Why?

von n0 r3m0rs3, 13.06.07.

  1. n0 r3m0rs3

    n0 r3m0rs3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    2.06.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.07   #1
    hallo leute,

    hier hab ich einen text zu dem musikalisch absolut noch nix da ist........ist mir eigentlich relativ leicht gefallen den zu schreiben, ging auch schnell (in ca. 1 stunde)

    beim refrain bin ich mir noch nicht so sicher ob der so bleibt oder nochmal komplett umgeworfen wird.
    und NEIN, ich bin nicht suizid gefährdet :D


    Why?


    1. I stray through my life,
    a never ending maze.
    Losing the control,
    Wasting precious days.
    Searching the right path,
    But I only lose my way.
    Imprisoned in reality,
    Nothing more to say.

    Refrain: I’m staring into space,
    Asking myself why.
    Why am I failing,
    I only want to cry.

    2. Standing at the crossroads,
    don’t know where to go.
    Living in the shadows,
    Can’t cope with the blow.
    Ever-growing despair,
    Slipping will to live.
    Fight against the emptiness,
    Nothing more to give.

    Refrain: I’m staring into space,
    Asking myself why.
    Why am I failing,
    I only want to cry.

    3. Life – life is cruel. I – I’m the fool.
    Why do I deserve, this since my birth?

    Refrain: I’m staring into space,
    Asking myself why.
    I can’t find an answer,
    So now I want to die.
     
  2. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 13.06.07   #2
    klingt wirklich nicht sehr lebensbejahend, aber ist gut geschrieben und kaum was falsch

    Why?


    1. I stray through my life,
    a never ending maze.
    Losing the control, das "the" muss raus.
    Wasting precious days.
    Searching the right path,
    But I only lose my way.
    Imprisoned in reality,
    Nothing more to say.

    Refrain: I’m staring into space,
    Asking myself why.
    Why am I failing,
    I only want to cry.
    das "only" kommt etwas komisch, "all I want (to do) is cry" vielleicht? aber das kannst du eigentlich auch lassen, es ist nur ein bisschen komisch.

    2. Standing at the crossroads,
    don’t know where to go.
    Living in the shadows,
    Can’t cope with the blow.
    Ever-growing despair,
    das "ever growing" ist etwas hakelig, vielleich "outgrowing dispair"?
    Slipping will to live.
    der satz ist mir auch nicht ganz klar
    Fight against the emptiness,
    Nothing more to give.

    Refrain: I’m staring into space,
    Asking myself why.
    Why am I failing,
    I only want to cry.

    3. Life – life is cruel. I – I’m the fool.
    Why do I deserve this since my birth?

    Refrain: I’m staring into space,
    Asking myself why.
    I can’t find an answer,
    So now I want to die.
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 13.06.07   #3
    Ich sach mal zu dem Englisch nix, das können nate und wilbour besser.

    Ich denke, Du hast die Situation und das Gefühl eines verzweifelten, nach Sinn suchenden aber ihn nicht finden könnenden Menschen gut beschrieben. Vielleicht zu gut.
    Also nicht in dem Sinne, dass sich jetzt jeder einen Strick nimmt, der diesen Text liest - aber in dem Sinne, dass außer Beschreibung eigentlich auch nichts weiter gesagt wird.

    Eigentlich wird ein Grundgefühl nur unterschiedlich beschrieben, eine Handlung besteht nur insofern als dass das lyrische Ich am Schluß seine/ihre Konsequenzen zieht.

    Das finde ich persönlich ein bißchen langatmig.
    Auch ein paar Bilder oder Metaphern würden imho nicht schaden.

    Nahe kommt man diesem lyrischen Ich nicht wirklich. Ist halt so. Schade - aber was soll´s. Soll vorkommen. So in etwa. Man erfährt zu wenig, um wirklich Anteil zu nehmen - so geht es mir zumindest.

    Der Refrain könnte meiner Ansicht nach deutlich an Dynamik und Dramatik zunehmen: dieses Fallen - dieser freie Fall - ist im Grunde ein sehr starkes Bild, das man durchaus noch ausbauen könnte. Vielleicht das Fallen beschreiben. Vielleicht von Refrain zu Refrain dem Boden näher kommen. Irgendwas, das einem das Gefühl gibt: hier passiert etwas, das nicht zurück zu nehmen ist, das ein Ende bedeutet.

    Das ist alles aber auch Geschmacksache - bzw. mißt sich an dem eigenen Anspruch an den Text.

    Jedenfalls kommt die Grundsituation und das Grundgefühl sehr gut rüber.

    x-Riff
     
  4. n0 r3m0rs3

    n0 r3m0rs3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    2.06.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.07   #4
    nun das ever growing hatte ich nachgeschlagen, sozusagen "stetig wachsend", soll zumindest stetig wachsend heißen.


    "Slipping will to live" soll eignetlich schwindender lebenswille heißen.


    @ x-riff:
    mit dem refrain hast du recht, der wird wohl auch nicht so bleiben, diese 4 zeilen haben zwar am längsten zeit in anspruch genommen aber gelungen fand ich sie auch nicht.....werd mir da mal noch was überlegen, das mit dem Fallen ausbauen ist ne gute idee, da hätt ich dann auch noch ne metapher drin welche sich dank refrain durch das lied zieht und dadurch präsent ist.

    danke für korrektur und kritik^^


    grüße n0 r3m0rs3
     
  5. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 13.06.07   #5
    achso, ja dann lass das mal so. ich hätte stetig mit "steady" übersetzt, aber OK.

    "slipping" heisst nachlassen, wird aber wenig in diesem sinne benutzt, könnte man deutlicher machen die zeile. auch mit dem "to" bin ich mir nicht sicher, ich würde instinktiv "for" nehmen, so wie in "slipping employee loyalty for their company" oder so.

    mal sehen, was die anderen dazu schreiben...
     
  6. n0 r3m0rs3

    n0 r3m0rs3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    2.06.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.07   #6
    @ wilbour-cobb

    naja, dann könnt man auch "decreasing" nehmen, heißt ja auch nachlassend, ic hwar nur der meinung, dass slipping sich besser anhört.
     
  7. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 13.06.07   #7
    mir fallen ohne nachgucken 20 übersetzungen für "nachlassen" ein, alle haben irgendwie eine andere bedeutung. für die präzise bedeutung ist es schwierig, die wörter nach dem klang auszuwählen, für den klang des textes natürlich um so besser.

    "decrease" ist für mich immer mit "wert" verbunden, also, eine einflugschneise überm haus "decreases the value"

    in deinem fall würde ich zu "diminish" greifen, oder "slacken".

    aber wie gesagt, das sind feinheiten....
     
  8. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 13.06.07   #8
    I lose my will to live?
    I´m losing my will to live?

    Vielleicht sowas?
     
  9. n0 r3m0rs3

    n0 r3m0rs3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    2.06.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.07   #9
    hab mal am refrain gearbeitet, der hört sich jetzt ein biss landers an:

    I'm staring into space,
    Searching for the faults.
    Maybe I will find them
    On the ground, after my fall.
    A fall into a deep hole,
    A fall caused by supremacy.
    Is there a chance to escape?
    Can I defy my destiny?

    gefällt mir wesentlich besser als der erste, jetzt gefallen mir die strophen nimmer so, ich will jetzt noch ein motiv reinbringen (red half moon), weiß nur noch nicht wie, evtl auch in den refrain......
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 14.06.07   #10
    Yo - das liest sich schon anders - besser imho.
    Hier könnte ich mir auch:
    On the ground, after the clash.
    vorstellen.

    Yu - das passiert öfter ...
    Aber wenn Du keinen Zeitdruck hast (also den text hinbekommen muss, weil Auftritt, CD, was weiß ich), würde ich da weiter dran bleiben.

    Allerdings sagt mir jetzt ein "halber roter Mond" auf Anhieb nix - aber mach mal.

    Ich denke, der Text hat schon gewonnen und wird weiter gewinnen.

    x-Riff
     
  11. n0 r3m0rs3

    n0 r3m0rs3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    2.06.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.07   #11
    hier mal eine neue version, mit neuem refrain und mit pre chorus und mit der bisher vorgenommenen korrektur.




    Why?


    1. I stray through my life,
    a never ending maze.
    Losing control,
    Wasting precious days.
    Searching the right path,
    But I only lose my way.
    Imprisoned in reality,
    Nothing more to say.

    Pre Chorus: I’m staring into space,
    Searching for the faults.
    Maybe I will find them
    On the ground, after my fall.
    A fall into a deep hole,
    A fall caused by supremacy.
    Is there a chance to escape?
    Can I defy my destiny?

    Refrain: Walking under the red crescend,
    Asking me the question “why?”.
    I need to know how this will end,
    I want to deny – my fate



    2. Standing at the crossroads,
    don’t know where to go.
    Living in the shadows,
    Can’t cope with the blow.
    Ever-growing despair,
    diminishing will to live.
    Fight against the emptiness,
    Nothing more to give.

    Pre Chorus

    Solo

    3. Life – life is cruel.
    I – I’m the fool.
    Why do I deserve,
    this since my birth?

    Pre Chorus

    Refrain

    Refrain
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 14.06.07   #12
    Gefällt mir wesentlich besser.

    Übers Englische sollten nate oder wilbour noch mal drüber schauen.

    Ich finde auch gut, dass das Ende offen ist.

    x-Riff
     
  13. n0 r3m0rs3

    n0 r3m0rs3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    2.06.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.07   #13
    @ x-riff:

    hab heut wohl nen guten tag.......da musste der sicher tod wohl das lied verlassen^^
     
  14. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 14.06.07   #14
    Dann mach für jede Tagesform eine eigene Version:
    - Selbstmord vollendet
    - Selbstmord angedacht
    - offen
    - Springt, aber nur aus dem ersten Stock
    - Springt erst gar nicht

    Dann kannste auch immer ins Publikum fragen: soll er sterben oder nicht?
    Und die ganze Meute senkt dann wie im alten Collosseum den Daumen oder hebt ihn :D

    Sozusagen: song on demand - erhöht die Kundenbindung ungemein ;)

    x-Riff
     
  15. ETiTho

    ETiTho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    3.619
    Erstellt: 14.06.07   #15
    Du verwendest zweimal eine Form von "to search". An deiner Stelle würde ich "suchen" lieber mit "to look for sth" übersetzen, da "to search" im allgemeinen "durchsuchen" bedeutet. Aber du musst selber mal gucken was du ausdrücken willst und welches Wort dementsprechend passt.
    Gruß ETiTho
     
  16. Crusherle

    Crusherle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.07
    Zuletzt hier:
    8.01.11
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.07   #16
    Hoi. Mein erster Post hier freu :)

    Man könnte anstatt search tatsächlich to look for schreiben, allerdings ist das gegenüber dem search meines Erachtens ein Rückschritt. Ich persönlich finde das nicht so schlimm, dass da search zweimal steht. Zumal ja das Eine am Anfang des Lieds steht und das Andere am Ende.
    Lasst uns ma Synonyme für search suchen. ( Die Suche soll allerdings nicht nur auf die Synonyme begrenzt sein, können auch Wortverwandschaften sein).
    Also: to seek, to investigate, to observe (mir ist klar was das heisst, aber im Sprachgebrauch wird das des Öfteren auch verwendet), to look...kommt schreibt ihr auch mal was ;)

    So long
    Crusher

    P.S: Wollte Crusher aber ging nicht :)
     
  17. n0 r3m0rs3

    n0 r3m0rs3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    2.06.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.07   #17
    to quest, to scan, to search for sth.

    Auch interessant: to dowse = mit der Wünschelrute suchen

    Weiß nur nichtt wie ich's da reinbringen soll


    ist halt alles ne frage wie es mit der silbenanzahl hinkommt. das "seeking for" würd natürlich passen.

    @x-Riff: Das mit dem daumen hoch oder runter kommt echt geil. müsste man mal testen,
    "heil cäsar, die todgeweihten grüßen dich!".....................wär ne idee^^
     
  18. n0 r3m0rs3

    n0 r3m0rs3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    2.06.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.07   #18
    so leute, hier is die vorläufig endgültige fassung:


    Under the red crescend

    1. I stray through my life,
    a never ending maze.
    Losing control,
    Wasting precious days.
    Searching the right path,
    But I only lose my way.
    Imprisoned in reality,
    Nothing more to say.

    Pre Chorus: I'm staring into space,
    Seeking for the faults.
    Maybe I will find them
    On the ground, after my fall.
    A fall into a deep hole,
    A fall caused by supremacy.
    Is there a chance to escape?
    Can I defy my destiny?

    Refrain: Standing under the red crescend,
    Asking me the question "why?";.
    I need to know how this will end,
    I want to deny - my fate



    2. Standing at the crossroads,
    don't know where to go.
    Living in the shadows,
    Can't cope with the blow.
    Ever-growing despair,
    diminishing will to live.
    Fight against the emptiness,
    Nothing more to give.

    Pre Chorus

    Solo

    3. Life - life is cruel.
    I - I'm the fool.
    Why do I deserve,
    this since my birth?

    Pre Chorus

    Refrain
     
  19. n0 r3m0rs3

    n0 r3m0rs3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    2.06.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.07   #19
    so, das is nun die endgültige version, mit musik und allem drumherum, is ne schöne 7 minuten ballade, deswegen wurde der prechorus noch in den refrain mitgepackt.....sonst wärs dohc ein bisschen lang geworden.


    Under the red crescend


    Intro

    1. I stray through my life,
    a never ending maze.
    Losing control,
    Wasting precious days.
    Searching the right path,
    But I only lose my way.
    Imprisoned in reality,
    Nothing more to say.


    Refrain:
    I'm staring into space,
    Seeking for the faults.
    Maybe I will find them
    On the ground, after my fall.

    Standing under the red crescend,
    Asking me the question "why?";.
    I need to know how this will end,
    I want to deny - my fate


    2. Standing at the crossroads,
    don't know where to go.
    Living in the shadows,
    Can't cope with the blow.
    Ever-growing despair,
    diminishing will to live.
    Fight against the emptiness,
    Nothing more to give.


    Refrain: A fall into a deep hole,
    A fall caused by supremacy.
    Is there a chance to escape?
    Can I defy my destiny?

    Standing under the red crescend,
    Asking me the question "why?";.
    I need to know how this will end,
    I want to deny - my fate

    Solo

    Outro
     
Die Seite wird geladen...

mapping