wie nutzt ihr Presets?

S
Sperp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
20.02.13
Beiträge
149
Kekse
0
Ort
Berlin
Zwei Fragen an alle, die eine elektromagnetische Orgel von Hammond spielen oder auch auf ihrem Clone die inversen Tasten haben:

Nutzt Ihr die Presets?
Und wenn ja, in welchen Situationen?
  • im Spiel, um schnell -neben den zwei Zugriegelregister Bb und B - noch auf weitere Presets zuzugreifen?
  • Oder für ganze Songs?
  • Oder habt Ihr so Standartbelegungen wie 888 oder 0088 darauf gelegt?
  • Oder was noch?

Ich meine, sie sind da und nehmen auch ordentlich Platz weg, und wenn man sie versehentlich auslöst hat man z.t. keinen Sound mehr.....aber ausser Taste A-Full Register habe ich noch nie eins benutzt?

Ich bin immer davon ausgegangen, dass auf meiner A100 noch die originalen Presets eingestellt sind, weil der Vor.-und Erstbesitzer kein Bastler war.
Aber siehe da...sie sind es nicht.
Jemand hat sich also die Mühe gemacht und sie verstellt.

Oder ist DAS (s.u.) irgendwann Standard geworden?

upper manuallower manual
TastepresetTastepreset
C#008 740 003 C#004 545 440
D008 308 003D004 432 000
D#008 383 842D#004 800 000
E088 800 888E003 800 460
F648 688 000F006 554 321
F#004 685 300F#004 642 200
G508 808 008G425 434 334
G#006 788 654G#008 330 000
[TBODY] [/TBODY]
A 778 877 777 A 857 767 666

(Leider hat es nicht geklappt, eine weitere Zeile einzufügen, deswegen sieht das A komisch aus.)

Also scheint jemand sie benutzt zu haben...
 
Don Leslie
Don Leslie
HCA Hammond/Leslie
HCA
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
29.08.05
Beiträge
1.847
Kekse
2.324
Ort
Düsseldorf Aachen Köln
Wenn ich so zurückblicke, so habe ich in all den Jahren nur äußerst selten voreingestellte Presets benutzt und mir auch nicht die Mühe gemacht, besondere Presets zu verdrahten.

Lediglich A# und B Preset (freie Kombination) benutze ich um zwischen Percussion 888 000000 (oder ähnlichen) und Full-Organ (888 888888) oder Squabble (800 008888), und das jeweils vorbeireitend pro Stück.
 
Helmut
Helmut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
16.04.04
Beiträge
2.554
Kekse
5.505
Ort
Region Stuttgart
da hat wohl jeder seine eigene Philosophie dazu.
Zu den "Original-Presets" lässt sich da gibt unterschiedliche Belegungen, die eine mehr sakral und die andere als Theatherorgan. Ich habe bestimmt in meinen Unterlagen die ursprünglichen Belegungen.
Ich habe schon lange nicht mehr die originalen Presets an meinem Chop, sondern ich versuche mir die etwas komplizierteren Registraturen darauf zu legen. Also Registraturen, die ich nicht ständig nutze und dann auch nicht auswendig einstellen könnte. Über die Jahre hinweg und auch immer von den Bands abhängig in denen ich gerade spiele, ändere ich die Belegung.
Ein andere Sache ist, wenn bestimmte Musikstücke ein sehr schnelles Umschalten des Sounds verlangen und die Einstellung spezifisch sein soll, auch so etwas lege ich mir dann auf einen Preset.
Eine allgemeine Beobachtung ist, je weniger Zugriegelsätze vorhanden sind, z.B. die Clones, um so mehr steigt das Bedürfnis nach Presets.
 
S
Sperp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
20.02.13
Beiträge
149
Kekse
0
Ort
Berlin
Ah...interessant.
ja. Auf meiner Gig-Orgel, der Crumar Mojo nutze ich auch Presets, weil ich keinen zweiten Satz Zugriegel habe.
Aber da kann ich (über Umwege) so ziemlich alles voreinstellen: Vibrato pro Manual, Lautstärke, Leslie slow/Fast/Stop, Drive, und -falls ich ohne Leslie unterwegs bin- sogar alle Einstellungen für meinen Leslie-Ersatz den GSI Burn usw.
Aber da ist es so, dass ich dann trotzdem korriieren kann...sprch: bewege ich einen Zugriegel, bleibt alles gleich und nur das dem Zugriegel entsprechende Register ändert sich. So kann ich das dem Raum anpassen. Das geht halt bei den Originalen Presets nicht...
 
gravitysangel
gravitysangel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
05.10.04
Beiträge
520
Kekse
1.196
Ort
Gelsenkirchen
Wir haben in der Band viele nahtlose Übergänge zwischen den Songs und ich nutze dann auch sehr unterschiedliche Registrierungen. Da bin ich tatsächlich froh über die Presets meiner C1. Ich weiß, die meisten hier im Forum können mit den digitalen Drawbars nichts anfangen, ich finde aber den Vorteil, dass ich nach einem Presetwechsel auch immer die Drawbars so habe, wie es auch klingt, für mich so groß, dass ich vor einem Upgrade der Orgel immer zurückschrecke. Da käme maximal noch die C2 in Frage, aber ich lasse das Ganze über einen Ventilator laufen, da ist, glaube ich, dann der Fortschritt in der Engine von C1 zu C2 dann nicht mehr so groß.
 
Dromeus
Dromeus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
05.08.10
Beiträge
687
Kekse
3.216
Ort
Bad Krozingen
Ich nutze Presets nur, wenn

- der ganze Song mit dieser Einstellung gespielt wird,
- die Einstellung nicht leicht zu merken ist, und
- mir wichtig ist, dass exakt diese Einstellung erfolgt.

In dem Fall ist mir auch egal, dass die physischen Zugriegel nicht mit dem Sound im Einklang stehen.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben