[Wertschätzung] Bb-Trompete Stradivarius Bach ca. 1985

  • Ersteller SaELz0r
  • Erstellt am
S
SaELz0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.18
Registriert
25.08.07
Beiträge
73
Kekse
60
Hey Leute,
wüsste gern, was man für diese Trompete noch verlangen/kriegen könnte, wenn ich sie privat verkaufe oder bei ebay einstelle.

Bb-Trompete
Stradivarius Bach
Ungefähr 20 Jahre alt, also Baujahr ca. ab 1985
Made in USA
Seriennummer: 29_649 (die dritte Ziffer ist schwer zu erkennen, wegen neuer Lackierung)
ML

Das Instrument wurde vor ca. 5 Jahren generalüberholt und neu lackiert. Seitdem relativ wenig gespielt. Wegen der Lackierung kann man teilweise die Gravur am Schallbecher nicht mehr richtig erkennen.

Beulen konnte ich keine feststellen. Ein paar Kratzer, aber alle winzig. Am Stimmzug haben sich durch Korrosion sehr hässliche Flecken im Lack gebildet. Ich weiß nicht inwieweit das normale Abnutzungserscheinungen sind oder ob da irgendwann Luft austreten kann. Wie gesagt: der einzige wirkliche Mangel.

Zubehör wären außerdem ein Stomvi-Koffer (optisch sehr angeschlagen, aber sonst ok) und ein Jupiter 7C Mundstück (auch schon sehr oft benutzt).

Kann mir jemand ungefähr den Wert schätzen??
Wäre euch sehr dankbar dafür. Falls jemand Interesse daran hat, wäre ich auch bereit sie privat zu verkaufen.
 
Eigenschaft
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.645
Kekse
76.157
Ohne Fotos kann das, was Du beschreibst, allerlei bedeuten, von kleinen Mängeln bis ziemlich großen Fehlern.
Im allgemeinen werden 20 -25 Jahre alte Bach Strads in gutem Zustand mit Originalkoffer um die 800 EUR gehandelt, es kann sogar mehr werden. Deine Seriennummer könnte auf Baujahr 1986 hinweisen. Meine Bach 180S37 wurde frisch aus der Lieferung im Herbst 1988 in L.A. gekauft und hat eine SN 314xxx. Du schreibst gar nicht, was es genau ist, z.B. Becher 37, 43 oder 72, standard weight oder light bell, letzteres kann man an einem Sternchen auf der Schallgravur erkennen.

Wenn Du noch ein paar sorgfältig gemachte Bilder verlinkst, könnte man genauer auf die Problemstellen eingehen.
Ob der Stimmzug (jetzt schon) ersetzt werden muss, lässt sich ohne Blick aufs Instrument natürlich nicht sagen. Außerdem würde sich ein Kaufinteressent wohl das Innere der Maschine, der Züge und des Mundrohrs genauer ansehen wollen, neben dem obligatorischen Anblasen.

Mir kommt es nach deinem Text so vor, als wäre die Lackierung nicht ganz fachgerecht ausgeführt worden. Eine unleserliche Gravur oder kleine Kratzspuren darf es nach einer Neulackierung eigentlich nicht geben.
Oder hat vielleicht Korrosion durch Handschweiß bereits vorher die Maschine angegriffen und so die Gravur beschädigt?
Wenn man das Instrument nach dem Spielen öfter mal ab- und durchspült und die Züge zum trocknen abzieht, gibt es übrigens kaum noch eine Chance für Korrision.

Als Verkaufsplattform wäre vioworld.de gerade für Trompeten eine echte Empfehlung, auch das trompetenforum.de erlaubt private Anzeigen, bei beiden geht das kostenlos. Eine Ebay-Auktion ist da zum Glück längst nicht mehr notwendig, anders als bei Keyboards und Studiokram oder Gitarren. Bei Ebay ist vieles möglich, bei Auktionen mit höherem Einstiegspreis bleiben viele Bieter allerdings gleich ganz weg bzw. warten bis zur letzten Sekunde, dadurch kommt man schlecht auf vernünftige Ergebnisse. Ich fange daher grundsätzlich bei 1EUR an, klappt auch meistens. Auf jeden Fall lohnen sich ein präziser Auktionstext und aussagekräftige Fotos. Achte darauf, dass deine Bilder eine mittlere Größe haben (ca. 800px, bei Ebay ca. 1.200px für die längere Seite).
Vielleicht macht es auch Sinn, das Instrument noch einmal bei einem guten und auch preislich seriösen Instrumentenbauer vorzulegen (z.B. brass-service.de). Du kannst es dort professionell reinigen und polieren lassen und gleich einen Kostenvoranschlag für die Instandsetzung geben lassen, falls notwendig. Ein abgenudeltes Mundstück würde ich nicht anbieten, auch keinen stärker beschädigten Koffer. Das färbt gerade bei Ebay-Auktionen negativ ab auf den Eindruck vom Instrument. Entweder man ersetzt diese Sachen durch Second-Hand-Originalteile, die in Ordnung sind oder man lässt es lieber ganz weg.

Jeder erfahrene Interessent wird natürlich die Kosten für Mängelbehebungen oder fehlendes Zubehör ebenfalls einkalkulieren. Eine gebrauchte Bach Strad, die nicht wie neu aussieht, wird m.E. kaum von Newbies gekauft.

Die aktuelle Internetsite von Bach ist ganz übersichtlich ausgefallen, denkt man da an an das Gewusel von früher. Es gibt dort auch ein paar hübsche PDFs, z.B.:
http://www.bachbrass.com/pdf/Suggestions_For_Choosing_Trumpet.pdf
http://www.bachbrass.com/pdf/Trumpet_Bore_Bell_Mouthpipe.pdf
http://www.bachbrass.com/pdf/Trumpets_Spec_Chart.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:
S
SaELz0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.18
Registriert
25.08.07
Beiträge
73
Kekse
60
Vielen Dank schonmal für die umfangreichen Infos. Werde mal ein paar Fotos machen und die Trompete evtl. auch mal dem Instrumentenbauer meines Vertrauens zeigen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben