What about Fender Bassman?

von PipeFitter, 30.04.08.

  1. PipeFitter

    PipeFitter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.11
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Oklahoma City
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.069
    Erstellt: 30.04.08   #1
    Hallo, werte Forenmitbewohner.

    Es sind nun schon einige Wochen, die ich mich in diesem herrlichen Forum herumtreibe und so langsam drängt sich mir eine Frage auf.
    Schaut man in die Sektion Verstärker/Boxen, so tauchen dort hauptsächlich Firmen wie Ampeg, Ashdown, Hartke, Gallien Krüger, etc. auf.
    Was ist eigentlich aus dem guten, alten Fender Bassman geworden?

    Mir selbst war es bisher leider nicht vergönnt über einen solchen Verstärker zu spielen, dennoch kann ich ein gewisses Interesse nicht abstreiten.

    Schneiden denn Fender Bassverstärker im Vergleich zu den oben genannten, offensichtlich führenden Herstellern so schlecht ab,
    oder worauf fußt die generelle Unbeliebtheit dieser Fender Produkte?

    http://www.fender.de/products//search.php?section=amplifiers&cat=bassamplifiersenclosures

    Die technischen Daten klingen eigentlich ganz passabel, wobei den Teilen wohl leider kein gröhlig knurrender Röhrensound zu entlocken ist.

    Hat denn jemand Erfahrung mit der aktuellen Bassman oder mit der Pro-Serie?
    Klingen diese so steril, wie ich mir das gerade so ausmale, oder sind durchaus knurrende Anteile zu entlocken?
    Es würde mich freuen einige Meinungen zu hören.

    Der Andi.
     
  2. hannibalxsmith

    hannibalxsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    MCPP
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.117
    Erstellt: 30.04.08   #2
    wenn du das geld für den bassman 300t hast (auch noch oft gebraucht als sunn 300t zu haben), dann kannst du meiner meinung ohne bedenken zuschlagen. ;)

    ich hatte mal den sunn 300t, aber persönlich ziehe ich den ampeg v4bh vor. (naja und mein sunn hatte seine zeit überschritten, der war schon etwas verbastelt und ein "liebhaber" hat mir einen super preis dafür gemacht -> verkauft mit gewinn)

    das problem ist wohl eher, dass fender bassamps etwas "unpopulär" sind - sicherlich zu unrecht finde ich. ich spiel meinen ampeg auch mit einer fender 4x10 bassman box und finde einfach keine box die diese ersetzen könnte...

    ein anderes problem ist auch, dass die fender amps doch recht teuer sind, wenn ich bedenke, dass man für den bassman 300t ca. 1900 euro zahlt und ich für meinen sunn 300t damals gebraucht 700 DM (oder waren es schon euro??) gezahlt habe...

    der 300t hat sogar einen drivekanal wenn ich mich nicht irre, soviel zum "knurrigen röhrensound"...
    in den usa sieht man den bassman 300t doch schon öfters bei rockbands (zb green day). ist wohl hier auch eher eine frage des preises, da der 300t in den usa gerade mal lächerliche 1200$ kostet!
    naja, und viele leute tragen auch gerne die ampeg-brille und denken, dass man rocksound nur mit einem svt spielen kann... :rolleyes:

    zu den anderen fender bassamps kann ich leider nix sagen, ich hab nur mal noch eine zeitlang den alten transistor bassman mit 300w gespielt, so ca. bj 2001 war der amp. dieser amp war nicht schlecht, aber auch nix besonders - nur die box war so klasse, dass ich sie immer noch hab!! :)

    ich hoffe das hilft dir etwas weiter!!:)

    ach so, also ich rede jetzt hier oben immer nur von dem Fender Bassman 300 Pro. nur um Verwirrungen zu vermeiden... ;)

    hier noch ein Link zum Sunn 300t

    oho, sorry, dass ich oben die Groß-/Kleinschreibung vergessen hab... :)

    ach so, und für den Bassmann Transistor mit 300W von dem ich oben gesprochen habe finde ich jetzt leider kein Bild, aber der kommt dem Fender Bassman 400 Pro Head optisch und von den Daten sehr nahe. Das wird wohl der Nachfolger sein!!
     
  3. Willie1968

    Willie1968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Hattingen
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    3.743
    Erstellt: 30.04.08   #3
    Hi,

    naja, die alten Bassmänner waren schon eine Klasse für sich. Die neuen sind m.M. eher Durchschnitt. Ich hab selber verschiedene getestet, klingen ganz gut, hauen einen aber nicht vom Stuhl. Und dafür sind sie dann doch einfach zu teuer.

    Naja, SVT Sound mag ich persöhnlich nicht. z.Z. spiele ich eine SWR-Combo. Aber ein alter Bassman 135 ist schon in "Wartestellung". Mir fehlt nur noch eine entsprechende Box.

    Für den Preis der neuen Fender Bassmänner gibt's genügend Amps die auch noch Character haben.
    Allerdings ist das meine Meinung. Letzendlich endscheidet das Ohr und der Geldbeutel.
     
  4. PipeFitter

    PipeFitter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.11
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Oklahoma City
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.069
    Erstellt: 02.05.08   #4
    Ja, so ein Bassman 300 Pro wäre schon etwas feines, doch erlaubt meine finanzielle Situation das einfach nicht.
    Momentan würde mich eher die Güte und Flexibilität des Bassman 250/210 interessieren.

    http://www.fender.com/products//search.php?partno=2345700010

    Die Klangreglung schein schon sehr umfangreich und auch einen vernünftigen Kompressor könnte ich brauchen.
    Etwas halbwegs flexibles zum Üben für zu Hause, das man auch einfach mal mit in den Proberaum nehmen kann ohne ein Umzugsunternehmen bemühen zu müssen.
    Da es sich dabei aber um eine reine Transe handelt fürchte ich, das der Knurrfaktor gegen Null geht, was mich dann doch enttäuschen würde.
    Schade, das die Dinger so unbeliebt sind und daher die hiesigen Musikläden keinen zum Antesten herumstehen haben.
    Hat denn sonst niemand Erfahrungen damit?

    Der Andi.
     
  5. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 02.05.08   #5
    Ich spiel über ne Fender Bassman 250 2*10er Combo und bin total zufrieden. Das teil hat an sich nen recht cleanen eher "monotonen" sound, dafür aber eine extrem geile Klangregelung (das ist mMn das herzstück des amps), sodass man da wirklich jeden sound rauskitzeln kann :)

    dazu kommt noch das kompakte design und die rollen unten drunter. Das teil kann man auch alleine schleppen und es ist laaaaaaaaaauuut!

    zumindest mal ne überlegung wert ;)
     
  6. PipeFitter

    PipeFitter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.11
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Oklahoma City
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.069
    Erstellt: 02.05.08   #6
    Hallo Bassadam,

    schön endlich ein Opfer gefunden zu haben, das ich ausfragen kann.
    Das Teil scheint ja aus den 250 Watt ordentlich was zu machen, so laaaaaaaauuuut, wie du es beschreibst.
    Läßt er sich denn auch auf Zimmerlautstärke einstellen, oder wird das schwierig?
    Wieviel wiegt er denn ungefähr, und wie habe ich mir diesen monotonen Klang vorzustellen?
    Monotonie klingt für mich eher nach Langeweile.
    Ist der eingebaute Kompressor denn brauchbar oder eher minderwertig?

    Fragen über Fragen...

    Der Andi.
     
  7. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 02.05.08   #7
    okay, dann fangen wir mal an :)


    also als laaaaauuut bezeichne ich: ich hatte niemals lautstärke schwierigkeiten inner band und bei konzerten (bei größren spiel ich auch über die PA, der amp hat ja ein D.I. out)
    bei Zimmerlautstärke gehts auch, kein problem.

    der klang: also bei mir mahct mein stingray den klang :great: und daher mag ich den amp, weil er praktisch nur laut macht und nicht irgendwie den klang beeinflusst (wie bei manch anderen amps) und so bleibt mein grundsound erhalten.
    Manche mögen es, manche nicht.
    Auf jeden fall ist das nix besonderes an sound!

    Aber was manchmal ein wenig stört und das IST SO!
    Manchmal brummt er....ab und zu...und es ist der Trafo am amp! Keine frage! Und das stört ab und zu wirklich, das ist der einzige wirkliche minuspunkt an ihm!

    und der kompressor...naja nix besonderes. tut das, was er machen soll ;) aber ist nicht zu vergleichen mit wirklich hochwertigen kompressoren. er hat nur einen regler.

    ich denke das ist ein amp, wo man wirklich selbst seine meinung bilden muss. er wird bestimmt nich jedem gefallen! Also achtung!

    ich persönlich finde ihn aber recht gut für dne preis und auch brauchbar, wenn man flexibel sein muss und verschiedene sounds braucht (ich sag ja: super klangregelung) und nicht so viel schleppen möchte (rollen helfen auch dabei!)
     
  8. peti

    peti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.06
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Straubenhardt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.08   #8
    Also, ich spiele zur Zeit sowohl einen
    Fender Bassman135 Röhre
    und einen sunn1200s-entspricht dem Fender Bassman1200 Teil.-Vorstufe wie Bassman300T aber Hybrid, also Transistorendstufe-
    Beide verstärker sind erste Sahne und machen richtig power.
    Obwohl der 135er wattmässig wenig klingt, kann ich damit eine 2x10er(500W) und eine 2x12er(600W) Box ziemlich druckvoll betreiben.
    Der Sunn ist moderner weil er 2 Kanäle hat, die mischbar sind +Kompressor+Equiliezer+TuneMute etc. und mit 1200W an 2Ohm klingt das anders auf dem Papier.
    Spiele aber beide amps gleich gern. Der alte hat "Charakter" und wenn man Gas gibt, wird's schön röhrig.
    Ich finde, Fender amps nach wie vor Spitze und würde nicht mit vielem tauschen wollen.
    Peter
     
  9. PipeFitter

    PipeFitter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.11
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Oklahoma City
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.069
    Erstellt: 14.05.08   #9
    So, da bin ich endlich wieder,

    und bedanke mich für euer Engagement.
    Gleichzeitig möchte ich mich dafür entschuldigen diesen, meinen Thread so lange vernachlässigt zu haben.
    Wie dem auch sei, das, was ich von euch über die Fender Pro Serie gehört habe klingt eigentlich ziemlich verlockend.
    Da wird wohl wieder eine lange Durststrecke des eisernen Sparens fällig.

    Die Transistorteile werde ich vielleicht einmal anspielen, wenn es sich irgendwo ergibt, was wohl eher unwahrscheinlich sein dürfte.
    Eine deutliche Verbesserung zu meiner alten H&K BassForce XXL werde ich damit wohl nicht erzielen können.

    Der Andi.
     
  10. Peter Venkman

    Peter Venkman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 14.05.08   #10
    Ich habe mal über einen Sunn sunn1200s (ein Freund von mir hat einen) gespielt und muss sagen das teil gibt so viel dampf das es schon fast beängstigend ist. Ein echtes Rockmonster! Geht für mich stark in die Richtung Ampeg. Ein echter Hammer, Bässe ohne ende und so viel Headroom das es ein Traum ist! Damit hat man nie mehr probleme. Wenn der Fender genau so gut ist dann kann ich nur sagen respekt!
     
  11. PipeFitter

    PipeFitter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.11
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Oklahoma City
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.069
    Erstellt: 14.05.08   #11
    Derlei Anstachelei macht die zermürbende Zeit des Sparens nicht gerade erträglicher. ;)

    Hach, schon wieder 30 Minuten geschafft.
     
  12. Peter Venkman

    Peter Venkman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 15.05.08   #12
    Achtung leute muss hier was klarstellen. Was ich über den Amp gesagt habe passt schon alles. leider ist mir ein detail wieder eingefallen als ich über diesen amp das letzte mal gespielt habe war eine 810er von ampeg dran. das kann natürlich stark zu der von mir getroffenen aussage beitragen.

    Aber dennoch hammer top mit reserven ohne ende! und was mir am besten gefällt ist der zuschaltbare Grafik EQ das gibt den ganzen genau das bisschen flexibilität das man als Rocker braucht.

    LG
     
  13. peti

    peti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.06
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Straubenhardt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.08   #13
    Also noch was,vielleicht interessiert's
    Der sunn 1200s und der fender bassman1200 sind absolut baugleich!!!!
    Fender hat ja vor ein paar jahren die Firma sunn gekauft. Dabei haben sie das Sunn Hybridtop 1200s und den Sunn Röhrentop 300W einfach in die Productline übernommen und eine fender Aufkleber draufgedrückt und !! für ca. das Doppelte verkauft.
    Der bassman1200 wird für ca. 1600EUR verkauft und Sunn hat die letzten tops für um 850EUR angeboten.
    Die Sache mit dem Druck stimmt: Ich hatte meinen Sunn noch nie weiter als auf Volume 2-3 von 10, um meine Mitmusiker nicht zu schocken.
    gruss Peti
     
  14. Peter Venkman

    Peter Venkman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 18.05.08   #14
    Ja ich weiß Fender hat die einfach unverändert weiterverkauft. Schaut euch die HP von Sunn an (zumindest gab es die noch vor kurzem) da sieht man die ehemaligen Sunn produkte. und ein link zur Fender hompage ;)

    Die haben nicht mal das design geändert. Eigentlich eine schweinerei. Aber das Sunn top wäre auch zu sunn zeiten locker 1600 Euro wert gewesen, aber es gab halt doch noch hersteller die nicht nur auf absolute ausbeute auswaren ;)
     
  15. liqid

    liqid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    5.01.16
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    433
    Erstellt: 20.05.08   #15
    ich spiele einen sunn300t und bin extrem zufrieden damit, wenn man lernt damit umzugehen weil man schon viele einstellungsmöglichkeiten hat. habe ihn von meinem bruder übernommen, der hatte vorher denn 300t und einen ampeg v4bh und er hat sich für sunn entschieden und ampeg verkauft. mit ner ampeg box drunter macht das dingen dampf wie sau, obwohl 2 endstufenröhren kaputt sind.
     
Die Seite wird geladen...

mapping