Westerngitarre "bass-stark", Budget max. 1000 €

von Schnabelrock, 10.12.19.

  1. Schnabelrock

    Schnabelrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.19
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    81
    Erstellt: 10.12.19   #1
    Meine Damen und Herren,
    ich bin glücklicher Besitzer einer Dreadnought, die sehr silbrig und chimy klingt. Soweit alles bestens.
    Nun suche ich zur Ergänzung eine Western, die eher das Gegenteil bringt, insbesondere für Recording. Also bass-stark und voll, unter Verzicht auf Spitzenleistungen im Diskant.
    Ich spiele fast nur strumming und gebe maximal 1.000 Euro aus. Gern auch deutlich weniger.

    Klanglich zeige diesen Aufnahmen etwa, wo es hingehen soll. Wobei mir klar ist, dass das auch eine Frage der Produktion und Spieltechnik ist.



    Dankeschön!
     
  2. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    775
    Ort:
    Ansibarium
    Zustimmungen:
    256
    Kekse:
    880
    Erstellt: 16.12.19   #2
    Hallo, Martin ist da imho erste Wahl. Ob das nun eine Kopie ala Sigma werden soll, eine günstige in HPL oder gesperrt oder die "Guten", die da dann irgendwas mit D 1x oder gar D 28 heissen? Reine Geldbeutelfrage. Ich halte mich da geldbeutelmäßig in der Mitte auf und habe damit alles, was ich brauche.

    keep on westerguitarin`

    Aber, wie immer gilt auch hier: Watt den eein sien` Ul is denn annern sien` Nachtigal. Gilt hier vielleicht sogar noch ein bisschen mehr als anderswo :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Frank-vt

    Frank-vt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.10
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    313
    Kekse:
    507
    Erstellt: 16.12.19   #3
    Würde auch die Richtung Martin/Sigma als erste Option sehen, wobei ich eine gute Sigma (ab 28-er Reihe) bald noch im Vorteil ggüber den HPL- Martin sehe. Weiss jetzt nicht, ob Sigma ev auch eine Jumbo hat.
    Die angesprochen Martin D-(hier geht es ab 16 "richtig" los), sind neu ausserhalb des Budgets. Mit Glück bekommt man vlt eine gebrauchte D-16.
    Beim Anspielen von Martin/Sigma sind aus meiner Sicht die Martin-Saiten nachteilig, da ich sie nicht sonderlich geeignet finde (mag es auch basslastig und spiele nur Martins :D). Habe auf meinem seit längerem John Pearse drauf, die - nach vielem Testen - meinem Geschmack bis dato am Meisten entsprechen.
    Guild passt sicher auch in die Richtung, vlt noch Larrivee, aber die liegen m.W. auch über Budget.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping