Wie entferne Ich den Trussrod?(stratnachbau)

von Kerry_King_rules, 30.10.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Kerry_King_rules

    Kerry_King_rules Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.09
    Zuletzt hier:
    30.09.13
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Burgbrohl(RLP)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    701
    Erstellt: 30.10.09   #1
    Eine schönen freitag Mittag zusammen,
    ich würde gerne aus meinem Strathals den trussrod entfernen.über die :sufu: habe ich zwar diverses gefunden, jedoch sitzt das Gewinde zur Einstellung bei mir Korpusseits.
    Mit viel aufgewandter Körperkraft/-Gewalt kann ich ihn bereits ein wenig herausziehen, jedoch scheint es mir, als ginge es nun garnicht mehr weiter.
    Der Patient ist bereits kaputt, doch jetzt scheint es als würde sie post mortem vernünftige Verwendung finden(nicht so ein Schwachsinn), und zwar in einem Kunstprojekt, für das ich den hals durchtrennen muss.
    Wenn es hierfür auch andere Lösungen gäbe, wäre ich sicherlich auch über Hinweise erfreut:great:

    Vielen dank für die Hilfe
    mfg

    posti(janny:D)

    Edit:Bilders
     

    Anhänge:

  2. tsb.olaf

    tsb.olaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    678
    Erstellt: 30.10.09   #2

    Hi
    Vielleicht den Trussrod irgendwie spannen bzw. entspannen, damit er sich anders krümmt un so nich mehr verkantet?

    MfG
     
  3. Thor1980

    Thor1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    706
    Erstellt: 30.10.09   #3
    Geht es dir nur um den Trussrod? Wenn ja kannst du mit dem Hals/Holz etwas rauher umgehen. Irgendwo habe ich mal gelesen das man mit einem Bügeleisen den Leim zwischen Griffbrett und Hals erweichen kann.
    Soll so gehen: Heisses Bügeleisen auf das Griffbrett stellen, warten, mit einem Messer oder ähnlich dünnem zwischen den Hölzern trennen.

    MfG Thor
     
  4. FlyingFabi

    FlyingFabi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.09
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    602
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.751
    Erstellt: 30.10.09   #4
    Ähm ich muss mir jetz einiges verkneifen, aber
    1. er hat deutlich geschrieben dass "Der Patient bereits kaputt" ist, und
    2. Wo haste das denn her?!?! Bügeleisen sind für Kleidung da!!
    Er will doch den hals haben!! AUch wenn er nur den Trussrod wollen würde, muss man doch nich gleich das holz schrotten :cool:
    Wenn dann gehste mit Föhn ran, erhitzt das Griffbrett, der leim wird weich, und ritzts mit rasierklinge an.
    Dann versuchste es vorsichtig weiter aufzutrennen.
     
  5. Kerry_King_rules

    Kerry_King_rules Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.09
    Zuletzt hier:
    30.09.13
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Burgbrohl(RLP)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    701
    Erstellt: 30.10.09   #5
    Vielen dank schonmal für die Antworten!
    Entspannt ist alles,die Einstell-Mutter konnte ich schon ganz abdrehen, Spannung ist sicher keine mehr drauf.....trotzdem gut nachgedacht, unter Spannung täte sich sicher auch nichts mehr
    Wie FlyingFabi richtig erkannte,sollte der Hals unbeschadet bleiben, jedoch danke für den Tipp, wenn ich ein fretboard brauche weiß ich jetzt, wie:great:

    Danke für die Ergänzungen!!Fön ist natürlich etwas einfacher (und sicherer?!)
    Vielleicht könnte ich ja mal das innnere des TRod-tunnels erhitzen, denn mit Gleitcreme ist der net geschmiert;)
     
  6. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.611
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.586
    Kekse:
    61.213
    Erstellt: 30.10.09   #6
    Nimm einfach einen Trennschleifer mit einer Scheibe für Metalle. Die frisst sich auch durch das Holz und durch den Stahl sowieso. Beim Holz ev. etwas langsamer vorgehen, weil es sonst verkohlt. ;)
     
  7. Thor1980

    Thor1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    706
    Erstellt: 30.10.09   #7
    Und ein Fön ist für die Haare da, der Bimetall Schalter wird eine brauchbare durcherhitzung vermeiden. Vielleicht meinst du eher ein Heißluftgebläse.
    Ein Bügeleisen hat eher das was man eine Temperaturregelung als ein Fön, der ist dann für mehrere Minuten aus und der Hals wieder kalt.

    MfG Thor

    Edit: weg mit dem Griffbrett LINK
     
Die Seite wird geladen...

mapping