war eigentlich die alten Buende rauszuziehen, also sollte das das kleinere Problem sein.
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
  5. pharos

    pharos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 18.08.05   #5
    Bitte was? Nönö, habe mich gestern schon bestimmt eine Stunde durch eBay gewuelt, und was du da postest auch gefunden. Nur kommt es mir leider nicht so vor als ob das fuer Inlays geeignet wäre: Die Oberfräse sieht so aus als wäre sie ausschliesslich als Nutfräse zu gebrauchen (vielleicht was fuers binding? lol) und bei den Fräsern ist kein einziger dabei der auch nur annähernd so fein wäre wie die bei StewMac.
    Naja, wenn selbst Mr. HC Gitarrenbau nix bessers einfällt werde ich wohl StewMac bestellen.
     
  6. pharos

    pharos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 18.08.05   #6
    Ähmm, Lobo, nichts fuer ungut, du weisst nicht zufällig wie man am besten ein Griffbrett von einer Gitarre bekommt, ohne sie dabei kaputt zu machen?
     
  7. sUrb

    sUrb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.06.10
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 18.08.05   #7
    Hat LoneLobo HIER schon mal erklärt.
     
  8. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 18.08.05   #8
    Sicher nicht.
    Die hat in etwa die gleiche Vorrichtung für den Anschlag wie meine Oberfräse.
    Da kann man mit 99%iger Wahrscheinlichkeit den kompletten Anschlag wegbauen und hat dann nur nen Oberfräsen-Vorsatz.
    Das Ding ist ziemlich sicher nicht schlechter als das, was es bei Steward MacDonalds gibt.
    Zumal da steht, dass es _AUCH_ einen Einkelanschlag hat. Wenns ausschließlich n Anschlagsfräser wär, wär der Satz blödsinn. Außerdem baut sowas keiner, da verschenkt man sich viel zu viele Möglichkeiten.

    Warn auch nur die ersten, die ich gesehn hab. Da musste halt mal a weng rumsuchen. Ich hab selbst für meine dicke Oberfräse Fräser mit nem Durchmesser von nem halben millimeter.
    Also das gibts schon, kein Problem.
    Ansonsten musste halt die Ecken mit nem Stechbeitel oder nem scharfen Messer machen.
    Ich hab meinen "Traveller"-Inlay-Schriftzug komplett mit nem angeschärften Schraubenzieher gemacht.
    Wenn du Ecken drin ham willst, funktioniert da sowieso keine Fräse mehr. Da muss das Messer her.

    So wild wär das schon auch nicht, hab da auch schon 2mal bestellt ;)

    [e]Und das mitm Griffbrett...
    Wenns nicht wirklich unbedingt nötig is, lass es lieber...das wird nicht zwangsläufig was gescheites :/
     
  9. pharos

    pharos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 19.08.05   #9
    OK, da zeigt sich wieder wer Ahnung hat und wer nicht... Da ich noch nie in meinem Leben eine Fräse in der Hand hatte, bin ich gar nicht auf die Idee gekommen dass man das Teil zerlegen kann, aber Sinn macht es natuerlich.
    Die Fräser sind denke ich auch nicht das groesste Problem, da kann ich ja auch nochmal im Baumarkt schauen, und dass man fuer die Ecken das Messer zuecken muss war mir eh klar.


    Ob das ganze dann auch was wird: Darum wollte ich mir ja ein loses Griffbrett besorgen und mal wild drin rum inlayen, und erst danach entscheiden ob ich es auch auf meine Gitarre haue oder nicht. Wenn ich mir sicher wäre dass es klappt könnte ich ja auch in dem vorhandenen Griffbrett rumfräsen :-)

    Also, vielen dank fuer die Erläuterung!
     
Die Seite wird geladen...

mapping