Wiedereinstieg...

von SharkDriver, 17.07.07.

  1. SharkDriver

    SharkDriver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    25.05.14
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.07   #1
    Hai Basser und Basserinnen,

    nach nunmehr 12 Jahren Bühnenabstinenz will ichs wieder wissen: Die Finger jucken, und die 4 Saiten müssen wieder gequält werden. :twisted:

    Da ich finanziell mitlerweile auf sehr solidem Boden stehe, möchte ich mir eine Stat-of-the Art Bassanlage zulegen. Möchte mich zunächst stilistisch nicht festlegen und suche daher eine möglichst flexible Anlage.

    Ich denke da an einen schönen Preamp incl. Effekte etc. in Verbindung mit einer dicken PA-Endstufe im 19" Rack, sowie möglichst leistungsstarken Boxen, die ich auf großen Bühnen auch einmal im Stereo-Setup betreiben möchte, es soll aber möglich sein, im Proberaum auch mit nur einer Box, eventuell 4x10, zu arbeiten.

    Hat jemand ne Idee, wie so eine Anlage aussehen würde? Komme aus der Nähe von SB, hier ists etwas schlecht mit antesten...

    cu
    SharkDriver
     
  2. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 17.07.07   #2
    Bei State of the Art fällt mir immer sofort Glockenklang ein. Da gibt es auch extra feine Endstufen und extra feine Böxchen zum kombinieren. Beispielsweise der Bugatti Preamp ist Stereo, (aber wie ich sehe momentan nicht lieferbar)...

    Gruesse, Pablo
     
  3. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 17.07.07   #3
    wenn geld wirklich keine rolex spielt, würde ich alternativ vll. als basis mit einer eden wp 100 navigator anfangen - systematisch (nicht nur) effekttechnisch (guter kompressor als basis ist drin) kombinieren/ausbauen. die wäre m.e. nicht nur schön flexibel :) . nähere soundvorstellung(en)?

    edit: wenn pablo schon den link liefert, passe ich natürlich auch nicht ;): http://www.eden-electronics.com/products/amps/indiv/wp100.asp
     
  4. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 17.07.07   #4
    ich hatte neulich mal die chance mich mit dem bassist von merqury (queencoverband) backstage zu unterhalten. er hat musik studiert und hat ständig verschiedene jobs-also vom studioeinsatz bis jazzcombos odergroße live gigs. er sagt er hat so ziehmlich alle amps durch. er schwört auf glockenklang. früher hatte er auch den bugatti preamp mit ner bugatti stereoendstufe und 2 take five. jedoch wurde im der amp geklaut. er spielt jetzt das heartrock top und ist sehr zu frieden. als ersatz hatte er noch den 1200 von genz benz dabei. ich steh auch grad vor der frage was mein letzter amp wird(Auswahl bis neulich:Eden WT 800,Ampeg Pro 4,Mesa M pulse,Glockenklang Heartrock).als ich dann aber mal das heartrock testen durfte war alles klar. er spielt selber 4er und n 5er MM. ich hab mit meinen Jazz Bass spielen dürfen.vorher hatte ich schon in diversen musikläden und der musikmesse testen können. mesa hat mich ja schön süchtig gemacht und den ampeg ton find ich halt unkompliziert, banddienlich und einfach nur fett. den eden fand ich von sehr neutral und warm bis dreckig oder drahtig sehr flexiebel bei absloutem edelton, aber das Heartrock hat für mich trozdem die nase vorne. ich mag den sound und die flexibilität meines JB und genau das kommt auch bei diesem amp rüber ohne das er steril oder kalt klingt. du hörst genau was deine finger spielen und nicht mehr diesen einheitsbrei. die dynamik ist der absolute hammer.
    kurz um: Hertrock ist warm,flexibel,absolut impulsstark und sehr detailauflösend. nach m sommer hab ich die kohle zusammen und das top bei mir. Review gibbet dann klar auch.
    früher oder später werden dan auch meine boxen von glockenklang sein :)
    hoffe ich konnte etwas helfen
    MFG
     
  5. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 17.07.07   #5
    +1 für Glockenklang!

    Ich hatte vor einiger Zeit das Vergnügen, die Take Five Neo (4x10) in Kombi mit dem Soul-Top und einem "gut abgehangenen" Jazz Bass zu hören. Diese Box ist einfach unglaublich: fett, dabei aber neutral, extrem dynamisch und wirkungsgradstark. Und das bei nur 25 kg! Der einzige Nachteil ist der Preis, aber wenn Kohle keine Rolle spielt - unbedingt antesten!
     
  6. SharkDriver

    SharkDriver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    25.05.14
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.07   #6
    Ok erstmal Danke!

    Glockenglang also... War zu meiner Zeit eher was für Jazzer... Scheint sich ja mächtig entwickelt zu haben. Mal schauen. Was ist eigentlich mit Trace Elliot, die waren vor 12 - 13 Jahren mächtig angesagt...

    cu
    SharkDriver
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 17.07.07   #7
    und sind immer noch eigen ... very british ;)
     
  8. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 17.07.07   #8
    Mal anders herum gefragt und mal unabhängig davon was angesagt ist (das ist nämlich momentan sehr vieles, je nach Geschmack), was schwebt dir denn so vom Sound her vor? Was cleanes à la TE?

    Gruesse, Pablo
     
  9. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 18.07.07   #9
    Also das aktelle Trace Elliot zeugs kann bei weitem nicht mit dem alten mithalten! Ich würde dir auch raten mal Glockenklang anzutesten, das ist der absolute Wahnsinn, sowohl was den Sound angeht aber auch leider die Preise :-(. Aber absolut sein Geld wert!

    Bei Eden habe ich schon oft was über Mängel und Rückgaben gehört ansonsten evtl. noch ein Gallien Krueger 2001, allerdings bleibt dabei noch die Frage des Geschmacks...
     
  10. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 18.07.07   #10
    Good point.
     
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 18.07.07   #11
    Ich mein so exorbitant teuer ist Glockenklang ja auch nicht. Wenn man sich was flottes von Ampeg holt ist man schnell in den gleichen Preisregionen.

    Gruesse, Pablo
     
  12. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 18.07.07   #12
    1700 Euro für ne 4/10er find ich schon ganz schön happig.
     
  13. SharkDriver

    SharkDriver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    25.05.14
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #13
    Hmmm, das ist eine gute Frage. Früher hab ich ne Craaft-Anlage mit 200Watt Transistoramp, dazu ein 5-Band Parametric EQ, und 4*12 Box in Höhe einer 8*10 gespielt, dazu ein Warwick Streamer aus der ersten Serie. (Könnte mir in der Ar*** beisen, daß ich den mal verkauft habe!). Der Sound war beim Slappen eher clean, so in Richtung Mark King, konnte aber auch knurrige Rocksounds fahren. Was will ich also heute? Denke nicht, daß ich mich stilistisch wesentlich verändern werde, man hat das halt so drin, auch nach 12 Jahren Pause... :rolleyes:

    Momentan hab ich zum Üben zuhause einen Fame Baphomet IV NTB, der kommt erstaunlicherwiese von der Bespielbarkeit recht nahe an den Warwick ran. Den Sound von dem Teil kann ich noch nicht wirklich beurteilen, da ich noch keinen Amp zuhause habe. Trocken und über meine aktiven Studiomonitore klingt er eigentlich recht vielversprechend. Echt interessant, was man heutzutage für wenig Geld so kaufen kann...:cool:
     
  14. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 18.07.07   #14
    Gut, es gibt eine 410er für ca. 1050,- EUR. Aber hast recht, hatte jetzt eher die Amps im Blick.

    Gruesse, Pablo
     
  15. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 18.07.07   #15
    Also der Typ hier ist nach 70 Gigs zufrieden:
    http://reviews.harmony-central.com/reviews/Bass+Amp/product/Trace+Elliot/AH1000-12+Head/10/1

    Sagt nichts, aber ich mein ja nur. Viele behaupten gerade bei von Gibson aufgekauften Marken, dass die Qualität massiv nachgelassen habe. Mag ja durchaus stimmen.

    Aber vielleicht sollte man sich dessen dennoch bewusst sein, wenn man so etwas ließt und dem Zeug trotzdem mal eine Chance geben.

    Kennst du Reviews von dem neuen Kram oder hattest du sogar die Möglichkeit TE zu testen und zu vergleichen?

    @Sharkdrive: Bzgl. dieser Präferenzen bin ich nicht auf dem Stand, deshalb klinke ich mich hier jetzt aus.

    Gruesse, Pablo
     
  16. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 18.07.07   #16
    Ich habe mal die neuen Sachen angetestet bzw. des öfteren schon gehört. Ich fand die jetzt nicht soo super toll da bleib ich lieber bei meinem Trace Top aus der Serie 6. Und die Qualität soll wirklich nicht der Wahnsinn sein, also ein Typ aus dem Laden meint das sich der Bezug von den Topteilen letztes Jahr im Sommer abgelöst hat...
     
  17. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 19.07.07   #17
    +1 für Glockenklang.

    Ich spiel die HeartRock/Double Kombination, ist einfach nur geil. von clean über angezerrt bis komplett verzerrt kann der Amp alles, Leistung ist auch da, der EQ ist der beste, den ich je angespielt habe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping